Das hat Anna-Maria nach vier Wochen Mama-Sein schon gelernt
Neu
Horror! Frau begeht an Bahnübergang schweren Fehler und wird erfasst
Neu
LOTTO Jackpot mit rund 16 Mio. Euro!
Anzeige
Dieser Star nimmt seine tote Schwiegermutter mit in den Dschungel
Neu
100 Meter Bungee Jumping: Lass Dich fallen !
5.047
Anzeige
4.335

Kind soll für Vergewaltigungen verkauft worden sein: acht Festnahmen

Dem Landeskriminalamt Freiburg ist ein großer Erfolg gegen einen Pädophilen-Ring gelungen: sie konnten acht Tatverdächtige festnehmen.
Die Mutter des Jungen sowie ein vorbestrafter 37-Jähriger verkauften den Jungen an verschiedene Männer. (Symbolbild)
Die Mutter des Jungen sowie ein vorbestrafter 37-Jähriger verkauften den Jungen an verschiedene Männer. (Symbolbild)

Freiburg - Es sind schwere Vorwürfe: Eine Mutter soll ihr Kind anderen Männern gegen Geld für Vergewaltigungen zur Verfügung gestellt haben. Die Polizei befreit den Jungen nach zwei Jahren Martyrium. Und beendet einen Kriminalfall mit erschreckenden Dimensionen.

Selbst erfahrene Ermittler erschreckt die Grausamkeit der Taten. Acht Verdächtige sind in Untersuchungshaft. Am Donnerstag machten die Ermittler die Vorwürfe und das grausame Martyrium für einen Neunjährigen öffentlich. Der Kriminalfall sprenge bisher bekannte Dimensionen, sagen sie.

Nach einem anonymen Hinweis beginnen im vergangenen September die Ermittlungen, wie die Staatsanwaltschaft Freiburg berichtete. Die Polizei stieß dann auf einen Pädophilenring, den sie nun zerschlagen hat.

Es sei der schwerwiegendste Fall von sexuellem Missbrauch von Kindern, den das Landeskriminalamt Baden-Württemberg jemals bearbeitet hat, sagt ein Sprecher der Behörde. I

Die 47 Jahre alte Mutter des Jungen und ihr 37 Jahre alter Lebensgefährte haben das Kind demnach gemeinsam sexuell misshandelt sowie es anderen Männern angeboten.

Selbst erfahrene Ermittler erschreckt die Grausamkeit der Tat. (Symbolbild)
Selbst erfahrene Ermittler erschreckt die Grausamkeit der Tat. (Symbolbild)

Acht Verdächtige, die in den Fall verwickelt sein sollen, wurden festgenommen. Die Taten ereigneten sich demnach von 2015 bis Herbst vergangenen Jahres - also rund zwei Jahre lang.

Der bei Freiburg lebende Junge sei von mehreren Tätern wiederholt und an mehreren Tatorten in und um Freiburg missbraucht und vergewaltigt worden.

Erschreckend sind die Details, die Polizei und Staatsanwaltschaft zu dem Fall veröffentlichen: zum Beispiel die Festnahme eines Mannes aus Schleswig-Holstein, den Polizisten verdeckt überwachten. Zum sexuellen Missbrauch des Neunjährigen soll der 43-Jährige extra nach Karlsruhe gereist sein.

Bei seiner Festnahme hatte er einen Rucksack mit Fesselutensilien dabei, wie das Landeskriminalamt berichtet. Nach Erkenntnissen der Ermittler soll der Mann zuvor Tötungsfantasien im Zusammenhang mit einem Kindesmissbrauch geäußert haben.

Bei weiteren Ermittlungen fanden die Beamten Filme, die den sexuellen Missbrauch eines Mädchens zeigten. Mutmaßlicher Täter sei der Vater gewesen, so das LKA. Der 32-Jährige wurde ebenfalls festgenommen.

Unter den Verdächtigen befindet sich den Angaben zufolge auch ein 49 Jahre alter Soldat der Bundeswehr. Dieser sei in seiner Kaserne der deutsch-französischen Brigade im Elsass (Frankreich) festgenommen worden. Ein Sprecher des Heeres bestätigt dies. Der Mann sitze seit dem 25. Oktober in U-Haft. Er sei vorläufig des Dienstes enthoben worden und dürfe keine Uniform mehr tragen.

Die weiteren Männer, die in Untersuchungshaft sitzen, seien 32 bis 43 Jahre alt. Sie stammen den Ermittlern zufolge aus der Nähe von Freiburg, aus Schleswig-Holstein, der Schweiz und Spanien.

Festgenommen wurden sie in Deutschland, Österreich und Spanien. Sie sind den Angaben zufolge bereits an Deutschland ausgeliefert worden. Einige von ihnen, darunter der Lebensgefährte der Mutter, seien wegen ähnlicher Delikte vorbestraft.

Der Junge sei von den Behörden befreit worden, sagt der Sprecher der Freiburger Staatsanwaltschaft, Michael Mächtel. Er befinde sich in staatlicher Obhut. "Den seit 2015 andauernden schweren sexuellen Missbrauch des Kindes konnte so beendet werden", sagt er.

Den Angaben zufolge haben sich einige der Verdächtigen den Ermittlern gegenüber geäußert. Details hierzu wollte die Staatsanwaltschaft nicht nennen. Ermittelt werde weiter. Wann es zu Anklagen oder Prozessen komme, sei noch nicht absehbar.

Immer wieder stoßen deutsche Ermittler auf systematischen sexuellen Missbrauch, der vor allem über das Internet verabredet wird. Im vergangenen Jahr war die Polizei gegen die europaweit größte Kinderporno-Plattform "Elysium" vorgegangen.

Fotos: 123RF, DPA

"Das ist für mich ein No-Go": Bei dieser Dschungelprüfung streikt Natascha Ochsenknecht
Neu
Heiße Flirts und Sex-Tapes? Skandal um Bachelor-Ladys!
Neu
"Ich fühle mich schrecklich": Deshalb sagt Randy Newman seine Europa-Tour ab
Neu
Dieser deutsche Schauspieler ist Krawattenmann des Jahres
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
117.863
Anzeige
Unter 500 Euro für Sex mit jungen Mädchen: Kinderschänder vor Gericht
Neu
Explosionsgefahr! US-Tanklastzug stürzt um
Neu
Hätte sie das eher gewusst! Jetzt muss diese Frau sich von sowas ernähren!
19.063
Anzeige
Emma Schweiger sexuell belästigt! Dann stellt sie den Mann gnadenlos bloß
Neu
Als Mann seine tote Frau sehen will, wacht diese auf
Neu
Pärchen will Schuhe kaufen und wird beim Vögeln von Polizei erwischt
Neu
Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.
27.595
Anzeige
Studentin grüßt Kommilitonen am Flughafen: Das wird ihr zum Verhängnis
Neu
Dieser Einbrecher machte Selfies mit einem geklauten Smartphone
Neu
350 Kilometer lange Unterwasserhöhle entdeckt
Neu
Diese Kuh muss entscheiden, ob hier ein neues Gebäude gebaut wird
Neu
Bei Straßenglätte: Holzlaster umgekippt und landet im Graben
Neu
Konfettiverbot: Das sagen die Narren dazu!
Neu
Fußballfan brutal verprügelt, weil er Mütze seines Vereins trug
Neu
Häusliche Gewalt! So war es für GZSZ-Luis vom eigenen Vater geschlagen zu werden
Neu
Enrique Iglesias und Anna Kurnikova zeigen ihr Zwillings-Glück
Neu
Massengentest nach Vergewaltigung von sächsischer Urlauberin am Strand
5.414
Acht Kinder sterben, weil sie das Falsche essen
2.790
Drama im Tierpark! Wisent-Bulle erstickt vor Augen der Besucher
5.253
Polizei wird alarmiert, weil Mann zu langsam läuft
2.373
Bundesweite Razzia! Polnisch-syrische Schleuserbande im Visier der Polizei
1.430
Schock! Schlager-Star Florian Silbereisen bleibt im Fahrstuhl stecken
3.061
Schauspiel-Star stirbt nach tragischem Verkehrsunfall!
8.517
Auto schlittert auf glatter Fahrbahn in Gegenverkehr
1.757
Experte packt aus: Das ist bei "Bares für Rares" gestellt
13.684
Frau mit Zahnbürste sexuell belästigt! Was dann passiert, ist unfassbar
5.365
Mutter lässt fünfjährige Tochter Miete zahlen und alle finden das richtig
2.303
Skandal-Video an Piloten-Schule: Putins heiße F(li)eger
2.584
Schnee-Chaos! Autofahrer müssen stundenlang in ihren Fahrzeugen ausharren
3.726
Klitoris und Schamlippen abgeschnitten: So viele Frauen sind von grausamer Verstümmelung betroffen
325
Tödlicher Unfall auf A6: Überfüllte LKW-Stellplätze sollen schuld sein
1.795
Mysteriöses Licht stürzt vom Himmel und explodiert plötzlich
3.454
Sauerei in U-Bahn: Frau ahnt nicht, worin sie gerade sitzt
6.419
Teenies griffen Ehepaar mit Messer an: Einer der Täter muss die Stadt verlassen
3.463
Flüchtlinge in Schaumstoff gepackt und von Lastwagen geworfen
3.342
Nach Schulprojekt sitzt er im Rollstuhl! Versicherung will nicht zahlen
3.658
Folgenschwerer Fehler: Mann verwechselt Heizöl mit Wasser
2.907
Soldaten kontrollieren Kind: Was sie bei ihm finden, ist entsetzlich
7.934
Hausbewohner stirbt nach Einbruch: Ehepaar festgenommen!
2.155
Update
Mehrere Knochenbrüche: Mann rastet aus und schlägt Urlauber Skischuh ins Gesicht
2.865
Gibt es bald keine Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger mehr?
10.359
Domina verrät, warum sie den Job macht
3.783
Wildtiere in Städten! Darum nehmen die Probleme zu
1.576
Weil er zu laut war: Partygast springt aus Fenster und wird aufgespießt
2.494
Wird Kühnert zum GroKo-Killer? Juso-Chef will Merkel stürzen
1.979
Schulbus-Crash: Fahrer ist ein erfahrener Mann, wie kam es zu dem Unfall?
2.080
10 Millionen betroffen! Hier kommt der Rettungsdienst zu spät an
2.196
Es nimmt kein Ende! Schon wieder Schiff mit mehreren Leichen angespült
2.881
So einen Orang-Utan habt Ihr mit Sicherheit noch nie gesehen!
1.784
Junge jahrelang vergewaltigt: Barley fordert an Gerichten mehr Wissen über Missbrauch
770