Mann rast mit Auto durch Fußgängerzone: Drei Tote

TOP

Video aufgetaucht! Hier greifen Nazis das Kamerateam des MDR an

TOP

"Freiheit für Europa": Petry und Le Pen treffen sich in Deutschland

TOP

Hanka endlich erleichtert! Nun kommt alles raus

TOP

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE
9.980

Immer mehr Migrantinnen flüchten in Frauenhäuser

Dresden - Schimpfworte, Tritte, Schläge: Nach wie vor sind vor allem Frauen Opfer häuslicher Gewalt. Manche von ihnen suchen Schutz in einem der 15 Frauenhäuser im Land - darunter zunehmend auch Flüchtlinge.
Die Frauenhäuser in Sachsen gewähren zunehmend Frauen aus dem Ausland Schutz vor häuslicher Gewalt.
Die Frauenhäuser in Sachsen gewähren zunehmend Frauen aus dem Ausland Schutz vor häuslicher Gewalt.

Dresden - Die Frauenhäuser in Sachsen gewähren zunehmend Frauen aus dem Ausland Schutz vor häuslicher Gewalt!

"Das ist schon sichtbar, vor allem in unseren großen Häusern", sagte Kerstin Kupfer, Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft der Frauenhäuser und Interventionsstellen in Sachsen, der Deutschen Presse-Agentur.

Generell sei der Anteil der Migrantinnen in den Frauenhäusern gestiegen, darunter seien zahlreiche Frauen aus Osteuropa, aber auch aus Erstaufnahmeeinrichtungen oder Asylbewerberheimen.

Die Landesarbeitsgemeinschaft geht davon aus, dass sich die steigende Zahl von Flüchtlingen erst im nächsten Jahr in den Frauenhäusern voll bemerkbar machen wird.

Häusliche Gewalt in der Erstaufnahme sei auf den ersten Blick für die Helfer oft nicht sichtbar. Viele betroffene Frauen wüssten zudem nicht, welche Rechte und Möglichkeiten sie in Deutschland hätten, erklärte Kupfer.

Besonders gefährdet: alleinstehende Frauen.
Besonders gefährdet: alleinstehende Frauen.

Für die Frauenhäuser sei die Aufnahme und Betreuung angesichts der ohnehin knappen Finanzierung und der dünnen Personaldecke eine "große Herausforderung". So seien in der derzeitigen Finanzierung keine Gelder für Sprachmittler eingeplant, die aber immer wichtiger würden.

In Sachsen gibt es 15 vom Freistaat geförderte Frauenhäuser. 451 Frauen und 550 Kinder kamen 2014 dort unter.

Die Landesarbeitsgemeinschaft sieht vor allem Helfer in der Flüchtlingssozialarbeit, aber auch die Frauenhäuser gefragt, künftig enger zusammenzuarbeiten. Zudem forderte Kupfer, dem Thema Gewalt gegen Frauen bei der Unterbringung von Flüchtlingen mehr Aufmerksamkeit einzuräumen.

Auch die Grünen fordern einen besseren Schutz von Frauen und Kindern in den Erstaufnahmeeinrichtungen - und ein Konzept dazu. "Wir haben einen Antrag eingereicht, ein solches Konzept zu erarbeiten und umzusetzen", sagte Grünen-Politikerin Petra Zais.

Noch gebe es keine belastbaren Zahlen. "Es gibt aber Berichte, wonach Frauen sexuell belästigt werden. Das hängt auch zusammen mit der nicht gewährleisteten Privatsphäre in großen Gemeinschaftsunterkünften."

Straftaten im Zusammenhang mit häuslicher Gewalt haben im vergangenen Jahr in Sachsen zugenommen. Das Landeskriminalamt registrierte 3153 Fälle (+2,2 Prozent) - vom Hausfriedensbruch bis zum Tötungsdelikt.

Nach wie vor waren vor allem Frauen die Opfer: Ihr Anteil machte rund 77 Prozent aus. (dpa)

Fotos: dpa (2)

Schauspieler Miguel Ferrer ist tot - Clooney trauert um Cousin

NEU

Spurlos verschwunden! Wurde Michaela nach Sachsen entführt?

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

17.695

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

2.448

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

2.399

TV-Doku über Actionfilm-Dreharbeiten auf Nordumgehung

225

Letzte Reihe, Einzelplatz! So muss Ex-CDU-Steinbach sitzen

5.415

Das war's mit der Kippe danach! Rauchverbot in Tschechien

18.011

Sicherheitslücke: Raubkopierer veröffentlichen Pornos auf YouTube

11.766

Hier erzählt ein 19-Jähriger, wie er eine brutale Messerattacke überlebte

2.445

Im Auto verbrannt: Lambada-Sängerin tot aufgefunden

7.746

Beate: So traurig war die Beisetzung ihrer Mutter Irene

7.880

Informatiker warnen: Darum solltet ihr bei Selfies kein Peace-Zeichen machen

9.210

15 Millionen Euro: Mann macht fette Beute beim Juwelier

1.551

Trauriger Abschied! Bommels Ende ist gekommen

11.344

Betrunkener schläft in Hallenbad ein und zieht Kinder unter Wasser

6.284

Dieser Mann könnte seine Frau mit nur einem Kuss töten

4.607

Achtung! Produkttester-App hebt Hunderte Euro von Konto ab

3.695

Aufgepasst! So tricksen die Chefs beim Mindestlohn

4.497

Für Film, der bald in Deutschland startet: Hund wird in strömendes Wasser gedrückt

3.997

So kassiert Skandal-Redner Höcke die Schelte der Medien

4.808

Aus Angst vor Polizei: Mann verschluckt MP3-Player

2.234

Unterrichtsfrei für 230 Kinder nach Einbruch in Schule

2.126

Schattiges Plätzchen: Riesenpython verschanzt sich unter Auto

2.366

Was machen diese chinesischen Firmenmitarbeiter auf der Bühne?

3.041

So könnt Ihr euch die Rundfunk-Beiträge der letzten drei Jahre zurückholen

38.046

Beim Modeln ist Mama Ochsenknecht richtig streng

1.397

Schlimme Grippewelle: Dringender Impf-Appell

6.416

Cathy Hummels: Shitstorm für Fashion Week-Selfie mit Sarah Lombardi

4.931

Traurige Beichte: Ist Gina-Lisas Beziehung gescheitert?

6.410

Aufatmen bei RB: Keita doch fit für Frankfurt?

469

Das sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland

5.910

Licht aus: Deshalb bleibt Paris nachts dunkel

2.661

Gruseliges Gepäck: Zerstückelte Frauenleiche in einem Koffer gefunden

4.165

Unzählige Tote: 17-stöckiges Einkaufsgebäude eingestürzt

3.795
Update

"Mein größter Flop": Mit dieser pikanten Aussage überrascht Dieter Bohlen alle

7.652

Nach Höckes Skandalrede in Dresden: Farbanschlag aufs Watzke

8.835
Update

Beängstigendes Geständnis: BKA hat islamistische Gefährder aus den Augen verloren

3.007

Sensation bei Australian Open: Djokovic fliegt in der zweiten Runde raus

1.026

Viele Tote! Lawine verschüttet Hotel in Italien

5.152

Prozessbeginn! Deutsche Bahn kämpft gegen Studentenwohnheim!

804
Update

Deal mit Huddersfield geplatzt: Geht RB-Stürmer Boyd nach Darmstadt?

2.384