Horror-Fund in Sachsen: Tote Frau in Straßengraben entdeckt

Freiberg/Zug - Horror-Fund bei Freiberg: In Zug wurde am Freitag eine tote Frau entdeckt.

Die Kripo untersucht den Fundort der Leiche.
Die Kripo untersucht den Fundort der Leiche.  © Harry Härtel/Haertelpress

Wie die Polizei am Nachmittag mitteilt, informierten Zeugen am Freitagmorgen die Beamten über eine an der Zuger Straße/ K 7731 liegende Person. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

Die Leiche lag neben einem Feld im Straßengraben, auf Höhe der Kleingartenanlage "Am Konstantin".

Die Kriminalpolizei war vor Ort und sicherte Spuren, ein Verbrechen kann nicht ausgeschlossen werden. "Was sich vor Ort zugetragen hat und wie die Frau zu Tode kam, ist derzeit noch unklar. Die Ermittler können derzeit weder eine Straftat noch einen Unfall ausschließen. Die Zuger Straße ist derzeit gesperrt", so eine Polizeisprecherin.

Die Zuger Straße ist weiterhin voll gesperrt.

Update, 16.30 Uhr:

Die Polizei sucht Zeugen, die am Freitagmorgen auf der Zuger Straße unterwegs waren. Wem ist dabei eine junge Frau aufgefallen, die gegebenenfalls zu Fuß entlang der Straße unterwegs war? Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit dem Tod der Frau in Verbindung stehen könnten? Hinweise nehmen die Verkehrspolizei in Chemnitz unter der Rufnummer 0371/87400 oder das Polizeirevier in Freiberg unter der Rufnummer 03731/700 entgegen.

Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort.
Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort.  © Harry Härtel/Haertelpress

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0