Schwulenhass, Anfeindungen: Teenie-Tod an Schule tritt Sturm los Neu Diese Frau ruft die Polizei, weil Achtjährige Geld für Disneyland verdien will Neu Deutsche Bahn: Darauf können Azubis künftig verzichten Neu Diese Stadt will's wissen: Motzen per App kommt gut an! Neu Wie viel Tore schießt Deutschland? Für jeden Treffer gibt's bei Rewe was geschenkt 24.720 Anzeige
2.720

Mordprozess um Joggerin: Wird Hussein K. nun sein Handy zum Verhängnis?

Im Freiburger Mordprozess konnten Hacker im Auftrag der Polizei das Handy von Hussein K. entschlüsseln. Standort- und Bewegungsdaten dienen nun als Beweis.
Der Angeklagte Hussein K. sitzt in Freiburg im Landgericht im Gerichtssaal.
Der Angeklagte Hussein K. sitzt in Freiburg im Landgericht im Gerichtssaal.

Freiburg - Der Angeklagte im Freiburger Mordprozess hatte ein Handy der neuesten Generation. Die Polizei hat es durch Hacker entschlüsseln lassen. Und kommt so an minuten- und ortsgenaue Daten, die das Handy automatisch speichert. Und die vor Gericht als Beweise dienen.

Im Prozess um den Sexualmord an einer Studentin sehen die Ermittler den Tatvorwurf gegen den Flüchtling Hussein K. nach Auswertung von dessen Handy-Daten als erhärtet an.

Die auf dem Mobiltelefon gespeicherten Standort- und Bewegungsdaten belegten, dass Hussein K. in der Tatnacht am Tatort war, sagte ein Cyber-Experte der Kriminalpolizei am Montag vor dem Landgericht Freiburg. Er habe sich dort rund eine Stunde und 45 Minuten aufgehalten und damit länger als bislang vermutet. Erst am frühen Morgen habe er sich entfernt.

Hussein K. werden Mord und besonders schwere Vergewaltigung vorgeworfen. Er hat zugegeben, im Oktober 2016 nachts in Freiburg die 19-Jährige vergewaltigt und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt zu haben.

Die Frau ertrank im Wasser des Flusses Dreisam. Ein Urteil soll es frühestens Mitte März geben.

Die Daten seines Handys stützen nun die Anklage im Mordprozess.
Die Daten seines Handys stützen nun die Anklage im Mordprozess.

In dem Fall habe die Polizei erstmals in Baden-Württemberg Spezialisten der Abteilung Cyber-Crime in eine Sonderkommission geholt, sagte der Beamte. Der Grund sei die Vielzahl digitaler Spuren gewesen. Hussein K. habe ein Handy neuester Generation bei sich getragen.

Dieses speichere automatisch Daten, unter anderem zu Standorten und Bewegungen. Auch Höhenprofile ließen sich so erstellen. Die Polizei sei jedoch technisch nicht in der Lage, diese Daten zu entschlüsseln. Sie habe daher Spezialisten einer privaten Hacker-Firma beauftragt. So seien die Beamten an die Daten gekommen.

Diese belegten, dass Hussein K. zur Tatzeit am Tatort war. Er habe sich rund 30 Minuten vor dem Angriff auf die Studentin dort aufgehalten und rund eine Stunde und 15 Minuten danach. Den Ort verlassen habe er in dieser Zeit nicht.

Die Analyse der Höhenangaben zeige, dass er sich vor der Attacke mit großer Wahrscheinlichkeit am Uferweg aufhielt und dort möglicherweise auf ein Opfer gewartet habe. Danach sei er die ganze Zeit im tiefer gelegenen Fluss gewesen.

Die Frau war den Ermittlungen zufolge vom Uferweg eine Böschung hinunter in den Fluss gezogen und dort vergewaltigt worden. Dort starb sie. An der Böschung waren Spuren von Hussein K. gefunden worden.

Der Angeklagte Hussein K. auf dem Weg zum Gerichtssaal.
Der Angeklagte Hussein K. auf dem Weg zum Gerichtssaal.

Diese Daten widersprechen der Aussage des Angeklagten, sagte der Beamte. Hussein K. selbst hatte bei seinem Geständnis zum Prozessauftakt Anfang September vergangenen Jahres angegeben, der jungen Frau zufällig begegnet zu sein und diese aus einem Affekt heraus angegriffen zu haben. Eine geplante Tat sei es nicht gewesen, auch habe er der Frau nicht aufgelauert.

Die Studentin war nachts alleine mit dem Fahrrad auf dem Weg von einer Studenten-Party nach Hause, als sie Opfer des Verbrechens wurde. Hussein K. wurde rund sieben Wochen nach der Tat festgenommen.

Es geht in dem Prozess auch um die Frage, wie alt der vor der Jugendkammer stehende Mann ist. Das hat Auswirkungen auf die Höhe der Strafe. Er selbst hatte angegeben, aus Afghanistan zu kommen und 16 oder 17 Jahre alt zu sein. Zum Prozessauftakt gab er zu, gelogen zu haben. Die Staatsanwaltschaft hält Hussein K. für mindestens 22 Jahre alt. Entsprechende Gutachten und Zeugenaussagen stützen das.

Der Prozess wird am 25. Januar fortgesetzt, sagte die Vorsitzende Richterin Kathrin Schenk. Dann sollen zwei Polizeibeamte aus Griechenland aussagen. Wegen einer schweren Gewalttat an einer jungen Frau im Jahr 2013 war Hussein K. in Griechenland zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt, im Oktober 2015 aber vorzeitig gegen Auflagen entlassen worden. Nach seiner Freilassung tauchte er unter und kam im November 2015 ohne Papiere nach Deutschland.

Als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling lebte er in Freiburg bei einer Pflegefamilie. Von den Behörden überprüft wurden seine Altersaussagen den Angaben zufolge nicht.

Fotos: DPA, 123RF

Nerven liegen blank bei Sara Kulka: Stress um Tochter Annabell Neu Nach Bahnhofs-Explosion: Verurteilter Totschläger wegen versuchten Mordes angeklagt Neu ARD-Moderator sieht toten Fußballer im Stadion Neu Zurück in Bielefeld: Isabell Horn zeigt Ella ihre Heimat Neu Conrad Electronic Frankfurt: Drohne kaufen und 10 Prozent Rabatt sichern! 1.925 Anzeige Suche nach Bonnerin (39): Auto der Vermissten in Berlin gefunden Neu Explosion zerstörte Haus: Ursache weiter unklar Neu viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 14.502 Anzeige Matthias Schweighöfer: Wagt er den Schritt nach Hollywood? Neu Katze brutal erschlagen: Fahndung mit Belohnung Neu Freund musste zusehen! Gleitschirmfliegerin stürzt mitten in Baum Neu
Typ betrügt Freundin mit Cousine und ist selbst schuld, dass er auffliegt Neu Oettinger fordert von CSU mehr Zeit für Merkel Neu
Verzweifelte Suche! Fußballmannschaft in Höhle eingeschlossen Neu Erdogan-Anhänger feiern Wiederwahl 1.056 Streifenwagen krachen zusammen: Vier Beamte verletzt! 252 Mann vom Auto angefahren, doch es kommt noch schlimmer 2.530 Nach antisemitischer Prügelattacke: Prozess geht in nächste Runde 670 Mann schneidet schwangerer Freundin den rechten Arm ab: Doch er ist noch nicht fertig! 7.585 Erdogan bleibt Präsident: In Deutschland lief's für ihn besonders glatt 1.470 Gläser aus der Lausitz für die ganze Welt 434 Nach geheimer Hochzeit: Ist Rocco Starks Frau schwanger? 808 Schmatz! TAG24 besucht die neuen Cornflakes-Kings 498 Tote Flüchtlinge an Urlauber-Strand angespült 6.864 Zsa Zsa ist der hässlichste Hund der Welt 1.259 Wie wilde Furien! Frauen prügeln sich im Supermarkt und lassen dabei Haare 2.315 Kampfansage an Netflix und Co.: RTL setzt auf Video-on-demand 770 Dresdner Mittelmeer-Retter brauchen jetzt selber Hilfe 4.818 Mord an Schlossherrin: Fällt heute schon das Urteil? 697 Mutter verkaufte 8-Jährige für Sex und drehte sogar Videos davon 3.401 Bei Absage an Ed Sheeran: Düsseldorf droht dramatischer Image-Schaden 1.115 Prostituierte beim Sex gefesselt und erwürgt: Gericht fällt Urteil 726 Dunkles Geheimnis bei GZSZ enthüllt: Muss Shirin jetzt ins Gefängnis? 1.756 WM-Aus: Polens Lewandowski geht im Bayern-Duell gegen Kolumbiens James unter! 3.372 So geil war das "Hurricane"-Festival 2.484 Erdogan liegt bei Wahl in Deutschland weit vorn 2.513 Kurioser Einsatz: Feuerwehr liefert bestellte Pizza bis an die Haustür 3.560 Wow! So genoss TV-Star Stephanie Stumph "ihren eigenen" Super-Hit 11.354 Entscheidung vertagt: Japan und Senegal mit rasantem Remis 998 Nach Oberleitungs-Riss: Zugverkehr in Würzburg rollt wieder an 9.314 Update EU-Sondertreffen: Merkel will Asylstreit im Eiltempo entschärfen 2.124 Säure-Attacke: Unglaublich, wie das Opfer nach einem Jahr aussieht 12.101 Familie will toten Angehörigen begraben: Dann macht sie eine schockierende Entdeckung 29.407 Bundespräsident Steinmeier will sich nicht in Unions-Streit einmischen 828 Schüsse! Politiker der Opposition bei Wahl getötet 4.268 Er ist fast 20 Jahre jünger! Patricia Blanco zeigt neuen Freund 12.949 Cousins gehen bei Messerangriff dazwischen: Einer wird schwer verletzt 951 Drogenberatung 2.0: Süchtige können nun mit Therapeuten chatten 230 Fauxpas bei Poldis Party: Carmen Geiss lässt Schweden siegen 6.740 GZSZ hat ihn groß gemacht, jetzt reitet er als Winnetou! 3.592