Terroranschlag auf der Krim? Explosion an Schule fordert mehrere Tote Top Update Bekannter Sexualstraftäter hält Frau in Kölner Wohnung fest Neu Warum wollen am Sonntag alle zu MediaMarkt in Aschaffenburg? Anzeige "Sie kommuniziert einfach nicht": Grönemeyer kritisiert Kanzlerin Merkel Neu Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 6.581 Anzeige
3.539

Kind zum Vergewaltigen verkauft: Polizei findet Festplatte

Der Missbrauchsfall von Freiburg sorgt bundesweit für Entsetzen. Ermittler haben in einem See eine Festplatte entdeckt.
Das Martyrium des Jungen soll von 2015 bis 2017 gedauert haben. (Symbolfoto)
Das Martyrium des Jungen soll von 2015 bis 2017 gedauert haben. (Symbolfoto)

Freiburg - Polizisten haben im Freiburger Missbrauchsfall eine Festplatte aus einem See neben dem Zuhause des sexuell missbrauchten neun Jahre alten Kindes an Land gezogen.

Das Wasser sei schon Ende November weitgehend abgelassen und der Datenträger darin entdeckt worden, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag auf Anfrage. Der Staufener Stadtsee ist 1,50 bis 4 Meter tief und etwas größer als ein Fußballfeld. Zuvor hatte die Badische Zeitung berichtet.

Das Kind wurde den Ermittlungen zufolge von seiner 47 Jahre alten Mutter und deren 39-jährigem Lebensgefährten über das Internet Männern aus dem In- und Ausland gegen Geld für Vergewaltigungen überlassen. Es wurde demnach von mehreren Tätern wiederholt und an mehreren Orten in und um Freiburg missbraucht und vergewaltigt. Die Taten sollen sich von 2015 bis Herbst 2017 ereignet haben - also rund zwei Jahre lang.

Nach einem anonymen Hinweis begannen im vergangenen September die Ermittlungen in dem Fall. Die Polizei stieß dann auf einen Pädophilenring, den sie mittlerweile zerschlagen hat. Insgesamt sitzen wegen der Vergewaltigungen, die mehr als zwei Jahre gedauert haben sollen, acht Tatverdächtige zwischen 32 und 49 Jahren in Haft.

Update: 12.40 Uhr

In dem Missbrauchsfall macht die Staatsanwaltschaft keine Angaben zu den Vernehmungen der acht Tatverdächtigen. Das habe etwas mit Ermittlungstaktik zu tun, sagte ein Sprecher der Behörde am Dienstag in Freiburg. Mit den möglichen Anklagen sei aber recht rasch zu rechnen. Haftsachen würden stets beschleunigt bearbeitet.

"Da wird kein halbes Jahr vergehen", sagte der Sprecher. Zumal die Fälle nach einem halben Jahr dem Oberlandesgericht zur Haftprüfung vorgelegt werden müssten. Geplant sei, die Fälle weitgehend getrennt anzuklagen.

Fotos: DPA

Bekifft und besoffen! 27-Jähriger fährt Oma und Enkel tot! Neu "Pinkel mich an": Trump-Statuen als stille Örtchen! Neu Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 5.682 Anzeige Was die Bundespolizei hier findet, roch nach "Toilettenstein"! Neu Ekel-Alarm an Schule: Mädchen soll Kekse mit Asche ihrer Oma verteilt haben Neu Mit einer 5-Euro-Spende für HOPE kannst Du diesen Traumurlaub gewinnen 1.584 Anzeige Frau fährt mit Flixbus und muss danach in die Psychiatrie Neu Schwangere Studentin bei Verfolgungsjagd getötet: Jetzt steht die Anklage gegen Fahrer fest! Neu Die Deutschen werden immer älter und es gibt ein Problem... 8.974 Anzeige Arzt steckt Patienten mit Hepatitis an: Bisher keine weiteren Verdachtsfälle Neu Ärger um Erotik-Clips: Chethrin Schulze blockiert Micaela Schäfer Neu Klopfgeräusche gehört: Autofahrer findet illegale Flüchtlinge in Sattelschlepper Neu Schrecklich: Wehrlose 18-Jährige von mehreren Männern vergewaltigt! Neu Nach Geiselnahme in Köln: Täter plante Brandanschlag, IS-Kontakte werden geprüft Neu Mann zückt Pistole, um Pizza zu klauen Neu Achtung, Rückruf: Diese Bademode sollten Kinder auf keinen Fall tragen! Neu
Polexit: Fliegt Polen aus der EU raus? Neu Biker durch Wende-Manöver schwer verletzt! Neu
Hunderte Migranten mit falschen Pässen festgenommen Neu Von niemandem vermisst: Dieser Tote hat keine Identität! Neu Diese Pilze sind noch immer radioaktiv verseucht! Neu "One" more! Frankfurter Skyline erhält Zuwachs Neu Fremdenhass in NRW nimmt zu, neues Netzwerk soll helfen Neu Mann liegt gefesselt am Friedhof: Opfer war tagelang eingesperrt! Neu Update Flut auf Mallorca: Verdienst-Medaille für deutschen Lebensretter Neu Großeinsatz in Heilbronn: Plante Schüler einen Amoklauf? Neu Mann (63) lag tot in Wohnung: Polizei bittet um Hinweise Neu Wieder Eskalation! Auseinandersetzungen im Ankerzentrum in Schwaben nehmen kein Ende Neu Mann ergötzt sich an Kinderpornos in Internet-Café! Neu Historisch! Siegesserie von Fußballzwerg in Nations League: Aufstieg möglich! 1.920 Spektakulärer Goldmünzen-Raub: Anklage gegen Clan-Mitglieder erhoben 732 1700 Autos zerkratzt! Anklage gegen dreisten Lackkratzer erhoben 148 Von AfD geplantes Lehrermeldeportal: Bildungsministerin spricht von Stasi-Methoden 288 Im Fall des getöteten Jägers: Drei Männer festgenommen 1.431 100 Asylbewerber randalieren in Unterkunft: Großeinsatz der Polizei 1.578 Keine Überlebenschance: Fußgänger (20) wird meterhoch durch die Luft geschleudert 5.799 Nach Tötungsversuch mit Bakenfuss: Mordkommission ist Tätern auf der Spur 1.016 CDU-Generalsekretär Hagel: Die AfD braucht und will die Radikalen! 351 Unfassbares Geständnis im Missbrauchs-Prozess: "Sehe mich als guter Vater" 1.246 Kautabak-Streit beschäftigt Europäischen Gerichtshof: Nur kauen, nicht lutschen 582 Krass! Schüler findet gefährlich scharfe Handgranate aus Jugoslawien! 1.161 Meine Meinung: Deshalb macht DFB-Auftritt trotz Niederlage Mut! 554 Opel: Mögliche Diesel-Kosten kämen auf vorigen Eigentümer General Motors zu 342 Pietro Lombardis Single "Señorita" erobert Asien 418 Heftiger Sturm lässt Wasserfall plötzlich nach oben fließen 1.976 Peinlich! Dieter Bohlen feiert seine neue Jury und tritt gleich ins Fettnäpfchen 4.089 Trauer um Berlins ältesten Elefanten: Tanja ist tot 174 Cathy Hummels mit mysteriösem Instagram-Post: Ihre Follower sind genervt 1.193 Für Kost und Logis im Krankenhaus: Obdachloser täuscht schwere Krankheit vor 848