Flüchtiger Frauen-Mörder wieder im Knast: Er stellte sich freiwillig

Freiburg - Der 57-jährige Häftling, der am 20. Juli nach einem Freigang nicht mehr in ein Freiburger Gefängnis zurückkehrte und seitdem auf der Flucht war, hat sich freiwillig gestellt.

Der Mann flüchtete aus einem Gefängnis in Freiburg.
Der Mann flüchtete aus einem Gefängnis in Freiburg.  © Polizeipräsidium Konstanz

Das teilte die Polizei Konstanz am frühen Donnerstagmorgen mit.

Der Mann hatte sich am gestrigen Mittwochabend freiwillig bei der Bundespolizei in Freiburg gestellt. Mittlerweile sitze er wieder in Haft, hieß es in der Mitteilung.

Der 57-Jährige verbüßte seit mehr als 20 Jahren eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes und Raubes mit Todesfolge. Der Mann war aber bereits Freigänger und hätte seine Entlassung in diesem Jahr beantragen können.

Erst am gestrigen Mittwoch teilte die Polizei mit, dass gegen den Flüchtigen ein europäischer Haftbefehl vorliege.

Demnach bat Deutschland andere EU-Staaten darum, den Gesuchten bei Sichtung festzunehmen und auszuliefern.

Der Flüchtige verbüßte seit mehr als 20 Jahren eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes in Tateinheit mit Raub mit Todesfolge. (Symbolbild)
Der Flüchtige verbüßte seit mehr als 20 Jahren eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes in Tateinheit mit Raub mit Todesfolge. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: Polizeipräsidium Konstanz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0