Frauenmörder Edin A. aus Berlin ist gefasst!

Der 32-Jährige soll seine Ex-Partnerin zuvor auch beklaut und bedroht haben.
Der 32-Jährige soll seine Ex-Partnerin zuvor auch beklaut und bedroht haben.  © DPA

Berlin - Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus und wie die B.Z. berichtet, bestätigt sich dieser Verdacht. Bis ins kleinste Detail plante Edin A. (32) den Mord an seiner Ex Michelle E. (35). Sadistisch und perfide!

Für den 12 Jahre alten Sohn von Michelle E. bricht eine Welt zusammen. Entführt, misshandelt und in einer Gartenlaube in Heiligensee gefesselt, durchlebte der Junge qualvolle Stunden. Der Bosnier Edin A. hatte ihn auf dem Schulweg abgefangen, in die Kleingartenkolonie gebracht, um von dort aus seinen Rachefeldzug zu beenden.

Er plante den Mord an seiner Ex-Freundin sorgfältig und kaltherzig. Er verschwendete keinen Gedanken daran, wie es dem 12-Jährigen geht oder wie er sich fühlt. "So, jetzt bringe ich deine Mutter um", waren die letzten Worten von Edin A. an seinen Stiefsohn. Dann verschwand er und machte sich auf den Weg zu Michelle E., um sie umzubringen.

Der Junge bliebt über mehrere Stunden zurück in der Gartenlaube, wo der 32-Jährige lebte, nachdem er von seiner Ex rausgeschmissen wurde. Mit eisernen Willen konnte der Junge seine Fesseln lösen, verletzte sich aber dabei am Kopf. Blutend schrie er um Hilfe. Ein 32-jähriger Anwohner und seine Lebensgefährtin vernahmen die Rufe und eilte in die Richtung aus der die Schreie kamen.

"Seine Hände waren mit einem Seil und Klebeband auf dem Rücken gefesselt, auch an den Beinen und am Hals hingen noch Klebestreifenreste", so der 32-Jährige zur B.Z. Das Paar zögerte nicht und alarmierte umgehend die Rettungskräfte und die Polizei. Danach erzählte der 12-Jährige seine schreckliche Geschichte.

Eine halbe Stunde nach dem Anruf durch das Paar, stürmte das SEK die Wohnung von Michelle E. (TAG24 berichtete). Sie war tot und keine Spur von Edin A.. Die Polizei fahndet fieberhaft nach den Bosnier, doch bislang ohne Erfolg.

Update 12.52 Uhr:

Nach der Tötung einer Frau in Berlin-Heiligensee ist der 32 Jahre alte Tatverdächtige gefasst. Wie eine Sprecherin der Polizei am Sonntag mitteilte, wurde der Mann am Samstagabend im Stadtteil Neukölln festgenommen.

Kurz nach dem Leichenfund durchsuchte die Polizei die Umgebung mit Fährtenhunden.
Kurz nach dem Leichenfund durchsuchte die Polizei die Umgebung mit Fährtenhunden.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0