Schock! Schlager-Star Florian Silbereisen bleibt im Fahrstuhl stecken
Top
Experte packt aus: Das ist bei "Bares für Rares" gestellt
Top
LOTTO Jackpot mit rund 16 Mio. Euro!
Anzeige
Bundesweite Razzia! Polnisch-syrische Schleuserbande im Visier der Polizei
Top
Hätte sie das eher gewusst! Jetzt muss diese Frau sich von sowas ernähren!
18.529
Anzeige
2.675

Mordprozess um Joggerin: Wird Hussein K. nun sein Handy zum Verhängnis?

Im Freiburger Mordprozess konnten Hacker im Auftrag der Polizei das Handy von Hussein K. entschlüsseln. Standort- und Bewegungsdaten dienen nun als Beweis.
Der Angeklagte Hussein K. sitzt in Freiburg im Landgericht im Gerichtssaal.
Der Angeklagte Hussein K. sitzt in Freiburg im Landgericht im Gerichtssaal.

Freiburg - Der Angeklagte im Freiburger Mordprozess hatte ein Handy der neuesten Generation. Die Polizei hat es durch Hacker entschlüsseln lassen. Und kommt so an minuten- und ortsgenaue Daten, die das Handy automatisch speichert. Und die vor Gericht als Beweise dienen.

Im Prozess um den Sexualmord an einer Studentin sehen die Ermittler den Tatvorwurf gegen den Flüchtling Hussein K. nach Auswertung von dessen Handy-Daten als erhärtet an.

Die auf dem Mobiltelefon gespeicherten Standort- und Bewegungsdaten belegten, dass Hussein K. in der Tatnacht am Tatort war, sagte ein Cyber-Experte der Kriminalpolizei am Montag vor dem Landgericht Freiburg. Er habe sich dort rund eine Stunde und 45 Minuten aufgehalten und damit länger als bislang vermutet. Erst am frühen Morgen habe er sich entfernt.

Hussein K. werden Mord und besonders schwere Vergewaltigung vorgeworfen. Er hat zugegeben, im Oktober 2016 nachts in Freiburg die 19-Jährige vergewaltigt und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt zu haben.

Die Frau ertrank im Wasser des Flusses Dreisam. Ein Urteil soll es frühestens Mitte März geben.

Die Daten seines Handys stützen nun die Anklage im Mordprozess.
Die Daten seines Handys stützen nun die Anklage im Mordprozess.

In dem Fall habe die Polizei erstmals in Baden-Württemberg Spezialisten der Abteilung Cyber-Crime in eine Sonderkommission geholt, sagte der Beamte. Der Grund sei die Vielzahl digitaler Spuren gewesen. Hussein K. habe ein Handy neuester Generation bei sich getragen.

Dieses speichere automatisch Daten, unter anderem zu Standorten und Bewegungen. Auch Höhenprofile ließen sich so erstellen. Die Polizei sei jedoch technisch nicht in der Lage, diese Daten zu entschlüsseln. Sie habe daher Spezialisten einer privaten Hacker-Firma beauftragt. So seien die Beamten an die Daten gekommen.

Diese belegten, dass Hussein K. zur Tatzeit am Tatort war. Er habe sich rund 30 Minuten vor dem Angriff auf die Studentin dort aufgehalten und rund eine Stunde und 15 Minuten danach. Den Ort verlassen habe er in dieser Zeit nicht.

Die Analyse der Höhenangaben zeige, dass er sich vor der Attacke mit großer Wahrscheinlichkeit am Uferweg aufhielt und dort möglicherweise auf ein Opfer gewartet habe. Danach sei er die ganze Zeit im tiefer gelegenen Fluss gewesen.

Die Frau war den Ermittlungen zufolge vom Uferweg eine Böschung hinunter in den Fluss gezogen und dort vergewaltigt worden. Dort starb sie. An der Böschung waren Spuren von Hussein K. gefunden worden.

Der Angeklagte Hussein K. auf dem Weg zum Gerichtssaal.
Der Angeklagte Hussein K. auf dem Weg zum Gerichtssaal.

Diese Daten widersprechen der Aussage des Angeklagten, sagte der Beamte. Hussein K. selbst hatte bei seinem Geständnis zum Prozessauftakt Anfang September vergangenen Jahres angegeben, der jungen Frau zufällig begegnet zu sein und diese aus einem Affekt heraus angegriffen zu haben. Eine geplante Tat sei es nicht gewesen, auch habe er der Frau nicht aufgelauert.

Die Studentin war nachts alleine mit dem Fahrrad auf dem Weg von einer Studenten-Party nach Hause, als sie Opfer des Verbrechens wurde. Hussein K. wurde rund sieben Wochen nach der Tat festgenommen.

Es geht in dem Prozess auch um die Frage, wie alt der vor der Jugendkammer stehende Mann ist. Das hat Auswirkungen auf die Höhe der Strafe. Er selbst hatte angegeben, aus Afghanistan zu kommen und 16 oder 17 Jahre alt zu sein. Zum Prozessauftakt gab er zu, gelogen zu haben. Die Staatsanwaltschaft hält Hussein K. für mindestens 22 Jahre alt. Entsprechende Gutachten und Zeugenaussagen stützen das.

Der Prozess wird am 25. Januar fortgesetzt, sagte die Vorsitzende Richterin Kathrin Schenk. Dann sollen zwei Polizeibeamte aus Griechenland aussagen. Wegen einer schweren Gewalttat an einer jungen Frau im Jahr 2013 war Hussein K. in Griechenland zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt, im Oktober 2015 aber vorzeitig gegen Auflagen entlassen worden. Nach seiner Freilassung tauchte er unter und kam im November 2015 ohne Papiere nach Deutschland.

Als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling lebte er in Freiburg bei einer Pflegefamilie. Von den Behörden überprüft wurden seine Altersaussagen den Angaben zufolge nicht.

Fotos: DPA, 123RF

Schauspiel-Star stirbt nach tragischem Verkehrsunfall!
Top
Acht Kinder sterben, weil sie das Falsche essen
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
117.742
Anzeige
Drama im Tierpark! Wisent-Bulle erstickt vor Augen der Besuchern
Neu
Polizei wird alarmiert, weil Mann zu langsam läuft
Neu
Auto schlittert auf glatter Fahrbahn in Gegenverkehr
Neu
Frau mit Zahnbürste sexuell belästigt! Was dann passiert, ist unfassbar
Neu
Mutter lässt fünfjährige Tochter Miete zahlen und alle finden das richtig
Neu
Skandal-Video an Piloten-Schule: Putins heiße F(li)eger
Neu
Schnee-Chaos! Autofahrer müssen stundenlang in ihren Fahrzeugen ausharren
Neu
Klitoris und Schamlippen abgeschnitten: So viele Frauen sind von grausamer Verstümmelung betroffen
Neu
Tödlicher Unfall auf A6: Überfüllte LKW-Stellplätze sollen schuld sein
Neu
Mysteriöses Licht stürzt vom Himmel und explodiert plötzlich
Neu
Sauerei in U-Bahn: Frau ahnt nicht, worin sie gerade sitzt
Neu
Teenies griffen Ehepaar mit Messer an: Einer der Täter muss die Stadt verlassen
Neu
Flüchtlinge in Schaumstoff gepackt und von Lastwagen geworfen
Neu
Nach Schulprojekt sitzt er im Rollstuhl! Versicherung will nicht zahlen
1.979
Folgenschwerer Fehler: Mann verwechselt Heizöl mit Wasser
2.095
Soldaten kontrollieren Kind: Was sie bei ihm finden, ist entsetzlich
4.602
Hausbewohner stirbt nach Einbruch: Ehepaar festgenommen!
1.770
Update
Mehrere Knochenbrüche: Mann rastet aus und schlägt Urlauber Skischuh ins Gesicht
2.124
Gibt es bald keine Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger mehr?
5.781
Domina verrät, warum sie den Job macht
2.594
Wildtiere in Städten! Darum nehmen die Probleme zu
1.280
Weil er zu laut war: Partygast springt aus Fenster und wird aufgespießt
1.977
Wird Kühnert zum GroKo-Killer? Juso-Chef will Merkel stürzen
1.430
Schulbus-Crash: Fahrer ist ein erfahrener Mann, wie kam es zu dem Unfall?
1.660
10 Millionen betroffen! Hier kommt der Rettungsdienst zu spät an
1.783
Es nimmt kein Ende! Schon wieder Schiff mit mehreren Leichen angespült
2.257
So einen Orang-Utan habt Ihr mit Sicherheit noch nie gesehen!
1.440
Junge jahrelang vergewaltigt: Barley fordert an Gerichten mehr Wissen über Missbrauch
633
Eine Legende geht: Ronaldinho beendet Fußball-Karriere!
906
Junger Raser missachtet Überholverbot: Ehepaar tot
6.955
61-Jähriger sieht Vergewaltigung und tut das einzig Richtige
5.775
Keine Überlebenden! Militärhelikopter stürzt ab
1.575
Süß, aber illegal: Polizei rettet zwei geschmuggelte Bulldoggen-Welpen
4.470
Drohende Schweinepest! Jäger sollen Zehntausende Wildschweine töten
993
Kritisierter AfD-Politiker darf Holocaust-Leugner genannt werden
494
Jugendliche schlagen Mann krankenhausreif, der Frau helfen wollte: Plädoyers erwartet
1.387
Wollte er eine Bombe basteln? Flüchtling (23) bei Antiterror-Razzia festgenommen
1.985
Luke altert zehn Mal schneller als andere Menschen: Doch der Dreijährige lässt sich nicht unterkriegen
2.065
Passend zur Fashion Week: Polizei zeigt sich bereit für den Catwalk
447
Anne Wünsche spricht offen über ihren Traummann und den perfekten Penis
3.657
21-Jähriger muss hinter Gitter und hat vorher noch eine kuriose Bitte
3.180
Drei Männer putzen auf Arbeit, fallen plötzlich um und sterben
4.943
Diesen Satz dürfen Disneyland-Schauspieler auf keinen Fall zu Besuchern sagen
2.964
Zwölfjähriger treibt beim Schwimmunterricht plötzlich leblos im Becken
1.953
67 Millionen Euro im Jackpot! Hier könnt Ihr Scheine gewinnen
2.042
Fans besorgt: Sind "Let's Dance"-Stars Erich und Oana im Fitness-Wahn?
1.553
Familie verzweifelt! 27-Jähriger soll minderjährige Tochter entführt haben
1.424
Auto kracht in Linienbus: 22-Jähriger erliegt seinen Verletzungen
5.972
Schon wieder? Kim Kardashian und Kanye West sorgen für Überraschung!
2.443
Drogen im Wert von 120.000 Euro: Polizei schnappt Dealer in Studenten-WG
1.065