Frau entdeckt Pickel auf Po und stirbt

Indianapolis (Indiana, USA) - Was für ein Albtraum! Carol Martin entdeckte nach ihrem Florida-Urlaub einen großen Pickel auf ihrer Pobacke. Wenige Tage danach stirbt sie.

Ihre Kinder mussten den diesjährigen Muttertag ohne ihre Mama Carol Martin verbringen.
Ihre Kinder mussten den diesjährigen Muttertag ohne ihre Mama Carol Martin verbringen.  © Facebook/Screenshot/Tonya Parish

Die Familie von Carol Martin steht immer noch unter Schock. Weil die Ärzte nichts schlimmes vermuteten, musste die Amerikanerin sterben.

Wie "The Indy Channel" berichtet, kehrte Carol Martin mit ihrer Familie im Februar aus dem Urlaub in Florida nach Hause zurück und bemerkte einen riesengroßen Pickel auf ihrem Po, der sehr schmerzte.

Als sich dieser immer mehr entzündete, ging sie sofort zum Arzt und ließ sich untersuchen. Dieser aber winkte ab und beteuerte, es sei nichts schlimmes und verschrieb lediglich Antibiotika und ein Heizkissen.

Doch die Wunde schien nicht zu heilen. Erst beim dritten Arztbesuch wurde Carol Martin Gewebe entnommen und dieses gründlich untersucht.

Die Schock-Diagnose: Nekrotisierende Fasziitis, ein fleischfressendes Bakterium, das Haut und Gewebe zerstört! Typische Symptome dieser sehr seltenen Infektion reichen von Übelkeit, Erbrechen über Hautbläschen bis zu stark geschwollener, rötlicher Haut.

Sofort wurde die Frau ins Krankenhaus überführt. Doch für sie kam jede Hilfe zu spät. Wenige Tage später erlag sie ihrer Infektion.

Einem US-Fernsehsender äußerte der Ehemann den Verdacht, dass sich die Amerikanerin die lebensbedrohliche Infektion im Pool des Hotels in Florida eingefangen habe.