Hier verkündet Frauke Petry ihren nächsten Rückzug

Frauke Petry , Uwe Wurlitzer und Kirsten Muster (v.r.n.l.) bei der Verkündung ihres Rückzugs aus der Fraktion.
Frauke Petry , Uwe Wurlitzer und Kirsten Muster (v.r.n.l.) bei der Verkündung ihres Rückzugs aus der Fraktion.  © Juliane Morgenroth

Dresden – Die AfD zerlegt sich weiter! AfD-Chefin Frauke Petry (42) und zwei weitere Abgeordnete verlassen die AfD-Fraktion im sächsischen Landtag. Zugleich kündigte Petry ihren Austritt aus der Partei an.

„Wir werden mit Ablauf des heutigen Tages von unseren Ämtern im Fraktionsvorstand zurücktreten und dann auch aus der AfD-Fraktion austreten“, so Petry am Dienstag in Dresden. Neben Petry gehen der Parlamentarische Geschäftsführer Uwe Wurlitzer (42) und Vize-Fraktions-Chefin Kirsten Muster (56).

Beide gelten als Petry-Vertraute. Sie würden als fraktionslose Einzelabgeordnete im Landtag verbleiben.

Dies sei eine Konsequenz aus ihrer Entscheidung, nicht der künftigen AfD-Bundestagsfraktion angehören zu wollen, so Petry. "Wir haben gern in der Fraktion gearbeitet." Aber sie kämen aufgrund des Gesamtzusammenhangs nicht an diesem Schritt vorbei.

Das Parteiprogramm spiele leider keine Rolle, wenn Einzelpersonen abseitige Äußerungen in der Öffentlichkeit tätigten. Die drei aber hätten sich diesem "vernünftigen" Programm verschrieben und würden dafür nun außerhalb der Fraktion eintreten.

Petry wird übrigens vorerst Landtags- und Bundestagsabgeordnete sein - parallel! "Es gibt eine Regelung für Doppelmandate, Landtag und Bundestag werden vollständig miteinander verrechnet. Es gibt also mehr Arbeit, aber definitiv keine Bereicherung zu Ungunsten des Wählers."

Petry kündigte auch ihren Austritt aus der AfD an: "Klar ist, dass dieser Schritt erfolgen wird." Einen genauen Zeitpunkt nannte sie nicht. Auch die Frage, ob sie eine neue Partei gründen wolle, ließ sie unbeantwortet.

Update, 13.40 Uhr: Auch der Ehegatte und AfD-Chef in Nordrhein-Westfalen, Marcus Pretzell, will Partei und Fraktion verlassen. Diesen Schritt habe Pretzell, der auch die Fraktion leitet, für deren nächste Sitzung angekündigt, sagte AfD-Fraktionssprecher Michael Schwarzer am Dienstag in Düsseldorf.

Titelfoto: Juliane Morgenroth


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0