Beziehungstat in Berlin-Wedding: Mann ersticht Frau

Berlin - Einen Tag nach dem Fund einer toten Frau in einer Wohnung in Berlin-Wedding steht die Todesursache fest. Die 28-jährige Frau wurde laut Obduktion mit Messerstichen getötet, wie die Berliner Generalstaatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte.

Polizeiwagen stehen in der Kameruner Straße.
Polizeiwagen stehen in der Kameruner Straße.

Der schwer verletzte, gleichaltrige Beschuldigte soll mutmaßlich daraufhin versucht haben, sich das Leben zu nehmen, bevor er und die Tote am Dienstagmorgen in einer Wohnung in der Kameruner Straße entdeckt wurden.

In der Mitteilung war von einer "Beziehungstat" die Rede.

Im Laufe des Mittwochs soll Haftbefehl wegen Totschlages gegen den 28-Jährigen im Rahmen einer "symbolischen Vorführung" im Krankenhaus beantragt werden, hieß es weiter.

Update, 20.30 Uhr

Gegen den 28-Jährigen, der in einer Klinik liegt, wurde Haftbefehl wegen Totschlages erlassen, wie die Generalstaatsanwaltschaft Berlin am Abend mitteilte.

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0