Schock für Energy-Fans: Franzi macht Schluss!

Leipzig - Damit hätte jetzt niemand gerechnet! Radio-Moderatorin Franzi Mühlhause (28) verlässt Energy Sachsen - und das schon im Sommer!

Mit dem Post gab Franzi das Aus auf Instagram bekannt.
Mit dem Post gab Franzi das Aus auf Instagram bekannt.  © Screenshot/Instagram/franzimupu

Fünf Jahre war sie gemeinsam mit ihrem Kollegen Julian Mengler (32) die Stimme von "Energy Knallwach", die letzte gemeinsame Sendung ist schon Mitte Juli. Danach ist Schluss mit der gemeinsamen Radiozeit.

Franzi verlässt Leipzig, geht zurück in ihre Thüringer Heimatstadt Nordhausen. Aber warum??? "Ich möchte nach fast zehn Jahren Radio noch einmal was ganz Neues machen und habe mich entschieden, im Sommer eine Ausbildung zu beginnen", erklärt die beliebte Moderatorin. "Das war natürlich keine leichte Entscheidung, da ich das Team, den Sender und ganz besonders meinen Moderationspartner Julian unheimlich vermissen werde. Auf der anderen Seite freue ich mich riesig auf die Ausbildung, meine Heimat und meine Familie."

Ihre Radio-Familie bei Energy lässt Franzi nur sehr ungern gehen. "Die gemeinsame Arbeit mit Franzi war für uns alle eine ganz tolle Zeit", sagt Programmchef Oli Harrington.

"Mit ihrem unverkennbaren Lachen hat sie uns und unseren Hörerinnen und Hörern immer gute Laune bereitet. Sie wird uns sehr fehlen. Aber natürlich muss sie ihrem Herzen folgen und wir wünschen ihr für ihren neuen Berufsweg alles, alles Gute. Danke für die tolle Zeit, liebe Franzi!"

Franziska Mühlhause (28) zieht es zurück in ihre Heimat nach Thüringen.
Franziska Mühlhause (28) zieht es zurück in ihre Heimat nach Thüringen.  © Screenshot/Instagram/franzimupu

Aber wie geht’s denn jetzt mit der beliebten Morningsshow weiter? Julian wird wohl erstmal allein vor dem Mikro stehen.

"Julian ist Vollblutmoderator und wird die Show in der nächsten Zeit auch als Solist rocken. Parallel schauen wir natürlich wie wir das Team wieder langfristig verstärken und das Programm und die Redaktion für die Zukunft rüsten können", so Harrington weiter.

Auch Franzi fällt der Abschied nicht leicht. Aber, ob Julian jemals einen Ersatz für sie finden wird? "Ach was. Das muss er ja gar nicht. Jeder ist ersetzbar und einzigartig", sagt Franzi exklusiv auf TAG24-Anfrage. "Es ist schwer. Auch für mich. Aber ich muss raus aus der Komfortzone und glücklich werden."

Die 28-Jährige zieht es in ihre Heimat zurück. "Glück war es für mich, Radio machen zu dürfen. Bis ich gemerkt habe, dass es mich nicht mehr glücklich macht. Es wird Zeit, in die Welt zu gehen und neue Dinge zu erleben. Neue Herausforderungen anzunehmen."

Sie wird eine Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste machen. Ein bisschen Hoffnung für die Fans der Radiomoderatorin bleibt aber: "Der Weg zurück ist immer möglich…"


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0