Chaos in Paris! Heftige Gewaltausbrüche der "Gelbwesten" 5.822
Helene Fischer: Schlagerstar gibt Gäste ihrer Weihnachts-Show bekannt! Top
Melanie Müller schockt die RTL-Superhändler: "Das Krasseste, das ich je gehört habe!" Top
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 6.857 Anzeige
"Kalte Pyrotechnik": Erste offizielle Choreo, DFB wiegelt ab Top
5.822

Chaos in Paris! Heftige Gewaltausbrüche der "Gelbwesten"

Ausschreitungen auf Champs-Élysées bei Protesten der "Gelbwesten"

Die Champs-Élysées bieten nach den Protesten der Gelbwesten ein Bild der Verwüstung. Und die Gegner von Präsident Macron wollen nicht lockerlassen.

Paris – Nach heftigen Gewaltausbrüchen bei Protesten der französischen "Gelbwesten" auf der Prachtstraße Champs-Élysées hat die Bewegung eine neue Kundgebung in Paris angekündigt. Sie rief auf ihrer Facebook-Seite für kommenden Samstag zu weiteren Protesten gegen Präsident Emmanuel Macron auf.

 Rauch steigt während eines Protestes gegen die Erhöhung der Kraftstoffsteuern auf der Champs-Elysees-Allee auf.
Rauch steigt während eines Protestes gegen die Erhöhung der Kraftstoffsteuern auf der Champs-Elysees-Allee auf.

Am Samstag war es zu schweren Ausschreitungen gekommen: Vermummte zerstörten Stadtmöbel, warfen teilweise Pflastersteine auf die Sicherheitskräfte und errichteten Barrikaden. In gelbe Warnwesten gekleidete Franzosen protestieren seit gut einer Woche gegen hohe Spritpreise und Macrons Reformpolitik.

Zwölf Stunden dauerten die Auseinandersetzungen in Paris, bei denen die Polizei mit Tränengas und Wasserwerfer auf die Krawalle reagierte. Von den vorweihnachtlichen Champs-Élysées war anschließend nicht mehr viel zu sehen, die berühmte Straße bot ein Bild der Verwüstung.

Man habe den Eindruck, hier habe ein Krieg stattgefunden, meinte die Bürgermeisterin des achten Pariser Stadtbezirks, Jeanne d'Hauteserre, zu dem die Champs-Élysées gehört. In den 30 Jahren, die sie in diesem Viertel wohne, habe sie so etwas noch nie gesehen, sagte die Politikerin dem Radiosender Franceinfo am Sonntag.

Demonstranten halten während einer Demonstration gegen die Erhöhung der Kraftstoffsteuern ein Banner mit der Aufschrift "Makron = Entlassung, Regierung = Rücktritt, System = Abschaffung",
Demonstranten halten während einer Demonstration gegen die Erhöhung der Kraftstoffsteuern ein Banner mit der Aufschrift "Makron = Entlassung, Regierung = Rücktritt, System = Abschaffung",

Landesweit beteiligten sich am Samstag nach offiziellen Angaben 106.000 Menschen an den Protesten.

Laut Innenminister Christophe Castaner sammelten sich in Paris rund 8000 Personen, darunter auch Mitglieder rechts- und linksextremer Gruppen. Auf den Champs-Élysées demonstrierten diesen Angaben zufolge bis zu 5000 Menschen. Wie viel Verletzte es dort bei den Auseinandersetzungen gab, wurde nicht bekannt. Insgesamt sollen bei den Protesten 24 Menschen verletzt worden sein, darunter 5 Polizisten. In anderen Vierteln der Hauptstadt und in anderen Städten des Landes verliefen die Proteste weitgehend ohne Zwischenfälle.

Präsident Macron reagierte mit Empörung auf die Ausschreitungen. "Schande über jene, die die Sicherheitskräfte angegriffen haben, Schande über jene, die anderen Staatsbürgern und Journalisten gegenüber gewaltsam geworden sind", schrieb er auf Twitter. Für diese Gewalttätigkeiten gebe es in der Republik keinen Platz.

Mit der Aktion in Paris wollten die "Gelbwesten" ihre Forderungen nach mehr sozialer Gerechtigkeit unterstreichen.

Demonstranten in gelben Warnwesten treffen auf der Champs-Elysees-Allee auf eine Barriere von Polizisten.
Demonstranten in gelben Warnwesten treffen auf der Champs-Elysees-Allee auf eine Barriere von Polizisten.

Viele von ihnen befürchten nun, dass die Bilder brennender Straßenbarrikaden und vermummter Demonstranten mit gelber Weste ihrer Bewegung schaden.

Die Randale begann am Samstagmorgen, als in gelbe Warnwesten gekleidete Demonstranten versuchten, Sicherheitsbarrieren zu durchbrechen, um zum Élyséepalast vorzudringen - dem Amtssitz Macrons. Die Polizei hatte im Zentrum der Hauptstadt zahlreiche Sperrzonen eingerichtet, in denen keine Proteste erlaubt waren, darunter der Concorde-Platz, der Bereich um den Élyséepalast und die Champs-Élysées.

Über diese Verbote setzten sich die Demonstranten aber teilweise hinweg. Castaner hatte vergeblich versucht, sie auf die Grünanlage neben dem Eiffelturm zu lenken. Der Vorschlag wurde von den "Gelbwesten" jedoch abgelehnt.

Bei den seit mehr als einer Woche anhaltenden Proesten sind bereits zwei Menschen ums Leben gekommen. Am vorherigen Samstag hatten sich nach Angaben des Innenministeriums landesweit mehr als 280 000 Menschen an den Protesten beteiligt, 106 waren verletzt worden.

Die Bewegung ist breit und diffus. Hinter ihr stehen keine Gewerkschaft und keine Partei. Ursprünglich richtete sich die Bewegung gegen zu hohe Spritpreise. Mittlerweile ist sie zu einer Protestbewegung geworden, die sich gegen Macron persönlich richtet.

Fotos: DPA

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 65.848 Anzeige
Greta Thunberg (16) vom "Time Magazine" zur Person des Jahres gekürt Top
Schwesta Ewa und das Gefängnis: Ist Haftaufschub der Rapperin schon bald vorbei? Neu
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.158 Anzeige
"Große Angst": Anne Wünsche äußert Eifersuchts-Gedanken Neu
Tödliche Attacken in Stuttgart und Augsburg: Wie sicher ist der öffentliche Raum? Neu
Wir sind schon dabei! Wer will unser Team noch verstärken? 1.807 Anzeige
Erschreckende Zahlen: Mehr als 170 Beinahe-Zusammenstöße von Flugzeugen Neu
Illegaler Welpenhandel: So erkennt man skrupellose Hunde-Händler Neu
Hasskommentare bei "Queen of Drags": Teilnehmerinnen kontern mit Video Neu
Die Katze im eigenen Bett: Wie gefährlich ist das wirklich? Neu
Alte Frau (74) liegt stundenlang schwer verletzt auf einer Straße: Der Grund ist traurig Neu
Mann will Katze beerdigen und schaufelt sich dabei sein eigenes Grab Neu
40-Jährige tot und zerstückelt: War es Totschlag oder Mord? Neu
Wau: Hündin sucht ihr Herrchen und kommt aufs Polizei-Revier Neu
Brückencrash: Gabelstapler fliegt von Laster, S-Bahn gesperrt! Neu
Reiseführer-Verlag MairDumont: Hacker attackieren Onlineshops Neu
Sie versteckt sich gern in Möbeln: Biss von neuer Spinnenart hat verheerende Folgen Neu
Welche sexy Spieler-Freundin zeigt sich hier im Schlabber-Jogginganzug? Neu
Tauben mit Cowboy-Hüten: witzige Aktion oder widerliche Tierquälerei? Neu
Tödlicher Schuss auf Zirkus-Zebra Pumba: Staatsanwaltschaft trifft Entscheidung Neu
Körper in zwei Hälften gerissen: Fischer findet bei Ausflug den Tod 1.264
12 Verletzte durch Böller: Geringe Strafe für 1. FC Köln verhängt 107
Kopfschuss-Mord an Georgier: Killer hatte wohl Helfer in Berlin 441
Rettung für Jobs in Sicht? Daimler baut Elektroautos selbst in Stuttgart 67
Tödlicher Schlag in Augsburg: Dashcam-Video soll Verdächtige entlasten 4.865 Update
Matrose fällt über Bord und wird zwischen Schiff und Schleuse eingequetscht 995
IKEA-Bote brutal niedergeschossen: Polizei fahndet nach diesem Mann 2.554
12-Jährige vermisst: Wo steckt Lydia? 1.562 Update
Neue Fotos zum Juwelen-Raub: Hier fahren die Einbrecher zum Grünen Gewölbe 12.851
"Das war's, wir trennen uns!" Sara Kulka über Ehe-Krise 4.177
Kölner Haie trauern um Fan, der beim Spiel zusammenbrach und nun verstorben ist 1.148
Massive Störungen im Bahnverkehr: Strecke zwischen Hanau und Fulda gesperrt! 880 Update
Diese Stadt lässt Schaufensterpuppen den Verkehr regeln 635
Ihre Wirbelsäule war krumm: Endlich kann Jara (5) wieder aufrecht laufen! 1.427
Weiße Weihnachten: In dieser Stadt stehen die Chancen auf Schnee besonders gut 2.697
Bald-Mama Angelina Heger treibt Sport und kassiert Shitstorm 1.297
Frau denkt, sie schreibt mit Gerard Butler: Dann nimmt das Unglück seinen Lauf 2.690
Mann tot unter Terrasse entdeckt: Er wurde seit 2001 vermisst! 9.612
Tragödie in Nationalpark: Elefant trampelt Frauen zu Tode, vier Menschen verletzt! 2.794
Berliner Caritas bedankt sich bei Frank Zander mit einem Lied für 25 Jahre Obdachlosenhilfe 641
Kollegah-Konzert in Nürnberg: Jugendliche nur mit erwachsener Begleitung erlaubt! 658
Gebühr für Rücksendungen beim Online-Shopping? Experten erklären die Folgen 1.298
Paukenschlag: Galeria Karstadt Kaufhof schluckt SportScheck! 3.062
Malle-Freunde müssen jetzt stark sein: Regierung will Sauftouris mit diesen Maßnahmen stoppen! 6.956
Thomas-Cook-Pleite: Bundesregierung wird Urlauber entschädigen 1.430
GZSZ-Hammer: Kehrt Jasmin Tawil zu "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zurück? 4.475
Nein, kein Mann: Diese Muskelberge gehören der wohl stärksten Frau der Welt! 6.478
Seine Fürze lassen Moskitos sterben, die Malaria übertragen! 7.236