Rätselhafter Fall: Frau treibt leblos im Planschbecken im Stadtpark

Hamburg - Eine schreckliche Entdeckung hat eine Fußgängerin am Sonntagvormittag im Hamburger Stadtpark gemacht.

Der Rettungsdienst versorgt die Frau und bringt sie zum Rettungswagen.
Der Rettungsdienst versorgt die Frau und bringt sie zum Rettungswagen.  © JOTO

Sie fand gegen 9.45 Uhr eine leblose Frau im Planschbecken am Kinderspielplatz.

Die Frau trieb mit dem Gesicht im knietiefen Wasser und bewegte sich nicht mehr.

Der alarmierte Rettungsdienst belebte die Frau wieder und brachte sie in ein Krankenhaus; sie schwebt weiterhin in Lebensgefahr.

Die Frau konnte bisher nicht identifiziert werden.

Auch ist völlig unklar, wie sie ins Planschbecken geriet.

Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, war etwa eine Stunde zuvor eine "verwirrte Person" im Stadtpark gemeldet worden.

Die Polizei suchte, fand aber nichts.

Ob es sich bei der "verwirrten Person" um die nun gefundene Frau handelt, ist unklar.

Feuerwehrfahrzeuge stehen am Planschbecken im Stadtpark.
Feuerwehrfahrzeuge stehen am Planschbecken im Stadtpark.  © JOTO

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Hamburg Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0