Fans haben abgestimmt! So heißt jetzt das Stadion von Dynamo Dresden Top Sieg gegen Dresden: HSV Dank Hwang neuer Tabellenführer Neu Rettungsaktion: Junge gerät mit Hand in automatisches Garagentor Neu Skandal! Krankenhaus schickt Patienten (77) fast nackt nach Hause Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 3.294 Anzeige
1.764

Kind im Internet angeboten: Hohe zweistellige Zahl von Sexual-Taten vermutet

Ein Neun-Jähriger wird über Jahre missbraucht, indem er im Internet für Sex angeboten wird. Ermittler schätzen eine hohe zweistellige Zahl an Taten.
Seit 2015 soll die 47-Jährige ihren Sohn im Internet angeboten haben. (Symbolbild)
Seit 2015 soll die 47-Jährige ihren Sohn im Internet angeboten haben. (Symbolbild)

Freiburg - Im Fall eines vermutlich über Jahre sexuell missbrauchten Neunjährigen gehen die Ermittler von einer hohen zweistelligen Zahl an Taten aus.

Zudem wurde inzwischen Anklage erhoben. Am Landgericht Freiburg müsste nun entschieden werden, ob es zum Prozess komme. Um wen es sich bei dem Angeklagten handelt, wollte der Oberstaatsanwalt Michael Mächtel nicht sagen. Die Anklage laute auf schweren sexuellen Missbrauch von Kindern und Vergewaltigung. "In diesem Fall konnten wir die Ermittlungen schon abschließen."

Ob einer der sechs Verdächtigen, die in Freiburg in Untersuchungshaft sitzen - darunter die Mutter des Kindes und deren Partner -, die Vorwürfe eingeräumt hat, sagte Mächtel nicht. "Es gibt Angaben von einzelnen Personen", sagte er lediglich. Zwei weitere Verdächtige sind auf Betreiben der Staatsanwaltschaften in Karlsruhe und Kiel in U-Haft.

Einer der mutmaßlichen Hauptdrahtzieher im Fall des vermutlich jahrelang sexuell missbrauchten Jungen aus dem Breisgau hätte keinen Kontakt mit Kindern haben dürfen. Gegen den einschlägig wegen Missbrauchs von Minderjährigen vorbestraften 39-Jährigen habe ein Kontaktverbot zu unter 18-Jährigen bestanden, sagte Oberstaatsanwalt Michael Mächtel.

Zuvor hatten darüber auch Badische Zeitung, Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten berichtet. Der Mann soll im Herbst 2016 zur Mutter des Opfers gezogen sein - dies sei ein Verstoß gegen Gerichtsauflagen gewesen, sagte Mächtel.

Die 47-Jährige soll ihren Sohn seit 2015 für tausende Euro im Internet für Sex angeboten haben: Sieben Männer zwischen 32 bis 49 Jahren sitzen wegen Kindesmissbrauchs und Vergewaltigung in Untersuchungshaft. In einem Fall ist bereits Anklage erhoben worden.

Auch die Behörden stehen in der Kritik. Sie hatten die Familie seit Jahren im Blick. Hätte die Tat verhindert werden können? (Symbolbild)
Auch die Behörden stehen in der Kritik. Sie hatten die Familie seit Jahren im Blick. Hätte die Tat verhindert werden können? (Symbolbild)

Bei den Vorwürfen handelt es sich nach Ermittlerangaben um den schwerwiegendsten Fall des sexuellen Missbrauchs von Kindern, der vom Landeskriminalamt bislang bearbeitet wurde. Im vergangenen September konnte der Junge aus seiner Familie befreit werden.

Unklar ist, warum dies nicht viel früher geschah. Das Jugendamt hatte die Familie seit Jahren im Blick. Nach Polizeihinweisen auf eine sexuelle Gefährdung des Schülers konnte er im März 2017 zeitweise in Obhut genommen werden.

Das Familiengericht schickte ihn laut Landratsamt wieder nach Hause, das eingeschaltete Oberlandesgericht habe diese Entscheidung bestätigt. Erst im September wurde er nach einem anonymen Hinweis endgültig aus der Hand seiner mutmaßlichen Peiniger befreit.

Der Lebensgefährte der Mutter durfte seit 2014 keinen Kontakt zu Kindern haben. Das Landgericht Freiburg hatte später laut Mächtel seinen Antrag abgelehnt, zur Mutter des Neunjährigen zu ziehen.

Er habe dies dennoch getan. Wegen dieses Verstoßes sei er im Sommer 2017 zu vier Monaten Haft verurteilt worden. Das Amtsgerichtsurteil sei aber noch nicht rechtskräftig, erklärte Mächtel, weil der 39-Jährige Berufung dagegen eingelegt habe.

Wie konnte das Kind nur trotz Warnung der Polizei weiter bei seiner Familie wohnen bleiben?
Wie konnte das Kind nur trotz Warnung der Polizei weiter bei seiner Familie wohnen bleiben?

Die Staatssekretärin von Baden-Württembergs Sozialministerium, Bärbl Mielich (Grüne), kann nach ihren eigenen Worten nicht nachvollziehen, warum das Kind trotz Warnung der Polizei weiter bei seiner Familie wohnte. "Ich bin fassungslos", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur.

Leider stehe das Elternrecht familienrechtlich an erster Stelle - womöglich hätten die Gerichte deshalb befunden, den Jungen im Frühjahr wieder nach Hause zu lassen.

"Ich kann mir nichts anderes vorstellen." In Baden-Württemberg seien Kinderrechte in der Landesverfassung verankert. Diese sollte auch im Bund gestärkt werden, forderte Mielich, Abgeordnete des Wahlkreises Breisgau.

Der Experte Johannes-Wilhelm Rörig sieht auch Schulen in der Pflicht, Kindesmissbrauch frühestmöglich zu erkennen und so zu verhindern.

"Die Schule ist der einzige Ort, wo wir wirklich alle Kinder erreichen können", sagte der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs - ein Amt der Bundesregierung - der Deutschen Presse-Agentur.

Update 13:28

Die Ermittler gehen derweil von einer hohen zweistelligen Zahl von Taten aus. Das sagte Oberstaatsanwalt Michael Mächtel der "Welt am Sonntag". Es könnten aber auch mehr sein.

"Das Geschehen muss transparent und gründlich aufgearbeitet werden», verlangte Baden-Württembergs Sozialminister Manne Lucha (Grüne) am Sonntag. «Wir werden dort, wo es nötig und möglich ist, die zuständigen Behörden bei der Aufklärung bestmöglich unterstützen."

Fotos: 123RF, DPA

Biker stößt mit Rennradfahrer zusammen und stirbt trotz Reanimation Neu A5 nach schwerem Auffahrunfall mehrere Stunden gesperrt Neu Mit diesem Trend aus Hollywood sind schiefe Zähne Geschichte! 12.725 Anzeige Polizei schnappt Serientäter: Knackis sprengten im offenen Vollzug mehrere Automaten Neu Horror-Crash: Biker verliert Kontrolle und rast in Kapelle Neu
Causa Maaßen: Gefeuert, befördert und 2500 Euro mehr jeden Monat! 4.519 Update Mann zündet sich vor Bahnhof an: Gaffer filmen und behindern Rettungskräfte 2.093
Fahrer von VW Polo übersieht in Wohngebiet eine Baustelle: Drei Personen verletzt 134 Superstar schreibt der Bundesregierung: Das wünscht sich Rihanna von Angela Merkel 4.726 Vor "Bauer sucht Frau"-Start: Trauriges Ende für einen Teilnehmer! 52.096 Einbrecher in Biotonne tritt Polizeihund, der nimmt sich den Typen vor 416 93-Jährige von Ex-Pflegerin fast getötet: Jetzt schildert die Seniorin ihr Martyrium 1.157 Was ist das? Der Binturong ist eine Katze mit Greifschwanz 105 Autobahnbrücke stürzt ein: Haben die Ingenieure gepfuscht? 4.277 Sie ist 49! Welchem Promi gehört dieser Traumkörper? 2.571 Angeklagter Soldat Franco A. hat eine Sorge weniger 164 Die "Katze" postet Baby-Foto und erntet heftigen Shitstorm 2.320 Stuttgart: Terror-Verdächtiger muss sich vor Gericht verantworten 226 "Weltpremiere" mit gemischten Gefühlen: In Potsdam dreht eine Tram allein ihre Runden 99 VfB-Star Mario Gomez nach Remis gegen Freiburg: Nach solch einer Serie ist alles schwieriger 642 Grausamer Leichenfund in Wohnung: Mutmaßlicher Mörder gefasst 1.850 Siegaue-Vergewaltigung: Opfer leiden bis heute unter der schlimmen Tat 2.198 Kurioser Polizeieinsatz auf dem Bolzplatz: Hirsch macht das 1:0 und droht zu sterben 198 Arafat Abou-Chaker: Erst Bushido gedroht, nun verschwunden 4.448 Das hält der Dalai Lama von der deutschen Flüchtlingspolitik 2.234 Kölner Polizei zerpflückt Drogenplantage und findet Schusswaffe 176 Wegen Brexit! BMW legt seine Mini-Produktion auf der Insel auf Eis 64 Motsi Mabuse verabschiedet sich emotional von ihrer Mama 4.123 Erschreckende Studie über Missbrauch in Kirche: Kardinal Marx warnt 67 Erdogan-Besuch in Köln: Stadt kennt keine Details 208 Update Lkw schleift Jogger mit: Erst später merkt der Fahrer, was passiert ist 210 Schreckliches Drama in Kieswerk: Arbeiter bei Unfall getötet 4.035 Zug kracht auf Bahnübergang gegen Bus: Eine Tote, mehrere Verletzte! 2.647 Kleintransporter-Fahrer stirbt nach Horror-Crash auf der A3 237 Frau macht Zufallsfund in Wald und bringt 37-Jährigen damit hinter Gitter 3.622 Mann (37) am S-Bahnhof Ahrensfelde niedergestochen: Polizei sucht Zeugen! 671 Diese beiden deutschen Erfolgsserien werden fortgesetzt 2.005 Räumung im Hambacher Forst kostet bis zu zweistellige Millionensumme 183 839 gefälschte Ersatzteile! Automechanika wird zur Fake-Messe 188 Was macht glücklich im Beruf? Umfrage zu Traumjob-Formel klärt auf 407 36-Jähriger verletzt Ex-Freundin mit Messer am Hals 2.999 Wird der Begleiter von Maria H. bald nach Deutschland ausgeliefert? 1.246 Paar hat mitten auf der Tanzfläche Sex: Gäste rufen geschockt die Polizei 10.516 Sorgen um Lena Gercke: Warum hängt sie am Tropf? 1.876 Horror in Alpen: Mann stolpert und stürzt vor Augen seiner Familie in Tod 2.077 Polizei-Alarm auf der Sachsenbrücke: Was ist da los? 7.017 Kampf gegen Clans: AfD will Minderjährigen notfalls Sorgerecht entziehen 1.579 Nach Baby-Eklat im Thüringer Landtag: Stillzimmer für Mütter wird eingerichtet 65