Bewaffnete Räuber überraschen Rentnerpaar

Die beiden alten Bewohner blieben äußerlich unverletzt, kamen wegen eines Schocks aber ins Krankenhaus.
Die beiden alten Bewohner blieben äußerlich unverletzt, kamen wegen eines Schocks aber ins Krankenhaus.

Von Bernd Rippert

Freiberg - Bewaffneter Raubüberfall im Ortsteil Zug. Drei maskierte Männer raubten zwei Rentner in ihrem Wohnhaus in der Hauptstraße aus. Eine Großfahndung der Polizei läuft.

Nach Auskunft von Polizeisprecherin Jana Kindt brachen die drei Männer, ein Deutscher und zwei Ausländer, am Vormittag in das etwas einsam stehende Wohnhaus ein. Dabei wurden sie von den Bewohnern (72, 73) überrascht.

Aber anstatt zu flüchten, zog einer der Gangster eine Waffe und hielt die Rentner in Schach. In der Zeit durchsuchten die Täter das Haus nach Wertsachen. Kurz darauf flüchteten die Männer in Richtung Brand-Erbisdorf.

Die beiden alten Bewohner blieben äußerlich unverletzt, kamen wegen eines Schocks aber ins Krankenhaus.

Von den Tätern gibt es bisher keine Spur. Bisher ist nur bekannt, dass die Täter eine Handtasche mit Papieren sowie etwas Bargeld erbeuteten. Einer der Täter trug helle Turnschuhe.

Fotos: Bernd Rippert


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0