Sie weint viel! Darum hat Annas Umzug zu Gerald nach Namibia Schattenseiten Top Klarer Sieg gegen Bochum: St. Pauli bleibt oben dran! 30 Nach "Gelber" Wut: Macron macht Geldgeschenke 1.715 Diesen "Einsatz" wird ein Feuerwehrmann nicht so schnell vergessen 163 Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.306 Anzeige
4.293

Nach "Frauenmarsch"-Eskalation: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Abgeordnete

Bundestagsabgeordnete muss mit Ermittlungen der Staatsanwaltschaft rechnen

Nach der Blockade des ”Frauenmarsches” müssen eine Bundestagsabgeordnete und mehrere Berliner Abgeordnete mit Ermittlungen der Staatsanwaltschaft rechnen.

Berlin - Nach der Blockade des rechten "Frauenmarsches zum Bundeskanzleramt" im Februar müssen eine Bundestagsabgeordnete und mehrere Berliner Abgeordnete mit Ermittlungen der Staatsanwaltschaft rechnen.

Beim rechten "Frauenmarsch" in Berlin kam es im Februar zu einer Blockade.
Beim rechten "Frauenmarsch" in Berlin kam es im Februar zu einer Blockade.

Der Anfangsverdacht der Nötigung sei geprüft, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Ermittlungsverfahren würden eingeleitet, wenn die Parlamente keine Einwände in der vorgeschriebenen Frist erheben. Es liegt laut Sprecher eine Anzeige wegen Nötigung vor.

Betroffen ist die Grünen-Abgeordnete Canan Bayram aus Berlin, wie sie der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Der "taz" (Mittwoch) sagte sie: "Ich gehe davon aus, dass sich das aufklärt und von dem Vorwurf nichts übrig bleibt." Die Regierungsfraktionen von Grünen und Linken im Berliner Abgeordnetenhaus teilten mit, dass gegen Georg Kössler, Katrin Schmidberger, Fatoş Topaç (alle Grüne) sowie Hakan Taş (Linke) ermittelt werden solle.

"Wir haben großes Vertrauen, dass die Staatsanwaltschaft die Vorwürfe aufklären wird", erklärten die Parlamentarier. Ein Sprecher des Abgeordnetenhauses sagte, zu Immunitätsangelegenheiten gebe es keine Auskünfte.

Am 17. Februar waren Teilnehmer des Marsches mit Gegendemonstranten aufeinandergetroffen. An dem von AfD-Mitglied Leyla Bilge initiierten "Frauenmarsch" nahmen laut Polizei rund 500 Menschen teil. Zunächst hatten sich diese sowie Teilnehmer der vier Gegendemonstrationen in Kreuzberg friedlich versammelt. Auf der Friedrichstraße blockierten Gegendemonstranten dann den Marsch. Die Polizei war nach eigenen Angaben mit rund 900 Beamten im Einsatz.

Die vier Berliner Abgeordneten teilten weiter mit, der Protest habe sich gegen Teilnehmer aus dem rechtsextremen Spektrum gerichtet. "Auch wir waren an dem Tag vor Ort."

Fotos: DPA

Fahndung der Polizei: Gefangener flieht während Beerdigung 255 Mann schüttelt Baby fast tot: Viereinhalb Jahre Haft gefordert 161 Chefarzt-Behandlung im Krankenhaus? So einfach kannst Du sie haben! 9.442 Anzeige Techno-Party auf dem SEMF: So viele Drogen wurden konsumiert 7.284 Hilferufe in der Nacht: Sollte ein 68-Jähriger brutal erschlagen werden? 2.406 REWE-Adventskalender: Mit etwas Glück täglich Coupons abstauben 4.629 Anzeige Boris und Lilly Becker: Richterin verrät pikantes Detail zur Scheidung 3.349 Geschenke-Tipps, die die Welt verbessern und Freude bereiten! 554 Trennung per Kussfoto: Ehe-Aus bei Janin und Kostja Ullmann 3.285 Um 6,8 Millionen Euro beschissen: Banker muss hinter Gitter! 105 Wegen Zwangsprostitution an Freundin: Hausmeister muss so lange in den Knast 131
Kampf gegen Missbrauch: Nadia Murad bekommt Friedensnobelpreis 31 Männer missbrauchen Frau in Weingut: So lange müssen sie jetzt in den Knast 2.550 Blutige Messerattacke: Junger Mann (17) ersticht seine Ex-Freundin (16) 6.634 Nach der Pleiten-, Pech- und Pannenserie! AIDAnova sticht in See 1.681 Zoll findet echtes Leopardenfell, Waffen und Plüschhunde 134 Kriegsverbrechen: Folterte Syrer halbnackte Männer mit Kabel? 3.050
Zu krank? Andreas Kümmert muss seine Tour absagen! 1.980 Wow! Ist das die krasseste Choreo des Jahres? 3.583 Wer hat obenrum mehr? Katzenberger misst sich mit den Klitschko-Brüdern 778 "Katastrophale Zustände!" Berliner Asylaufnahme scharf kritisiert 882 Kölner stellte Blitzer-Attrappe im Vorgarten: So hat das Gericht entschieden 1.328 Thüringer gewinnt über zwei Millionen Euro im Lotto 847 Wegweisendes Urteil? Bundesverfassungsgericht prüft Hartz-IV-Kürzungen 3.406 Vermisste Frau tot aus See geborgen 763 Hässlicher Baum von Pulsnitz: Kurzen Prozess mit der Krüppelfichte gemacht 5.015 Tierischer Einsatz: Polizisten retten "Bruno" von der Autobahn 384 Exotische Hamburgerin will "Playmate des Jahres" werden 2.306 Drama in Köln! Totes Kind (2) in Flüchtlingsheim entdeckt 3.353 Update Terroranschlag! Mehrere Schwerverletzte, Baby und Mutter in Lebensgefahr 11.241 Wer hier in den Heiligabend-Gottesdienst will, muss Ticket vorzeigen 140 Mehrere Verletzte: "Gelbwesten" greifen in Frankreich ausländische Laster an 2.719 Mutter denkt 69 Jahre lang, dass Tochter bei Geburt gestorben wäre, dann treffen sich die beiden 3.118 Trotz psychischer Probleme: Sechs Jahre Haft für deutschen Taliban 117 Junger Mann soll Sechsjährige auf Parkplatz missbraucht haben 4.124 Wut wegen Warnstreik? Mann verletzt Bahnmitarbeiterin 1.243 Pannen bei Ermittlungen? Fall von ermordeter Georgine (†14) wirft Fragen auf 1.452 Frau von George Clooney greift Donald Trump an 3.834 GZSZ-Hochzeit bei Felix und Laura: Doch ein Detail wirft Fragen auf! 3.318 Unfallwagen bleibt aufrecht an Straßenschild gelehnt stehen 2.148 Das Aus für den Trainer: Arminia trennt sich von Jeff Saibene 693 Rückruf Antibaby-Pille "Trigoa": Längerer Zeitraum betroffen! 994 "Eiserne Lady" des Eiskunstlaufs: Jutta Müller wird 90 4.482 Katze weckt ihre Besitzer in der Nacht und rettet ihnen das Leben 2.144 Ekel-Taxifahrt: Fahrer bietet 24-Jähriger an, mit anderen Leistungen zu bezahlen 5.106 78 Morde! Polizist lauerte jahrelang Frauen auf, vergewaltigte und tötete sie 6.030 Messer und Baseballschläger: Streit zwischen zwei Familien eskaliert 493 Mysteriöser Tod im Google-Hauptsitz: Mitarbeiter (†22) stirbt am Schreibtisch 10.161 Polizei sucht diesen mutmaßlichen Sexualstraftäter! 2.873