Freiberg: Bluttat in der Nähe des Weihnachtsmarktes, Täter gefasst!

Freiberg - Am Montagabend ist ein 16-Jähriger in der Freiberger Altstadt niedergestochen worden. Den mutmaßlichen Täter konnte die Polizei fassen.

Der Tatort liegt unweit des Freiberger Weihnachtsmarktes.
Der Tatort liegt unweit des Freiberger Weihnachtsmarktes.  © Marcel Schlenkrich

Gegen 17 Uhr ist es in auf der Petersstraße am Fortunabrunnen zu einer Straftat mit einer verletzten Person gekommen (TAG24 berichtete).

Dort soll laut Polizei ein Streit zwischen zwei Jugendlichen eskaliert sein, in dem dann ein 16-Jähriger mit einem Messer niedergestochen wurde. Der schwer verletzte Iraker wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der mutmaßliche Täter ließ dann die Tatwaffe fallen und rannte in Richtung Albertpark.

Kurz vor 19 Uhr konnte die Polizei den 18-jährigen mutmaßlichen Täter vorläufig festnehmen.

Die Ermittlungen gegen ihn dauern an. Der 18-jährige Iraker befindet sich weiterhin in Gewahrsam.

Update, 15.30 Uhr: Der 18 Jahre alte Iraker wurde am Dienstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Es wurde Haftbefehl erlassen. Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermittelt.

Am Montagabend soll ein Mann in der Freiberger Altstadt niedergestochen worden sein.
Am Montagabend soll ein Mann in der Freiberger Altstadt niedergestochen worden sein.  © Marcel Schlenkrich

Titelfoto: Marcel Schlenkrich

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0