Frauen töten fast einen Mann und richten mit dessen Auto absolutes Chaos an

Mit lebensgefährlichen Verletzungen brach der Mann im Hauseingang zusammen, nachdem die Frauen auf ihn eingestochen hatten.
Mit lebensgefährlichen Verletzungen brach der Mann im Hauseingang zusammen, nachdem die Frauen auf ihn eingestochen hatten.  © privat, Tom Wunderlich

Erfurt/Dortmund - Was ging nur in den Köpfen der beiden jungen Frauen vor, als sie am Dienstag einen versuchten Mord in Erfurt begingen und dann in Dortmund für Chaos sorgten?

Die unglaubliche Geschichte nimmt am späten Mittwochabend ihren Lauf. Gegen 22.15 Uhr ist ein 30-jähriger Mann in Erfurt mit zwei 18 und 19 Jahre alten Frauen unterwegs. Plötzlich sticht die ältere der Beiden mehrmals mit einem Messer auf den Fahrer ein und verletzt ihn dabei lebensgefährlich. Mit allerletzter Kraft kann er sich aus seinem VW retten und flüchtet in einen Hauseingang (TAG24 berichtete). Dort bricht er zusammen.

Währenddessen machen sich die beiden jugendlichen Damen das Auto des Mannes zu eigen und düsen davon. Wohin ist vorerst ungewiss. Bis die Beiden in Dortmund verhaftet werden. Dort hinterlassen sie eine Spur der Verwüstung.

Ermittler sicherten nach dem versuchten Mord zahlreiche Spuren am Alfred-Delp-Ring.
Ermittler sicherten nach dem versuchten Mord zahlreiche Spuren am Alfred-Delp-Ring.

Ermittlungen wegen versuchtem Mord

Sie bauten in nicht mal einer Stunde fünf Unfälle und verursachten dabei einen Sachschaden von rund 53.000 Euro. Nach ihrer Krawall Tour durch die Stadt im Westen Deutschlands versuchten sie zu flüchten, jedoch mit geringem Erfolg. Sie wurden an der Allensteiner Straße festgenommen.

Oberstaatsanwalt Hannes Grünseisen von der Staatsanwaltschaft Erfurt gegenüber TAG24: "Die 19-Jährige hat den Tod des Mannes billigend in Kauf genommen." Bereits vor der Tat, habe die jüngere Frau dem Mann ein Medikament verabreicht das ihn ruhig stellen sollte. Laut Grünseisen befindet sich der 30-Jährige mittlerweile außer Lebensgefahr.

Gegen die beiden Frauen wird nun wegen versuchtem Mord, sowie schwerem Raub ermittelt.

Eine der beiden Frauen wird nach dem Haftrichtertermin am Amtsgericht Erfurt abgeführt.
Eine der beiden Frauen wird nach dem Haftrichtertermin am Amtsgericht Erfurt abgeführt.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0