Frau vergewaltigt nach Party ein Pärchen

Die Frau verging sich an dem seinen Rausch ausschlafenden Pärchen.
Die Frau verging sich an dem seinen Rausch ausschlafenden Pärchen.

Hagen - Nach einer feuchtfröhlichen Party verging sich eine 27-Jährige an einem befreundeten Paar. Dafür stand sie jetzt vor Gericht.

Es geschah am 27. Juni 2014: Sechs Freunde - drei Männer, drei Frauen - trafen sich in einer Gartenlaube zum gemeinsamen Fußballgucken. Bei der WM spielte Deutschland gegen die USA.

Nach Abpfiff ging die lustige Runde in die Verlängerung. Bier und Schnaps flossen in Strömen. Bis sich die Gesellschaft auflöste und die letzten vier Gäste sich in die Laube zurückzogen.

Die 27-Jährige legte sich zunächst auf die Eckbank. Als sie gegen 5 Uhr Morgens wach wurde, fühlte sie sich zu dem auf dem Sofa schlafenden Pärchen hingezogen und ließ ihrem Bedürfnis freien Lauf.

Der ungewöhnliche Missbrauchsfall landete vor Gericht.
Der ungewöhnliche Missbrauchsfall landete vor Gericht.  © DPA

Sie hockte sich neben die Couch, öffnete dem 32-jährigen Mann die Hose und nahm sein bestes Stück in den Mund. Gleichzeitig befingerte sie die daneben schlafende Frau (22) zwischen den nackten Beinen.

Als der Mann von der Sonderbehandlung wach wurde, schrie er laut, dann wurde die Polizei gerufen, die am Tatort Spuren sicherte.

Jetzt stand seine Peinigerin vor Gericht.

Wie die Westfalenpost berichtete, bestritt sie die Vorwürfe. Allerdings konnten ihre DNA-Spuren am Penis des Mannes und DNA der missbrauchten Frau an ihren Fingern festgestellt werden.

Der Richter kannte kein Pardon und verurteilte die Vergewaltigerin zu drei Jahren Gefängnis. Der missbrauchte Mann ist seit dem Vorfall in psychiatrischer Behandlung.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0