"Silberrausch" zum Jubiläum: So feiert Freiberg den ersten Silberfund

Freiberg feiert nächstes Jahr den ersten Silberfund anno 1168. Die "Reiche Zeche" zeugt vom Reichtum, der das Silber brachte.
Freiberg feiert nächstes Jahr den ersten Silberfund anno 1168. Die "Reiche Zeche" zeugt vom Reichtum, der das Silber brachte.

Freiberg - Glänzende Aussichten: Mit einem Festjahr erinnert Freiberg 2018 an den ersten Silberfund vor 850 Jahren. Das Motto der Party: "Silberrausch".

Der Erzfund von 1168 markiert den Beginn des Bergbaus in der Region und sei ein historischer Glücksfall. Damals fanden Hallesche Salzhändler auf der Durchreise in ihren Wagenspuren glänzende Brocken, die sich als Silber entpuppten.

Unter anderem ist für das Frühjahr eine Sonderausstellung mit dem Titel "Silberrausch und Berggeschrey“ geplant. Des Weiteren stehen eine Orgelnacht im Zeichen des glänzenden Metalls sowie ein Jugendfestival auf dem Programm. Die Veranstaltungen sollen an die Ersterwähnung des Ortsnamens 1218 erinnern.

Freiberg gehörte im 13. Jahrhundert zu den bedeutendsten Wirtschaftszentren Deutschlands.

Heute zählt die Universitätsstadt rund 40.000 Einwohner. An der TU Bergakademie spielt der Bergbau noch heute eine bedeutende Rolle für die Wissenschaft.

Freiberg feiert 2018 den ersten Silberfund, der vor 850 Jahren das Berggeschrey auslöste. Bergparaden gehören seitdem zur Tradition.
Freiberg feiert 2018 den ersten Silberfund, der vor 850 Jahren das Berggeschrey auslöste. Bergparaden gehören seitdem zur Tradition.  © Marcel Schlenkrich

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0