WhatsApp down! Messenger-Dienst schon wieder gestört
Top
Update
Amokfahrt: Polizei jagt Laster knapp zwei Stunden durch vier Landkreise
Top
Diese eisige Schau wird Eure Kinder verzaubern
2.912
Anzeige
Skandal beim Slalom: Ski-Star mit Schneebällen beschossen
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
121.693
Anzeige
1.643

Kind im Internet angeboten: Hohe zweistellige Zahl von Sexual-Taten vermutet

Ein Neun-Jähriger wird über Jahre missbraucht, indem er im Internet für Sex angeboten wird. Ermittler schätzen eine hohe zweistellige Zahl an Taten.
Seit 2015 soll die 47-Jährige ihren Sohn im Internet angeboten haben. (Symbolbild)
Seit 2015 soll die 47-Jährige ihren Sohn im Internet angeboten haben. (Symbolbild)

Freiburg - Im Fall eines vermutlich über Jahre sexuell missbrauchten Neunjährigen gehen die Ermittler von einer hohen zweistelligen Zahl an Taten aus.

Zudem wurde inzwischen Anklage erhoben. Am Landgericht Freiburg müsste nun entschieden werden, ob es zum Prozess komme. Um wen es sich bei dem Angeklagten handelt, wollte der Oberstaatsanwalt Michael Mächtel nicht sagen. Die Anklage laute auf schweren sexuellen Missbrauch von Kindern und Vergewaltigung. "In diesem Fall konnten wir die Ermittlungen schon abschließen."

Ob einer der sechs Verdächtigen, die in Freiburg in Untersuchungshaft sitzen - darunter die Mutter des Kindes und deren Partner -, die Vorwürfe eingeräumt hat, sagte Mächtel nicht. "Es gibt Angaben von einzelnen Personen", sagte er lediglich. Zwei weitere Verdächtige sind auf Betreiben der Staatsanwaltschaften in Karlsruhe und Kiel in U-Haft.

Einer der mutmaßlichen Hauptdrahtzieher im Fall des vermutlich jahrelang sexuell missbrauchten Jungen aus dem Breisgau hätte keinen Kontakt mit Kindern haben dürfen. Gegen den einschlägig wegen Missbrauchs von Minderjährigen vorbestraften 39-Jährigen habe ein Kontaktverbot zu unter 18-Jährigen bestanden, sagte Oberstaatsanwalt Michael Mächtel.

Zuvor hatten darüber auch Badische Zeitung, Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten berichtet. Der Mann soll im Herbst 2016 zur Mutter des Opfers gezogen sein - dies sei ein Verstoß gegen Gerichtsauflagen gewesen, sagte Mächtel.

Die 47-Jährige soll ihren Sohn seit 2015 für tausende Euro im Internet für Sex angeboten haben: Sieben Männer zwischen 32 bis 49 Jahren sitzen wegen Kindesmissbrauchs und Vergewaltigung in Untersuchungshaft. In einem Fall ist bereits Anklage erhoben worden.

Auch die Behörden stehen in der Kritik. Sie hatten die Familie seit Jahren im Blick. Hätte die Tat verhindert werden können? (Symbolbild)
Auch die Behörden stehen in der Kritik. Sie hatten die Familie seit Jahren im Blick. Hätte die Tat verhindert werden können? (Symbolbild)

Bei den Vorwürfen handelt es sich nach Ermittlerangaben um den schwerwiegendsten Fall des sexuellen Missbrauchs von Kindern, der vom Landeskriminalamt bislang bearbeitet wurde. Im vergangenen September konnte der Junge aus seiner Familie befreit werden.

Unklar ist, warum dies nicht viel früher geschah. Das Jugendamt hatte die Familie seit Jahren im Blick. Nach Polizeihinweisen auf eine sexuelle Gefährdung des Schülers konnte er im März 2017 zeitweise in Obhut genommen werden.

Das Familiengericht schickte ihn laut Landratsamt wieder nach Hause, das eingeschaltete Oberlandesgericht habe diese Entscheidung bestätigt. Erst im September wurde er nach einem anonymen Hinweis endgültig aus der Hand seiner mutmaßlichen Peiniger befreit.

Der Lebensgefährte der Mutter durfte seit 2014 keinen Kontakt zu Kindern haben. Das Landgericht Freiburg hatte später laut Mächtel seinen Antrag abgelehnt, zur Mutter des Neunjährigen zu ziehen.

Er habe dies dennoch getan. Wegen dieses Verstoßes sei er im Sommer 2017 zu vier Monaten Haft verurteilt worden. Das Amtsgerichtsurteil sei aber noch nicht rechtskräftig, erklärte Mächtel, weil der 39-Jährige Berufung dagegen eingelegt habe.

Wie konnte das Kind nur trotz Warnung der Polizei weiter bei seiner Familie wohnen bleiben?
Wie konnte das Kind nur trotz Warnung der Polizei weiter bei seiner Familie wohnen bleiben?

Die Staatssekretärin von Baden-Württembergs Sozialministerium, Bärbl Mielich (Grüne), kann nach ihren eigenen Worten nicht nachvollziehen, warum das Kind trotz Warnung der Polizei weiter bei seiner Familie wohnte. "Ich bin fassungslos", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur.

Leider stehe das Elternrecht familienrechtlich an erster Stelle - womöglich hätten die Gerichte deshalb befunden, den Jungen im Frühjahr wieder nach Hause zu lassen.

"Ich kann mir nichts anderes vorstellen." In Baden-Württemberg seien Kinderrechte in der Landesverfassung verankert. Diese sollte auch im Bund gestärkt werden, forderte Mielich, Abgeordnete des Wahlkreises Breisgau.

Der Experte Johannes-Wilhelm Rörig sieht auch Schulen in der Pflicht, Kindesmissbrauch frühestmöglich zu erkennen und so zu verhindern.

"Die Schule ist der einzige Ort, wo wir wirklich alle Kinder erreichen können", sagte der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs - ein Amt der Bundesregierung - der Deutschen Presse-Agentur.

Update 13:28

Die Ermittler gehen derweil von einer hohen zweistelligen Zahl von Taten aus. Das sagte Oberstaatsanwalt Michael Mächtel der "Welt am Sonntag". Es könnten aber auch mehr sein.

"Das Geschehen muss transparent und gründlich aufgearbeitet werden», verlangte Baden-Württembergs Sozialminister Manne Lucha (Grüne) am Sonntag. «Wir werden dort, wo es nötig und möglich ist, die zuständigen Behörden bei der Aufklärung bestmöglich unterstützen."

Fotos: 123RF, DPA

Umwelthilfe verklagt Städte wegen Feinstaub: Erste Entscheidung in Düsseldorf
Neu
37-Jährige ließ Kinder und Mann in Rumänien zurück: Wurde sie vom neuen Freund getötet?
Neu
Hunde-Attacke auf Äthiopierin in Dresden-Gorbitz: Polizei schnappt Verdächtige und lässt sie laufen
Neu
Fahranfänger parkt mitten in Supermarkt
Neu
Tote Babys lagen jahrelang in Kühltruhe: Mutter (46) soll schnell in den Knast
Neu
Mutter soll ihre zwei Kinder getötet haben, weil sie dafür mehrere 100.000 Euro erhielt
Neu
Aus und vorbei! Darum wirbt dieses Kopftuch-Model nicht mehr für L'Oreal-Shampoo
Neu
Islamistischer Gefährder aus Thüringen abgeschoben
Neu
Überkämmen oder Glatze? Das rät Star-Friseur Udo Walz bei Haarausfall
Neu
Hätte sie das eher gewusst! Jetzt muss diese Frau sich von sowas ernähren!
33.027
Anzeige
Höchststrafe: Schalke-Spieler muss in BVB-Jet fliegen
Neu
Deutscher neun Tage ohne Essen in Berghütte eingeschlossen
Neu
Große Trauer: Tinky Winky-Darsteller von den Teletubbies ist tot
Neu
Neue TV-Show! Dieser Sachse will Trampolin-Champion werden
Neu
Ex-Bundesliga-Profi hat geschafft, wovon viele nur träumen können
Neu
Mord am Mitschüler: Heute müssen die Schüler zurück an den Ort des Grauens
Neu
Totes Kind (3) in Dresden: Vater soll seine Tochter erstickt haben
9.989
Prügel-Attacke: Großkreutz-Schläger will heute Urteil anfechten
694
Gefährlicher Pilz breitet sich immer mehr in Deutschland aus
5.622
Frau (23) hat vier Ballons unter dem Gesicht, um ihr Leben zu retten
3.839
Er wischt seine Traumfrau versehentlich bei Tinder weg, dann passiert ein Wunder
3.009
Feuerwehr rettet Kleinkind aus verschlossenem Auto
1.784
Wundermittel! Darum solltest Du jeden Tag eine Birne essen
1.742
Eingesperrt im Tunnelsystem: Touristen seit Tagen in Höhle gefangen
1.741
Mann attackiert Polizisten mit Messer und wird niedergeschossen
1.301
Crash in der Luft mit 4 Toten: Alle Opfer identifiziert
888
Update
Schüler landet nach Videodreh im Rollstuhl: Versicherung muss zahlen
876
16-Jähriger versucht, Mädchen in Busch zu zerren und zu vergewaltigen
3.037
Tödlicher Arbeitsunfall! Holz-Schuppen stürzt auf 65-Jährigen
1.252
Hochschwangere Frau mit heißem Teppichmesser gefoltert
1.899
Chaoten ruinieren zehn Tonnen Soja und richten 150.000 Euro Schaden an
786
War es Mord? Mann nach Leichenfund festgenommen
1.539
Update
Darum trägt Sophia Thomalla einen BH von Busenfreundin Sylvie Meis!
1.376
Treibhaus-Debakel in Deutschland: Werte höher als gedacht, müssen andere Länder nun aushelfen?
372
Dieses Gedicht soll sexistisch sein? Jetzt wehrt sich der Verfasser!
1.583
Cottbus im Wut-Modus: Wie viel Gewalt vertragen die Stadt und seine Bürger noch?
3.905
Mann spaziert durch Wald und findet Teilstück der Mauer, das es nicht mehr geben dürfte
4.200
Kaputter Fahrstuhl macht Mieter zu Gefangenen im eigenen Hochhaus
6.383
Endlich! Jetzt geht's im Dschungel um die Brust
4.186
Abschiebe-Flug gestartet, aber die meisten Passagiere fehlten
5.006
Mehrere Verletzte: Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer abgebrochen
1.358
Streit wegen Mutter: Deshalb erstach Junge (15) seinen Mitschüler
15.064
Leiche in Mehrfamilienhaus gefunden! Polizei im Großeinsatz
7.757
Update
Verlobung! TV-Hottie Tom Beck heiratet GZSZ-Star Chryssanthi Kavazi
6.804
Deshalb könnte Mitglieder-Boom für SPD schnell zum Problem werden
2.968
Er soll eine Frau umgebracht haben: Ruft die Polizei, wenn Ihr diesen Mann seht!
4.637
88-Jährige stirbt bei Autounfall auf Landstraße
5.140
Familiendrama! Mann erschießt Frau und feuert vom Balkon
2.832
Mieter wird gekündigt, dann greift er zur Holzlatte
1.789
Kleiderbügel löst Polizeieinsatz aus
915
Hansa-Rostock-Fans entern Kneipe, pinkeln in Küche und klauen Bier
6.619
Flüchtlinge attackieren Sicherheitsdienst und legen Feuer im Asylheim
9.509
Sie stach einen Jogger nieder! Polizei sucht diese gefährliche Messer-Frau
18.206