Mord an Joggerin: Angeklagter hat Alkoholproblem

Der rumänische Lasterfahrer vor Gericht in Freiburg.
Der rumänische Lasterfahrer vor Gericht in Freiburg.  © DPA

Freiburg - Im Prozess um den Sexualmord an einer 27 Jahre alten Joggerin in Endingen bei Freiburg hat ein Sachverständiger dem Angeklagten "chronisch erhöhten Alkoholkonsum" attestiert.

Das habe die Untersuchung einer Haarprobe des 40-Jährigen ergeben und betreffe auch den Tatzeitpunkt, sagte der forensische Gutachter Volker Auwärter am Donnerstag vor dem Landgericht Freiburg. Hinweise auf Drogenkonsum oder Medikamentenmissbrauch gebe es nicht.

Der Angeklagte, ein Lastwagenfahrer aus Rumänien, hatte zum Prozessauftakt am Mittwoch zugegeben, die Frau Anfang November vergangenen Jahres in einem Wald in den Weinbergen von Endingen vergewaltigt und getötet zu haben (TAG24 berichtete).

Zudem wird ihm der Mord an einer 20 Jahre alten französischen Austausch-Studentin aus Lyon im Januar 2014 in Kufstein in Österreich zur Last gelegt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0