Neuer Roman von Sabine Ebert: Wieder ein Bestseller, wetten?

Sabine Eberts neuer Roman erscheint am Mittwoch.
Sabine Eberts neuer Roman erscheint am Mittwoch.  © DPA

Freiberg/ Aue - Die Saga um Hebamme Marthe machte aus der Journalistin Sabine Ebert 2006 über Nacht eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen Deutschlands. Am Mittwoch erscheint ihr neues Buch "Schwert und Krone - Meister der Täuschung". Es soll der Auftakt zu einem umfangreichen Romanzyklus sein.

Ihrem Faible für das Hochmittelalter bleibt die in Leipzig lebende Bestsellerautorin treu: Wie die „Hebammen“-Romane orientiert sich auch das neue Buch an der Ära des Staufer-Kaisers Friedrich Barbarossa (1122-1190). Wieder geht es um Macht, um Krieg, um Liebe.

Im Gegensatz zu ihrer Erfolgs-Saga um Hebamme Marthe gibt es diesmal mehr als eine Hauptfigur. "Ich habe eine andere Erzählstruktur gewählt", so die Autorin.

Sie erzähle aus den wechselnden Perspektiven der deutschen Fürstenhäuser. Ihr Anspruch dabei ist hoch: "Ich möchte ein Stück deutscher Geschichte darstellen." Gefordert ist dafür zeitaufwendige Recherche, bei der sich Sabine Ebert nicht allein auf eigene Studien verlässt. Ein Netz aus Historikern hat sie sich gestrickt, als akademisches Beraterteam.

Ginge es nach Sabine Ebert, könnten aus dem 592-seitigen Auftakt-Roman leicht zehn Bände werden: "Letztlich entscheiden die Leser. Stoff genug ist da." Vorerst sind der Eröffnungsband und zwei Folgebände geplant. "Schwert und Krone - Meister der Täuschung" erscheint bei Knaur für 19,99 Euro.

Auf einer Lesereise stellt die Autorin ihren Roman vor: unter anderem am 6. März 19.30 Uhr in Freiberg (Städtischer Festsaal) und am 11. März 19 Uhr in Aue (Klösterlein Zelle).

"Schwert und Krone - Meister der Täuschung" ist der neue Roman von Sabine Ebert.
"Schwert und Krone - Meister der Täuschung" ist der neue Roman von Sabine Ebert.
Die Stadt Freiberg, ihr langjähriger Wohnort und Hauptschauplatz der 
"Hebammen"-Romane, ist stolz auf Sabine Ebert: Im März 2016 ließ 
Oberbürgermeister sie sich ins Goldene Buch der Stadt eintragen.
Die Stadt Freiberg, ihr langjähriger Wohnort und Hauptschauplatz der "Hebammen"-Romane, ist stolz auf Sabine Ebert: Im März 2016 ließ Oberbürgermeister sie sich ins Goldene Buch der Stadt eintragen.  © xcitepress/ Tom Wunderlich