Heftiger Streit im Hause Becker: Zieht Lilly jetzt bei Boris aus? Top Werden 50 Euro Eintrittsgeld für die Notaufnahme fällig? Top Junger Mann in Ostsee ertrunken? Keine Spur von vermisstem Schwimmer Top "Fahrt alle zur Hölle": Wollersheim teilt im Sommerhaus der Stars aus Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 51.165 Anzeige
1.468

Einen Monat nach Solarworld-Neustart: Produktion läuft wieder

Die Marke ist noch immer gefragt: Nach der Insolvenz läuft die Produktion bei Solarworld wieder auf Hochtouren.
Ein fertiges Modul wird im Werk in Freiberg kontrolliert.
Ein fertiges Modul wird im Werk in Freiberg kontrolliert.

Freiberg/Arnstadt - Die Produktion beim Solarmodulhersteller Solarworld läuft gut einen Monat nach dem Neustart des Unternehmens bereits wieder auf Hochtouren.

Dank der großen Einsatzbereitschaft der verbliebenen Mitarbeiter sei die Produktion schon nach weniger als zwei Wochen wieder angelaufen, sagte Solarworld-Sprecher Milan Nitzschke der Deutschen Presse-Agentur.

Momentan produziere das Unternehmen rund 70.000 Solarzellen und 1000 Module am Tag. Es will die Fertigung in den kommenden Monaten weiter hochfahren.

Die einstige Aktiengesellschaft hatte im Mai Insolvenz angemeldet.

Im August hatten die Gläubiger einem Sanierungsplan, der den Weiterbetrieb in einer stark verkleinerten, gleichnamigen GmbH vorsieht, grünes Licht gegeben.

Das Solarworld-Werk in Freiberg.
Das Solarworld-Werk in Freiberg.

Während die alte Solarworld von der Zelle bis zur fertigen Photovoltaik-Anlage alle Produktionsstufen selbst durchführte, beschränkt sich die neue GmbH auf die Fertigung der Zellen und die anschließende Montage zu Modulen.

515 Mitarbeiter beschäftigt Solarworld nun noch an seinen drei Standorten - weniger als ein Drittel der einstigen Belegschaft. In Arnstadt arbeiten 190 Mitarbeiter in der Zellfertigung, am Firmensitz in Bonn kümmern sich 45 Angestellte um die Verwaltung. Der größte Standort ist Freiberg, wo 210 Mitarbeiter Module produzieren und weitere 70 in der Forschung arbeiten.

Die nicht übernommenen Mitarbeiter in Freiberg wurden, ebenso wie die nicht übernommenen Mitarbeiter aus Arnstadt, in eine Transfergesellschaft ausgegliedert, die sie weiterbilden und weitervermitteln soll. Das laufe bisher leider weniger dynamisch als geplant, so Kirsten Joachim Breuer von der IG-Metall.

Etwa zehn Prozent der ehemaligen Solarworld-Mitarbeiter hätten über die Transfergesellschaft in den ersten Wochen einen neuen Job gefunden.

Fotos: DPA

Ist Berlin Schuld am Single-Dasein der Bachelorette? Top Melt-Besucher sorgt für Waldbrand am Festivalgelände Neu
Während WM-Finale: Polizei nimmt über 50 kroatische Fans fest Neu Vater stirbt bei Quad-Spritztour mit seinem zehnjährigem Sohn Neu Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 1.625 Anzeige Fahrer eines Abschleppwagens stoppt Geisterfahrer Neu Überraschende Wende nach Brandkatastrophe: Gericht lässt Flüchtling frei Neu
"Ausländer raus": Rechte verteilen Hunderte Aufkleber in Bremen Neu Junge Mutter soll Baby nach Geburt mit T-Shirt erdrosselt haben Neu Abgedreht! So geht's weiter mit "Neues aus Büttenwarder" Neu Flug abgesagt oder verspätet? Hier wird Dir Entschädigung gezahlt 4.062 Anzeige Dresdner Essenz wird zum weltweiten Schaum-Schlager Neu Sara Kulka genervt von ihren Kindern und ihrem Mann Neu Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 7.773 Anzeige Darum macht Sophia Thomalla aus ihrem Liebesleben ein Geheimnis Neu Genervt! Bachelor-Babe Svenja schimpft über Instagram-Follower Neu Opfer ausgepeitscht und vergewaltigt, doch der Täter muss nicht in den Knast Neu "Ertrinken ist ein stiller Tod": DLRG warnt nach Badeunfällen vor Gefahren Neu Tochter erschlägt Vater mit Spaten, nachdem sie Kiste mit alten Fotos findet Neu Nach wochenlangen Streiks: Neue Halberg Guss trifft IG Metall heute vor Gericht Neu Pfefferminztee-Trick macht Blowjob zur Sensation Neu Frau fährt mit Welpen an Stoßstange herum, bis er stirbt Neu Isabell Horn nach Puppen-Kauf für Tochter Ella verunsichert Neu Bart-Geheimnis gelüftet! Wie sieht Chris von den Ehrlich Brothers jetzt aus? Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 6.465 Anzeige Anna-Maria nutzt Sohn Matti als Ausrede für Auftritt-Absage Neu Peter Neururer attackiert Lahm, redet "dummes Zeug" 3.596 Coole Geste: So gratuliert Poldi dem neuen Fußball-Weltmeister 3.052 Spiel-Unterbrechung: Sie waren die Flitzer beim WM-Finale 10.816 Nun ist es offiziell: Sexsucht ist eine Krankheit! 3.051 Trump nennt die EU, Russland und China Gegner der USA 2.318 Hund beißt Jungen ins Krankenhaus: Wie der Halter reagiert, ist unglaublich 2.738 Schrecklicher Vorfall am Warnemünder Strand: Badegäste mussten alles mitansehen 83.145 Badeunfall an Albertbrücke: Kind (10) leblos aus Elbe geborgen 29.949 Update Er ist erst 12! Junge soll Frau (26) sexuell belästigt haben 14.385 Nimmt Tom Cruise seiner Ex jetzt das gemeinsame Kind weg? 5.988 8000 Schweine sterben bei schwerem Brand auf Bauernhof 8.516 Bayerische Grenzpolizei wird Hilfstrupp der Bundespolizei 2.561 Frau denkt, dass Ehemann sie betrügt: Die Wahrheit ist noch viel schockierender 51.645 Hausbau, Führerschein-Zoff und Auto kaputt: So geht's weiter bei "Die Wollnys" 6.963 MELT-Show abgesagt: War Rapper RIN auf Drogen? 3.166 Fans sammeln Geld für Kylie Jenner, der Grund ist wirklich nicht zu fassen 8.844 Mann verprügelt Bademeister (28), weil er keine Chips essen durfte 1.693 Polizisten wollen wilde Schlägerei beenden, dabei werden drei Beamte verletzt 3.944 +++ Frankreich zum zweiten Mal Weltmeister!+++ 4.932 Update BMW-Fahrer will Wild ausweichen: Feuerwehr muss Mann aus Wrack schneiden 1.863 Einbrecher muss die Polizei rufen, weil er nicht mehr raus findet 2.488 25-Jähriger zerrt Joggerin ins Gebüsch und vergewaltigt sie 15.710 US-Beauty verkündet per Foto süße Neuigkeiten 1.363 Todes-Schüsse vor McFit: Erste Hintergründe der Tat bekannt 6.586