Stichflamme an Messestand! Frau muss schwer verletzt mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Freiburg - Am Sonntagnachmittag ist es auf der Messe Freiburg zu einem Unfall an einem Messestand gekommen.

Im Bereich des Messestandes soll es zu einer Stichflamme gekommen sein. (Symbolbild)
Im Bereich des Messestandes soll es zu einer Stichflamme gekommen sein. (Symbolbild)  © Julian Stratenschulte/dpa

Wie die Polizei mitteilte, wurden gegen 13.10 Uhr fünf verletzte Menschen im Bereich eines Ofens gemeldet, der mit Ethanol befeuert wurde.

Es wurde von einer Stichflamme berichtet, die wohl zu den Verletzungen geführt hat.

Eine 68-jährige Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Haltet Fenster und Türen geschlossen: Schwarze Rauchsäule über der Stadt!
Feuerwehreinsätze Haltet Fenster und Türen geschlossen: Schwarze Rauchsäule über der Stadt!

Alle drei Messehallen wurden vorsorglich gesperrt. Inzwischen können sich die Besucher aber wieder auf dem Gelände bewegen. Halle 2 bleibt jedoch bis auf Weiteres gesperrt.

Die Polizei versichert, dass eine Gefahr für Besucher nicht bestehe, da der Unfall auf den Bereich um einen einzelnen Messestand begrenzt war.

Die Beamten ermitteln nun die Ursache.

Eine schwer verletzte Frau musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. (Symbolbild)
Eine schwer verletzte Frau musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. (Symbolbild)  © Uwe Anspach/dpa

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: