Ermittlungen offenbaren: Gewalttätiger Mann erstickte vermutlich seine Partnerin!

Düsseldorf - Die Ermittlungen der Polizei in Düsseldorf haben einen mutmaßlichen Mord aufgedeckt: Ein Mann (39) steht im Verdacht, seine Partnerin (31) erstickt zu haben.

Die Ermittler konnten nachweisen, dass die Frau erstickt wurde. (Symbolbild)
Die Ermittler konnten nachweisen, dass die Frau erstickt wurde. (Symbolbild)  © 123RF

Der brutale Fall liegt bereits einige Wochen zurück: Am 10. Februar mussten Rettungskräfte zu einer leblosen Frau in Unterrath ausrücken. Die Sanitäter konnten nur noch den Tod feststellen.

Doch schon damals ergaben sich laut Polizei Düsseldorf und Staatsanwaltschaft erste Hinweise auf einen Totschlag oder Mord.

Die Mordkommission ermittelte und nahm auch den 39-jährigen Partner unter Verdacht.

Er war bereits in zahlreichen Fällen wegen häuslicher Gewalt gegen seine Partnerin polizeibekannt. Er stritt allerdings ab, seine Partnerin umgebracht zu haben.

Das Problem bei den Ermittlungen: Die Obduktion brachte zunächst keine Klarheit über die Todesursache.

Nach drei Wochen Ermittlungsarbeit gelang allerdings ein Durchbruch: Die Frau wurde erstickt und der verdächtige Partner am Donnerstag in Untersuchungshaft genommen. Er schweigt zu den Vorwürfen, so die Polizei Düsseldorf

Wurdest Du als Frau Opfer von Gewalt? Beim "Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen" erhältst du anonym und kostenlos Hilfe und Beratung. Unter der 08000 116 016 erreichst Du das Telefon an 365 Tagen im Jahr. Der Anruf beim Hilfetelefon ist kostenlos. Das Angebot stammt vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben.

Die Ermittlungen dauern an.
Die Ermittlungen dauern an.  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Düsseldorf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0