Frau gießt Abdruck von Vagina: jetzt wollen das alle haben

Clacton on Sea - Echter Verkaufsschlager oder einfach nur eine verrückte Idee? Bobbie Jillions (34) stellt täuschend ähnliche Nachbildungen von Frauen-Vaginas her. Das steckt dahinter.

Bobbie Jillions (34) bildet eine Vagina täuschend echt nach.
Bobbie Jillions (34) bildet eine Vagina täuschend echt nach.  © Facebook Screenshot Bobbie Jillions

Gemeinsam mit einer Freundin, die sich darum sorgte, dass ihre Genitalien nicht hübsch genug seien, kam sie auf die Idee einen Vagina-Abdruck zu kreieren.

Seitdem sie das Ergebnis im Internet veröffentlichte, wird sie mit Anfragen überhäuft. Das gefällt der Britin, die aus der Nähe von Essex stammt, sehr.

"Der menschliche Körper sollte kein Tabuthema sein. Ich hoffe, dass meine Modelle die Menschen dazu bringen, sich sicherer zu fühlen [...], erhofft sich Jillions einen positiven Effekt ihrer nachgebildeten Geschlechtsteile.

"Ich hoffe dies wird Frauen ermutigen, offener und bequemer mit ihren Körpern umzugehen", plaudert die alleinerziehende Mutter gegenüber The Sun aus.

Die Frau kann sich sogar vorstellen, Casting-Partys für Frauen oder Männer anzubieten, bei denen Geschlechtsteile gegossen werden und man dazu das ein oder andere Getränk zusammen genießt.

Ihre Ideen für die Verwendung eines solchen Genital-Abdrucks sind vielfältig. Diese könnten einerseits als "Valentinstags- oder Weihnachtsgeschenk" genutzt werden, alternativ könnte man sich aber auch einen Vagina-Abguss an die Wohnungstür hängen, um unerwünschte Gäste damit abzuschrecken.

Mit solchen Gießvorgängen hat Bobbie Jillions ihre Übung, weil viele Leute schon zu ihr gekommen sind, Hand- oder Fußabdrück gegossen haben wollten. Sie nutzt dafür Alginat, ein Material, das auch Zahnärzte oft verwenden.

Auch viele Männer sollen sich bereits bei der Mutter gemeldet haben und können es gar nicht erwarten, ihre Kronjuwelen als Modell im Schlafzimmer stehen zu haben.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0