Mondfinsternis am Montagmorgen: So seht Ihr sie und so wird das Wetter! Top Update Von 133 auf nur noch 70 Kilo: Frau sieht jetzt richtig sexy aus, doch ihre Diät ist sehr ungewöhnlich Neu Feuer in beliebten Skigebiet: Zwei Tote und vier Schwerverletzte Neu Til Schweiger schockt bei Preisverleihung mit Zerstörungs-Beichte Neu Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn Anzeige
3.294

Vergewaltigter Junge: Jetzt wird das Jugendamt überprüft

Jahrelang soll ein heute Neunjähriger bei Freiburg zum Missbrauch angeboten worden sein. Nun wird das Jugendamt unter die Lupe genommen.
Justiz und Jugendamt stehen in der Kritik, weil sie das Kind zurück zur Mutter geschickt haben. (Symbolbild)
Justiz und Jugendamt stehen in der Kritik, weil sie das Kind zurück zur Mutter geschickt haben. (Symbolbild)

Freiburg - Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Neunjährigen in Staufen bei Freiburg nimmt das Regierungspräsidium als Aufsichtsbehörde die Arbeit des Jugendamtes unter die Lupe.

Ihr Haus schalte sich als Rechtsaufsicht in den Fall ein, sagte Regierungsprädentin Bärbel Schäfer in Freiburg. Es habe vom Jugendamt einen Bericht sowie alle Akten angefordert und werde diese prüfen.

Ziel sei es, sich ein Bild zu machen und zu schauen, ob es Verfahrensfehler oder andere Mängel gegeben habe. Mit Ergebnissen werde in den nächsten Wochen, spätestens im Frühjahr, gerechnet.

Der Mutter des Kindes und ihrem Lebensgefährten wird vorgeworfen, den Jungen in zahlreichen Fällen über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren Männern für Vergewaltigungen überlassen und dafür Geld kassiert zu haben. Justiz und Jugendamt stehen in dem Fall in der Kritik.

Sie hatten den Jungen zurück zur Mutter geschickt und damit verbundene Auflagen nicht kontrolliert. Gerichte und Jugendamt machen sich dafür gegenseitig verantwortlich. Zuständig für die Familie war das Jugendamt des Kreises Breisgau-Hochschwarzwald.

UPDATE: 12.43 Uhr

Nach Angaben des Regierungspräsidiums Freiburg ist es das vierte Mal in drei Jahren, in denen Behörde als Rechtsaufsicht umstrittene Fälle eines Jugendamtes beleuchtet. In drei der vier Fällen, unter anderem im Fall Staufen, geht es um das Jugendamt des Kreises Breisgau-Hochschwarzwald. Jugendämter sind von Kommunen getragen, die vier Regierungspräsidien im Südwesten haben als Landesbehörden die Rechtsaufsicht über sie.

Vor drei Jahren ging es um den gewaltsamen Tod des dreijährigen Alessio im Schwarzwald. Der Junge war von seinem Stiefvater zu Tode geprügelt worden, an der Arbeit des Jugendamtes gab es Kritik. Es betreute die Familie, ließ den Jungen aber bei dem als gewalttätig eingestuften Stiefvater, der das Kind tötete. Das Jugendamt habe Warnungen ignoriert, so der Vorwurf damals. Das Regierungspräsidium kam zu dem Ergebnis, das Amt habe juristisch korrekt gehandelt.

In den anderen Fällen laufen die Prüfungen noch. Neben dem Fall in Staufen geht es um die Betreuung des Flüchtlings Hussein K. durch das Jugendamt Breisgau-Hochschwarzwald und die vom Amt beauftragte private Jugendhilfeeinrichtung Wiese mit Sitz in Freiburg. Hussein K. steht in Freiburg wegen des Sexualmords an einer Studentin vor Gericht.

Im vierten Fall geht es um das Jugendamt des Kreises Waldshut. In Laufenburg hat ein vorbestrafter Mann gestanden, an Weihnachten seinen knapp drei Monate alten Sohn getötet zu haben. Dem Jugendamt war die Familie den Angaben zufolge bekannt. Die Staatsanwaltschaft sieht keinen Anhaltspunkt für strafrechtliche Versäumnisse der Behörde.

Das Regierungspräsidium prüft nun, ob die Betreuung der Familie korrekt abgelaufen ist und was in der vom Landkreis Waldshut getragenen Behörde und deren Arbeit verbessert werden kann.

Fotos: DPA

Buchholz: Bei der Freundin rausgeflogen und ins Gefängnis eingezogen Neu Fortunas Funkel zu Vertrags-Posse: Vertrauen ist verloren gegangen Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 13.342 Anzeige Frau sticht 13 Mal auf Freund mit Messer ein, jetzt will er sie heiraten Neu Übler Streit um Bonnie Stranges Babys: Das sagt ihr Neuer! Neu Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 7.985 Anzeige Grandioses Torfestival: Klopps Liverpool ringt Crystal Palace nieder! Neu Schnee, Eisregen und Gewitter: Wintersturm führt zu heftigem Verkehrschaos Neu
Nach langer Reise: Migranten (13, 14) am Hauptbahnhof aufgegriffen Neu 13-Jährige wollte zur Schule und kam nie dort an: Wo ist Luciana? Neu 30 Jugendliche verwüsten Bahnhof und sorgen für Großeinsatz Neu Grusel-Bilder: 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen meterhohe Flammen Neu Mutter und Sohn tot in Wohnung gefunden: Polizei tappt im Dunkeln Neu
Schock für DAZN-Kunden: "Bitte nicht!" Neu Mann sticht Ex mit Messer nieder: Passant zeigt krasse Zivilcourage 1.441 Seit über zwei Jahren kein rosa Jogginganzug mehr: Vermisst Ilka Bessin Cindy aus Marzahn? 1.092 Trennung bei Sachsens heißester Polizistin: Sie ist wieder Single 8.997 Mann geht in Bar, erschießt 39-Jährigen und ist noch immer auf der Flucht 1.864 Panne bei Dschungelcamp! Habt Ihr sie bemerkt? 4.740 Millionen-Spritze von Facebook für die Erforschung künstlicher Intelligenz 68 Eltern verlieren ihr Kind, sechs Jahre später wird alles noch schlimmer 2.662 Autos rasen frontal ineinander: Zwei Menschen sterben 2.945 Nach Fluchtwelle: Herzschlagdetektor soll Gefängnisausbrüche verhindern 158 Verzögerung bei der Rettung von Julen, Experte: Nicht ausgeschlossen, dass er noch lebt 5.262 Beerdingungs-Drama bei Fritz Weppers Ehefrau Angela 5.495 Süße Liebeserklärung im Dschungel: GZSZ-Felix bricht in Tränen aus 397 Ältester Mann der Welt mit 113 Jahren gestorben 893 Nach Amputation: Hund der Geissens lebt auf 3 Beinen! 723 Brandstifter sieht keinen Ausweg mehr und springt vom Dach 1.584 Frau verlässt ihr Haus und wird von Elefant totgetrampelt 959 Chef bestraft Mitarbeiterinnen in aller Öffentlichkeit 2.095 Unbekannte dringen in Tempel ein und erschießen Mönche mit Sturmgewehren 1.529 Cottbus: "Stopp der Flüchtlingszuweisung war wichtiges Signal" 2.257 Frontalcrash: 30-Jährige stirbt noch in den Trümmern 3.514 Studenten haben Probleme mit "Aufschieberitis" 55 Brasilianer Caiuby weiterhin abgetaucht: Zukunft beim FC Augsburg "offen" 75 Betrunkener Mercedes-Fahrer baut Unfall auf A4, flüchtet und lässt schwer verletzte Familie zurück 21.885 Deutsche-Post-Chef: Jeder Job könnte bald von einer Maschine übernommen werden 3.655 75-Jähriger springt bei Brand in Altenheim aus Fenster 2.097 Update Was der Kölner Kardinal Woelki von Helene Fischer lernt 1.109 Hochzeitsgäste feiern mit Auto-Korso: Plötzlich fallen Schüsse 3.553 Stadt beantragt Jagd auf Nerv-Nager! 235 Rapper vergewaltigte und tötete 21-jährige Studentin 4.634 Das hat Schauspieler Samuel Koch im Gefängnis gemacht! 1.122 Will Real Madrid im Sommer Jogi Löw verpflichten? 890 Findet die CSU unter Söder wieder zu alter Stärke? Das sagen die Deutschen 217 Polizist wird bei Einbrecher-Jagd gerammt und eingeklemmt 3.346 Mann und Affäre sollen Mutter (29) erstochen haben, weil sie keinen Dreier will 4.067 Streit eskaliert: Mann fährt mit Jeep in Menschengruppe 3.504 Update Forscher untersuchen Grund dieser beliebten Meeres-Höhle und machen Horror-Entdeckung! 6.221