Lebensgefahr! Verletzter bei Messerstecherei in Asylheim

Freiberg - Gefährliche Messerstecherei im Asylbewerberheim in der Chemnitzer Straße. Dabei erlitt ein Mann lebensgefährliche Verletzungen.

Die Polizei musste wegen einer Messerstecherei anrücken (Symbolbild).
Die Polizei musste wegen einer Messerstecherei anrücken (Symbolbild).  © Harry Härtel/Haertelpress

Am Mittwochabend waren zwei tunesische Bewohner in Streit geraten. Dabei zog ein Mann (39) ein Messer und rammte es seinem Kontrahenten (40) zwei Mal in die Brust.

Das Opfer brach stark blutend zusammen. Der Sicherheitsdienst im Heim alarmierte die Polizei.

Ein Notarzt stellte lebensbedrohliche Verletzungen beim Opfer der Messerstecherei fest und ließ den Mann sofort ins Krankenhaus bringen.

Die Polizei nahm den Angreifer vorläufig fest. Jetzt müssen die Beamten ermitteln, worum es in dem Streit ging und warum er so heftig eskalierte.

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0