Frau stirbt, nachdem sie Brand vermeintlich löschte

Karlsruhe - Eine 61-jährige Frau kam am Mittwoch bei einem Schwelbrand in ihrer Wohnung im baden-württembergischen Palmbach (Nähe Karlsruhe) ums Leben.

Es entstand vermutlich ein Schwelbrand, der Rauch entwickelte. (Symbolbild
Es entstand vermutlich ein Schwelbrand, der Rauch entwickelte. (Symbolbild  © 123RF

Die Feuerwehr rückte gegen 9 Uhr zu einer Wohnung im Ortsteil Palmbach aus, da Rauch aus der Dachgeschosswohnung qualmte.

Die Feuerwehrmänner fanden in der Wohnung eine leblose Frau. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der 61 Jahre alten Frau feststellen, teilt die Polizei mit.

Offenbar hatte sich in der Nacht ein Feuer im Bereich eines Schwedenofens entfacht, das die Frau vermeintlich löschte. Später entstand vermutlich ein Schwelbrand mit starkem Rauch, den die Frau im Schlaf nicht bemerkte.

In der Wohnung waren keine Rauchmelder angebracht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 50.000 Euro.

Die Feuerwehrmänner fanden die Frau tot in ihrer Wohnung. (Symbolbild)
Die Feuerwehrmänner fanden die Frau tot in ihrer Wohnung. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0