Rassismus-Vorwurf: Berliner KFC-Restaurant schmeißt dunkelhäutige Touristen raus Neu Diese Stadt will Flüchtlinge im Flüchtlingsheim Miete zahlen lassen Neu Hier werden gerade Traum-Jobs vergeben 43.462 Anzeige Vor zwei Wochen spurlos verschwunden: Polizei sucht vermisste Frau Neu Hier gibt's sechs Tipps für einen erfolgreichen Fliesenkauf! 3.765 Anzeige
1.060

Kind für Sex angeboten: Hätten die Behörden es verhindern können?

Im Freiburger Kindesmissbrauchs geht es nun zwischen den Behörden heiß her. Jeder schiebt sich die Schuldfrage zu.
Der Kindesmissbrauch eines kleinen Jungen ist nun zum Politikum geworden. Die Behörden schieben sich den schwarzen Peter zu. (Symbolbild)
Der Kindesmissbrauch eines kleinen Jungen ist nun zum Politikum geworden. Die Behörden schieben sich den schwarzen Peter zu. (Symbolbild)

Stuttgart/Freiburg - Dass dem mutmaßlichen Kopf des Freiburger Pädophilenrings Kontakt zu Kindern verboten war, wussten viele. Auch, dass er vorbestraft und gefährlich war. Warum wurde das Grauen nicht früher gestoppt? Das Schwarzer-Peter-Spiel zwischen den Behörden läuft.

Die Fragen nehmen kein Ende. Wer hat was versäumt? Warum wurde das Martyrium des kleinen Jungen erst so spät gestoppt? Wieso wurde der vorbestrafte Lebensgefährte der Mutter und Kopf des Pädophilenrings immer wieder aus den Augen verloren. Wer hätte das wahre Gesicht der Mutter entdecken müssen?

Welche Rolle spielte das Jugendamt? Seit Jahren hatte das Jugendamt die Familie im Blick. Dabei hatte es aber die allgemeine Entwicklung des Jungen im Auge, wie ein Sprecher des Landratsamtes berichtet. Nach ersten vagen Hinweisen der Polizei auf sexuelle Gefährdung des Schülers im März 2017 nahm das Amt ihn zeitweise in Obhut.

Doch nur einen Monat. Noch bevor die Erziehungsfähigkeit der Mutter gutachterlich geprüft werden konnte, wie es das Jugendamt wollte, schickte das Familiengericht Freiburg den Jungen zurück zur Mutter.

Eine Frage besteht darin, warum das Familiengericht eine längere Herausnahme des Kindes aus seiner Familie abgelehnt hatte? (Symbolbild)
Eine Frage besteht darin, warum das Familiengericht eine längere Herausnahme des Kindes aus seiner Familie abgelehnt hatte? (Symbolbild)

Das Oberlandesgericht Karlsruhe bestätigte diese Entscheidung - inklusive einer Auflage an die Mutter, keinen Kontakt zwischen ihrem Sohn und ihrem vorbestraften Lebensgefährten zuzulassen.

Mit der Kontrolle dieses Verbots war das Jugendamt laut Landratsamt vom Gericht zu keiner Zeit beauftragt.

Welche Rolle das Familiengericht Freiburg? Warum nur lehnte das Familiengericht eine längere Herausnahme des Kindes aus seiner Familie ab? Dem Jungen hätte das Martyrium seither erspart bleiben können.

Das Gericht verwies auf die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts: Nach dieser müssen vor einer Trennung des Kindes von seiner Familie zunächst sanftere Maßnahmen ergriffen werden. Die Mutter bekam ihren Sohn zurück, angesichts der Vorstrafen ihres Lebensgefährten jedoch mit Auflagen.

Man hielt die Mutter aber für fähig, Sorge zu tragen, dass ihr Freund die Wohnung nicht mehr betritt und nicht mit ihrem Kind zusammentrifft. Ob diese Regelung die Zustimmung des Jugendamts fand, ist eine ungeklärte Fragen. Das grausame Treiben der Mutter konnte sich wohl keiner vorstellen.

Der Kopf des Pädophilenrings war 2010 wegen sexuellen Missbrauchs zu vier Jahren und drei Monaten verurteilt worden. (Symbolbild)
Der Kopf des Pädophilenrings war 2010 wegen sexuellen Missbrauchs zu vier Jahren und drei Monaten verurteilt worden. (Symbolbild)

Welche Rolle spielte das Oberlandesgericht Karlsruhe? Nachdem die Mutter Beschwerde gegen das Kontaktverbot für ihren Freund zu ihrem Kind einlegte, befasste sich auch das OLG Karlsruhe mit der Familie.

Im Ergebnis wurde das Familiengericht bestätigt: Die Mutter bekam ihren Sohn zurück. Nach Abstimmung mit dem Jugendamt, hieß es in einer Mitteilung, aber eben mit erwähntem Kontaktverbot. "Unter diesen Voraussetzungen hielten das Gericht und das Jugendamt eine Trennung des Kindes von der Mutter nicht für erforderlich", hieß es beim OLG zur Entscheidung der Vorinstanz.

Anhaltspunkte für Missbrauch oder eine Gefährdung des Kindes durch seine Mutter "selbst lagen zum damaligen Zeitpunkt nicht vor". Die Mutter habe das Kontaktverbot akzeptiert. Gestrichen wurden jedoch weitere Auflagen für die Mutter: etwa, dass sie sich Erziehungshilfe suchen müsse.

Welche Rolle spielte das Landgericht Freiburg? Der Freund der Kindsmutter und mutmaßliche Kopf des Pädophilenrings war hier 2010 wegen sexuellen Missbrauchs zu vier Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Diese saß er ab und wurde Anfang 2014 entlassen, aber unter eine sogenannte Führungsaufsicht gestellt.

Laut Landgericht wurde er angewiesen, eine ambulante Therapie mit mindestens einem Termin pro Monat bei der für ihn zuständigen Forensischen Ambulanz (FAB) oder einem Psychotherapeuten anzunehmen. Die Kontrolle oblag demnach einem Bewährungshelfer. Mit Mitte 2017 soll er regelmäßig Termine bei der FAB wahrgenommen haben - Mitte September wurden er und die Mutter des Opfers festgenommen.

Welche Rolle spielte das Amtsgericht Staufen? Das letzte Urteil gegen den heute 39-Jährigen mutmaßlichen Haupttäter stammt vom Juni 2017. Wegen Verstößen gegen das Kontaktverbot zu Kindern verurteilte ihn das Amtsgericht Staufen zu vier Monaten Haft. Jedoch wurde das Urteil nicht rechtskräftig. Über seine Berufung hat das Landgericht Freiburg noch zu entscheiden.

Einschlägige Vorstrafen des heute 39-Jährigen sollen zwölf Jahre zurückreichen: Schon damals wird er überführt, kinderpornografisches Material gesammelt zu haben. Er soll versprochen haben, eine Therapie zu machen. Ob das jemals kontrolliert wurde, ist ungeklärt.

Fotos: 123RF, DPA

Verzweifelte Suchaktion nach Vermisstem im Hafenbecken Neu Update Mega-Gewinn für Lottospieler! Zwei Jackpots auf einmal geknackt Neu Besonders Kinder betroffen! Ärzte warnen vor neuer Zahnkrankheit Neu Nach Video-Post: Fans sorgen sich um Jürgen Milski Neu Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 17.563 Anzeige Mutter in Sorge um ausgebüxtes Kleinkind: Hier wurde es gefunden Neu Schock bei GZSZ: Erfährt Sophie hier die ganze Wahrheit? Neu
VW und Schülertransport krachen zusammen: Kinder verletzt Neu Endlich, die Erlösung! Fliegerbombe in Dresden entschärft +++ Neu Rekordtransfer! Douglas Costa verlässt den FC Bayern endgültig Neu
Beide Schultern gebrochen: 77-Jährige bei brutalem Raub schwer verletzt Neu Noch mehr Verbindungen! Flixbus-Imperium soll auf der Schiene weiter wachsen Neu Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 4.666 Anzeige Brokdorf Abschalten: Robert Habeck fordert früheres Aus für Atomkraftwerk Neu Angebliche Hundeattacke: Daran ist das Baby wirklich gestorben Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 1.048 Anzeige Vertrag verlängert! Holtby geht mit dem HSV in die 2. Bundesliga Neu SEK-Einsatz: Frau attackiert Polizisten mit Axt! Neu Islamisten, Reichsbürger & Co.: Diese Extremisten sind im Norden besonders stark Neu Seit Dienstag vermisst: Wo ist Noah? Neu Beim Freigang mit JVA-Begleitung: Häftling nutzt Toilettengang bei Eltern zur Flucht Neu Daimler in der Kritik: Haben Diesel-Autos illegale Abschaltsysteme? Neu Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.246 Anzeige Lässt ihn die Ehe-Krise kalt? Nach Tränen-Ausbruch seiner Frau zeigt sich Pascal Kappés gut gelaunt Neu Bibi Heinicke verrät das Geschlecht ihres Babys: Es wird ein... Neu "Asoziale Tat": 27-Jähriger gesteht Angriff auf Obdachlosen Neu Junge jahrelang missbraucht: Verurteilter Soldat geht in Revision Neu Versucht Unbekannter, Schulkinder mit Panini-Bildern in sein Auto zu locken? Neu Unwetter erreichen Sachsen: Bereits massiver Regenfall und Überflutungen Neu Um Zusammenstöße mit Gegnern zu verhindern: 2000 Polizisten bewachen AfD-Demo Neu Löw fordert Treibstoff! So soll es mit der Titelverteidigung fürs DFB-Team klappen Neu 33-Jähriger belästigt Ex-Frau mit 7648 SMS! 452 Mann kauft neues Auto, doch das brennt nur wenig später komplett aus 390 Waren für 30.000 Euro! DHL-Bote klaute monatelang wertvolle Pakete 3.285 Schüler zerstückelt, einbetoniert: Haupttäter abgeschoben! 3.178 Auf dem Weg nach Dänemark: Polizei stoppt VW mit 18 Insassen! 1.196 Fachkräfte fehlen! Bäderverband wirbt Pfleger aus Osteuropa 60 "The Biggest Loser"-Finalist Christos in Berliner Disco krankenhausreif geschlagen 3.249 Diese Tiere haben einen tollen Energietrick! 56 Schwimmlehrer wegen sexuellen Missbrauchs von 40 Kindern vor Gericht 104 Smudo rastet aus! Deshalb spielt Hip-Hop für ihn keine Rolle mehr 2.481 Schreckliche Tat: Mann (37) soll Ehefrau mit Beil getötet haben 135 Wenn Ihr dieses Popcorn esst, könntet Ihr Sehstörungen bekommen 744 Gefahr von Terror-Anschlägen hoch: Immer mehr Islamisten werden beobachtet! 638 Schutzengel an Bord! Autofahrer überlebt Horror-Crash mit Lkw wie durch ein Wunder 2.310 Paar muss für verpassten Flug zahlen, obwohl Zug zu spät kam 986 Wenn Ihr diesen Mann seht, ruft sofort die Polizei! 6.386 Jungen jahrelang missbraucht und gefilmt: Ex-Kita-Leiter angeklagt 2.096 Ihr glaubt nicht, welchen Song Sarah Lombardi hier singt! 2.001 Nach tragischem Badeunfall eines Vierjährigen: So starb der Junge 705