Frau wird nicht bedient, dann verliert sie die Geduld und zückt eine Waffe!

Flint (USA) - Eine 33-Jährige fuhr zu Taco Bell und wollte etwas bestellen. Als sie nicht sofort bedient wurde, tickte sie aus.

Am Drive-Thru-Schalter eines Taco Bell geschah der Überfall. (Symbolbild)
Am Drive-Thru-Schalter eines Taco Bell geschah der Überfall. (Symbolbild)  © 123RF/milesbeforeisleep

Ihre Bestellung wollte Brittani Felton (33) am 15. Februar um 2 Uhr nachts am Drive-Thru-Schalter des mexikanischen Restaurants aufgeben. Scheinbar war dort aber niemand sofort vom Restaurant-Personal zu sprechen.

Die Frau fuhr daraufhin mit ihrem Wagen direkt an das Übergabefenster vor. Dort machte sie kurzen Prozess und schoss einmal geradewegs hindurch in das Lokal, wie Fox News berichtete.

Zum Glück traf sie keine Angestellten. Doch der Schock in der Filiale saß tief. Sofort wurde deshalb die Polizei gerufen. Felton floh daraufhin mit ihrem Auto.

Anhand von Videos der Sicherheitskameras konnte das Fahrzeug der 33-Jährigen identifiziert werden. Über das Kennzeichen fanden die Polizisten rasch heraus, wer die Täterin war. Sie wurde innerhalb von wenigen Stunden verhaftet, wie die Behörde auf Facebook mitteilte.

Bei der Verhaftung fanden die Beamten auch eine lila Pistole im Wagen der Frau - genauso, wie sie die "Taco Bell"-Angestellten beschrieben.

Brittani Felton wird deshalb wegen zweier Angriffe mit Mordabsicht und Missbrauch einer Schusswaffe angeklagt.

Mehr zum Thema Überfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0