Mord an 24-Jährigem: Tatverdächtiger tot in Zelle gefunden

Freiburg - Ein Tatverdächtiger im Fall eines getöteten 24-Jährigen wurde am Montag tot in seiner Zelle im Gefängnis in Offenburg aufgefunden.

Die Ermittler schweigen aus ermittlungstaktischen Gründen.
Die Ermittler schweigen aus ermittlungstaktischen Gründen.  © Patrick Seeger/dpa

Der 39-Jährige soll sich nach aktuellem Kenntnisstand der Polizei in Untersuchungshaft das Leben genommen haben, teilten die Beamten mit.

Zu den Todesumständen äußert sich die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht.

Die Ermittlung zu der Tötung des 24 Jahre alten Mannes in der Nacht zum 18. Juli im Gewerbegebiet Haid dauern an (TAG24 berichtete).

Im August wurden zwei Tatverdächtige im Alter von 33 und 39 Jahren festgenommen, die im Verdacht stehen, an der Tötung des 24-Jährigen beteiligt gewesen zu sein (TAG24 berichtete).

Am Freitag soll eine Presskonferenz einberufen werden, während der weitere Details zu den Ermittlungen bekanntgegeben werden sollen.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über Suizide zu berichten. Da sich der Vorfall aber komplett im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Polizisten vor Ort im Industriegebiet Haid in Freiburg.
Polizisten vor Ort im Industriegebiet Haid in Freiburg.  © Patrick Seeger/dpa

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0