Zug erfasst Fahrrad und schleift es meterweit mit

Freiberg - In der Nacht auf Donnerstag musste ein Zug der Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) plötzlich bremsen.

Dieses Fahrrad legten Unbekannte kurz vor dem Bahnhof Freiberg auf die Gleise. Die Polizei sucht Zeugen, die das Rad bzw. den Besitzer kennen.
Dieses Fahrrad legten Unbekannte kurz vor dem Bahnhof Freiberg auf die Gleise. Die Polizei sucht Zeugen, die das Rad bzw. den Besitzer kennen.  © Polizei

Auf der Strecke Chemnitz-Dresden, kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Freiberg, lag ein Fahrrad auf den Gleisen. Die Bahn erfasste das Rad und schliff es ca. 10 Meter mit.

Nachdem die Bundespolizei verständigt wurde, entfernte das Zugpersonal das Fahrrad vom Gleis.

"Die Bundespolizisten stellten das Fahrrad vor Ort sicher. Dabei handelt es sich um ein 26-Zoll Damenrad", so die Polizei. Eine Person, die zu dem Fahrrad gehören könnte, wurde nicht entdeckt.

Glücklicherweise wurde keiner der Fahrgäste verletzt. Am Zug entstand ein geringer Sachschaden.

Die Polizei hat nun die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Daher bittet die Polizei den Besitzer des Fahrrads oder Zeugen, die Hinweise geben können, sich bei der Bundespolizeiinspektion Chemnitz unter der Nummer 0371/4615105 zu melden.

Dieser Vorfall ist nicht der einzige: Erst vor wenigen Monaten hatten Unbekannte im Vogtland ein Sofa auf die Schienen gelegt (TAG24 berichtete).

Ein Zug der Mitteldeutschen Regiobahn erfasste das Fahrrad und schliff es ca. 10 Meter mit (Archivbild).
Ein Zug der Mitteldeutschen Regiobahn erfasste das Fahrrad und schliff es ca. 10 Meter mit (Archivbild).  © Klaus Jedlicka

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0