Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

TOP

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

NEU

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

NEU

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

NEU
3.637

Schock in Paris: Kim Kardashian überfallen und mit Waffe bedroht

Was für ein riesiger Schock! Kim Kardashian in ihrem Hotelzimmer in Paris von zwei Männern überfallen und mit Waffe bedroht. 
Kim Kardashian am Sonntag in Paris. 
Kim Kardashian am Sonntag in Paris. 

Paris - Riesiger Schock für Kim Kardashian. Der Superstar wurde am Sonntag in ihrem Hotelzimmer in Paris von zwei maskierten Männern überfallen. 

Das bestätigt die französische Polizei. Laut den Beamten sollen die Räuber Schmuck im Wert von mehreren Millionen Dollar erbeutet haben.

Zuvor hatte CNN berichtet, sei Kim in ihrem eigenen Zimmer von zwei als Polizisten verkleideten Männern mit vorgehaltener Waffe bedroht worden, wie ihre Sprecherin Ina Treciokas berichtete. 

"Sie ist unfassbar geschockt, aber äußerlich unverzehrt", sagte die Sprecherin gegenüber CNN. Kardashian hält sich aktuell in Paris im Rahmen der Fashionweek auf. Auch ihre Mutter Kris Jenner und die beiden Schwestern Kourtney Kardashian sowie Kendall Jenner sind dabei.

Unklar ist, ob die drei Frauen bei dem Überfall ebenfalls im Zimmer von Kim waren. Ihr Ehemann Kanye West brach sofort seinen Auftritt beim Meadows Festival in New York ab, als er von dem Überfall hörte. Auf Twitter kursieren Videos, auf denen man hört, wie Kanye mitten in der Performance seines Songs "Heartless" den Fans sagt: "Sorry, ich habe einen persönlichen Notfall. Ich muss gehen."

Wenige Stunden vor dem Überfall besuchte Kim noch die Fashionshow von Givenchy, auf der ihre Schwester Kendall als Model mitlief. 

Update, 15.00 Uhr:

Der Bild sind mittlerweile noch mehr erschreckende Details über den Raub bekannt. Die fünf Täter sollen um 2.30 Uhr nachts den Nachtportier des Luxus-Hotels mit der Waffe bedroht und ihn so gezwungen haben, sie zu Kims Apartment zu bringen.  

Zwei der Räuber sollen sich zu Kim geschlichen und sie im Badezimmer gefesselt und eingesperrt haben. Wie französische Medien berichten, soll Kims Verlobungsring gestohlen worden sein, der schon allein etwa 3,5 Millionen Dollar wert ist. 

Auch zwei Smartphones klauten die Täter. Die Frage, die sich bei diesem Vorfall vermutlich jeder stellt: Wo waren Kims Leibwächter? 

Die sollen an dem Abend ihre beiden Schwestern Kourtney (37) und Kendall (20) in den Nachtclub "Arc" begleitet haben. Warum diese jedoch nicht ihre eigenen Bodyguards zur Seite hatten, ist unklar.

Fotos: Imago

Riesen-Shitstorm: dm bringt eine Tattoo-Creme auf den Markt

NEU

Dieser Stadtrat fordert bezahlte Sex-Pause für Angestellte

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.090
Anzeige

Radlerin wird angebaggert und rächt sich dafür auf ihre Weise

NEU

Auswärtiges Amt sucht neue Mitarbeiter mit GZSZ-Lovestory

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.759
Anzeige

Wegen diesem Tippschein ist ein Mann stocksauer auf Fußball-Star Sané

NEU

Spektakuläre Entdeckung: Was macht diese Würgeschlange im Freien?

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.934
Anzeige

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

2.655

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

2.052

Leipziger Buchmesse: Raum für politischen Austausch und Diskussion

185

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

182

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

2.125

Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

1.944

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

3.203

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

2.092

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

5.920

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

8.363

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

11.843

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

4.581

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

10.079

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

8.322

Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

7.910

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

3.133

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

4.011

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

3.975

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

5.405

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

959

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

5.540

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

4.860

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

4.176

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

6.322

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

2.317

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

8.858

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

2.593

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

10.848

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

4.926

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

1.449

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

1.342

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

2.147

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

2.864

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

600