Frau wird schwer verletzt, in Gebüsch gezerrt und vergewaltigt

Mit einem Großaufgebot hatte die Polizei nach Hinweisen auf den Täter gesucht.
Mit einem Großaufgebot hatte die Polizei nach Hinweisen auf den Täter gesucht.

Erfurt - Am Erfurter Landgericht beginnt am Freitag der Prozess gegen einen 33-Jährigen, der eine Frau brutal vergewaltig haben soll.

Vor einem halben Jahr soll der Mann die Frau am helllichten Tag erst schwer verletzt, dann in ein Gebüsch gezerrt und vergewaltigt haben.

Mit einer bundesweiten Fahndung hatte die Polizei nach dem Täter gefahndet, ihn schließlich zehn Tage nach der Tat in Staßfurt in Sachsen-Anhalt gefunden.

Bei seiner Festnahme wehrte sich der Mann heftigst gegen die Beamten, schlug und trat um sich.

Der Iraker, der seit 2009 in Deutschland lebt und zuletzt in Magdeburg gemeldet war, sitzt seit seiner Festnahme im August in Untersuchungshaft.