Frau kauft Geschenk für Baby-Party, dann muss die Polizei einschreiten

Kalifornien (USA) - Amüsiert erzählt Veronica Alvarez-Rodriguez auf Facebook über das wohl merkwürdigste Geschenk, das jemals auf einer Baby-Party an werdende Eltern überreicht wurde. Ein halbautomatisches Gewehr.

Statt der Wippe hat Veronica Alvarez-Rodriguez ein Gewehr gekauft.
Statt der Wippe hat Veronica Alvarez-Rodriguez ein Gewehr gekauft.  © Screenshot/Facebook/Veronica Alvarez-Rodriguez

Dass die Waffengesetze in den USA für den europäischen Geschmack etwas locker sind, ist bekannt.

Ein halbautomatisches Gewehr auf einer Baby-Party zu verschenken, ist aber auch für amerikanische Verhältnisse wohl eher ungewöhnlich. Dennoch ist genau das am Sonntag passiert.

Eigentlich wollte Veronica Alvarez-Rodriguez bei dem beliebten Sozialkaufhaus "Goodwill" ein schönes, günstiges und vor allem passendes Geschenk für das ungeborene Baby ihrer Freunde kaufen.

Goodwill zeichnet sich dadurch aus, dass Menschen dort ihre alten oder nicht benutzten Sachen für einen kleinen Preis verkaufen oder auch spenden können, die das Geschäft dann wieder günstig weiterverkauft.

Es scheint Veronicas Glückstag gewesen zu sein. Tatsächlich ergatterte sie für nur umgerechnet etwa neun Euro eine Wippe der Marke "Baby Einstein".

Glücklich über den Schnapper verließ sie, ohne in die Verpackung zu schauen, mit dem großen Karton das Geschäft.

Kaum auf der Feier angekommen, überreichte sie dem werdenden Vater das große Geschenk. Als er den Karton dann begeistert öffnete, staunten alle Anwesenden nicht schlecht.

Statt der Wippe hielt er ein halbautomatisches Gewehr, eine Mossberg 715T, in den Händen. Zwar freute sich der Beschenkte sehr über die unverhoffte Schusswaffe, trotzdem wurde die Polizei sofort über den merkwürdigen Fund informiert.

Seit Mittwoch laufen jetzt die Ermittlungen, so die "MilitaryTimes".

Schließlich muss herausgefunden werden, woher die Waffe kommt. Gestohlen sei sie jedenfalls nicht.

Ein Polizist fotografiert das Gewehr.
Ein Polizist fotografiert das Gewehr.  © Screenshot/Facebook/Veronica Alvarez-Rodriguez

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0