Frau erleidet heftigen Schlaganfall: Unfassbar, welche Ursache Ärzte feststellen

London - Bobbie Jarvis (24) nimmt die Pille seit ihrem 17. Lebensjahr. Probleme, die mit dem Verhütungsmittel einhergehen, hatte die Britin nie, behauptet sie. Anfang Februar bekam die 24-Jährige plötzlich starke Kopfschmerzen und ging zum Arzt.

Bobbie Jarvis (24).
Bobbie Jarvis (24).  © Screenshot/Facebook/Bobbie Jarvis

Dieser verwies die 24-Jährige an ein Krankenhaus in London, doch die Mediziner konnten nichts feststellen - die junge Frau wurde wieder nach Hause geschickt.

Die ständigen Kopfschmerzen aber blieben. Eines Tages entschied sich Bobbie dazu, zu ihrem Freund Christian zu fahren. Als sie dort auf ihn wartete, konnte die junge Frau plötzlich ihren einen Arm nicht mehr spüren. Der "Sun" sagte sie: "Ich konnte plötzlich meinen Arm nicht mehr kontrollieren. Er hing einfach runter und ich konnte ihn hin und herschwenken, ohne das ich etwas spürte. Meine ganze Hand war auch taub. Ich geriet in Panik."

Um Hilfe zu holen, suchte sie nach ihrem Handy und konnte es nicht finden. Um auf sich aufmerksam zu machen, lief die junge Frau in den Garten. Dort verlor die 24-Jährige das Bewusstsein und kippte um. Glücklicherweise kam ihr Freund schnell nach Hause und fand Bobbie am Boden.

Im Krankenhaus stellten die Ärzte einen Schlaganfall fest - verursacht durch die Pille, sagten die Ärzte. "Im Krankenhaus fanden sie heraus, dass die Pille Schuld war. Sie hatte die Reaktion ausgelöst", erzählt Bobbie. Das Verhütungsmittel habe das Blut verdickt, weshalb der Schlaganfall ausgelöst wurde.

Auf Facebook zeigte die 24-Jährige in einem Video, wie sie nach dem Schlaganfall wieder laufe lernte.
Auf Facebook zeigte die 24-Jährige in einem Video, wie sie nach dem Schlaganfall wieder laufe lernte.  © Screenshot/Facebook/Bobbie Jarvis

Als es der jungen Frau besser ging, durfte sie bereits nach sieben Tagen wieder nach Hause, erzählt sie. Doch die Anfälle kehrten wieder. Am 5. März musste Bobbie erneut ins Krankenhaus eingeliefert werden.

"Die Anfälle haben meinen ganzen linken Arm gelähmt. Auch mein linkes Bein und ein Teil meiner Schulter waren betroffen. Der Schlaganfall war auf der rechten Seite meines Gehirns. Die Schwellung wurde dann zu stark", erzählt die Britin.

Durch die Schwellung sei Bobbie kurzzeitig sogar auf einem Auge blind geworden. Das habe sich nun aber wieder gegeben, sagt die junge Frau. Insgesamt sechs Wochen liegt sie nun schon im Krankenhaus und wartet auf die Reha.

Die Ärzte meinen, dass sich die Britin wieder vollständig erholen wird. Das kann aber noch eine ganze Weile dauern. Die Pille wird Bobbie nie wieder nehmen, sagt sie. "Du denkst nicht an die Nebenwirkungen, wenn du sie nimmst. Ich wünschte, ich hätte auf diese geachtet, dann wäre das alles nicht passiert."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0