DJ Aviciis Familie verrät in traurigem Brief die Todes-Umstände Top Ist das der wahre Grund für Heiko Lochmanns "Let's Dance"-Aus? Top Trennungs-Schock! Bachelor Daniel Völz und Kristina Yantsen machen Schluss Top Eisbären verpassen den Titel im Finale gegen München 49
3.734

Kind für Sex verkauft: Haupt-Verdächtiger hatte Kontaktverbot

Im Fall der Mutter, die ihren neun-jährigen seit 2015 für Sex im Internet verkaufte, hätte der Hauptverdächtige keinen Kontakt zu den Kindern haben dürfen
Was dieser Junge erleiden musste, ist kaum vorstellbar. (Symbolbild)
Was dieser Junge erleiden musste, ist kaum vorstellbar. (Symbolbild)

Freiburg - Ein Sexualstraftäter zieht zu einer Familie bei Freiburg. Nach einem anonymen Hinweis wird klar: Der Junge der Familie soll von seiner Mutter im Internet gegen Geld für Sex vermittelt worden sein. Die Behörden müssen sich auf kritische Fragen einstellen.

Einer der Hauptverdächtigen im Fall des vermutlich über Jahre sexuell misshandelten neunjährigen Jungen bei Freiburg hätte nach Zeitungsberichten keinen Kontakt mit Kindern haben dürfen.

Gegen den einschlägig wegen Missbrauchs von Minderjährigen vorbestraften 37-Jährigen habe ein Kontaktverbot zu Kindern und Jugendlichen bestanden, berichtete die Badische Zeitung (Samstag). Auch die Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten berichteten unter Berufung auf Oberstaatsanwalt Michael Mächtel, dass der Mann trotz des Verbots mit der 47 Jahre alten Mutter des Neunjährigen zusammengezogen war.

Die Mutter soll ihren Sohn seit 2015 im Internet für Sex angeboten haben.

Seit 2015 soll die Mutter ihren Sohn gegen mehrere Tausend Euro für Sexspiele angeboten haben. (Symbolbild)
Seit 2015 soll die Mutter ihren Sohn gegen mehrere Tausend Euro für Sexspiele angeboten haben. (Symbolbild)

Nach dem Einzug bei der Familie hatte das zuständige Amtsgericht den Berichten zufolge den 37-Jährigen im Juni 2017 zu einer viermonatigen Haftstrafe wegen Verstoßes gegen Führungsauflagen verurteilt.

Das Urteil wurde allerdings nicht rechtskräftig, weil der Mann dagegen vorging. Die Auflagen bestanden, weil ihn das Landgericht Freiburg den Berichten zufolge bereits 2010 zu einer Haftstrafe von vier Jahren und drei Monaten wegen Missbrauchs verurteilt hatte.

Der neun Jahre alte Junge kam in staatliche Obhut, nachdem im September ein wohl von dem 37-Jährigen maßgeblich organisierter Pädophilenring zerschlagen worden war. In Untersuchungshaft sitzen die Mutter sowie sieben Männer, unter ihnen ein 49 Jahre alter Soldat, ein 37 Jahre alter Schweizer Staatsbürger und ein 32-jähriger Spanier.

Die Mutter und ihr Lebenspartner sollen das Kind jeweils gegen Zahlung von mehreren tausend Euro für sexuelle Misshandlungen und Vergewaltigungen an Gewalttäter verkauft haben.

Damit soll das arbeitslose Paar seinen Lebensunterhalt bestritten haben, wie die Badische Zeitung berichtete.

Das arbeitslose Paar hat ihr Lebensunterhalt damit bestritten, den Jungen zu verkaufen. (Symbolbild)
Das arbeitslose Paar hat ihr Lebensunterhalt damit bestritten, den Jungen zu verkaufen. (Symbolbild)

Teils soll der Hauptverdächtige sich gemeinsam mit anderen mutmaßlichen Tätern an dem Kind vergangen haben, hatten Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag mitteilt.

Das Landeskriminalamt spricht von dem schwerwiegendsten Fall sexuellen Missbrauchs eines Kindes, den die Behörde je bearbeitet habe. Die Ermittler haben nach eigener Darstellung eine Vielzahl an Beweisen gesichert, darunter auch Filmmaterial.

Offen ist die Frage, warum das Martyrium des Neunjährigen nicht früher beendet werden konnte. Das Jugendamt hatte die Familie seit längerer Zeit im Blick. Nach Hinweisen der Polizei auf eine sexuelle Gefährdung des Schülers konnte er im März 2017 sogar zeitweise aus seiner Familie geholt werden.

Das Familiengericht schickte ihn nach Darstellung des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald aber wieder nach Hause. Das von der Behörde eingeschaltete Oberlandesgericht habe diese Entscheidung bestätigt. Hinzu kam das nicht vollstreckte Urteil des Amtsgerichts gegen den 37-Jährigen wegen des Kontaktverbots.

Erst im September wurde der Junge endgültig aus der Hand seiner mutmaßlichen Peiniger befreit. Grund dafür war ein anonymer Hinweis am 10. September an das Landeskriminalamt in Stuttgart und an die Zentralstelle für Internetermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt. Sie nahmen dann Ermittlungen wegen des Verdachts des anhaltenden schweren sexuellen Missbrauchs des Jungen auf.

Der Junge war nach Angaben des Landratsamtes bereits im Kindergartenalter vom Jugendamt betreut worden. "Dabei ging es um Hilfen zur Förderung der persönlichen Entwicklung des Kindes", sagte ein Sprecher am Freitag.

Die Mutter ist den Ermittlern zufolge strafrechtlich bislang nicht aufgefallen.

Fotos: DPA, 123RF

Jungfern-Fahrt des FlixTrain von Berlin nach Stuttgart 218 Eltern können aufatmen: Die beitragsfreie Kita kommt 317 Neun Jugendliche von Wassermassen mitgerissen und getötet 2.590 Freizügige Videos von jungen Mädchen: Schwere Vorwürfe gegen diese App 1.444 Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 32.225 Anzeige Verging sich Opa an neunjähriger Enkelin und ihren Freundinnen? 1.800 Dubiose Parteispenden: Bundestag wollte sich der Kontrolle entziehen 1.201 Wenn Deine Zähne so aussehen, solltest Du das hier lesen! 17.440 Anzeige War es ein Anschlag? Feuer zerstört Dönerladen 1.298 Allergiker aufgepasst! Kaufland ruft diese Putensteaks zurück 721 Krasse Veränderung! So sah GNTM-Klaudia noch vor wenigen Jahren aus 7.227
Hunderte Thailänder nach Deutschland zur Prostitution eingeschleust: Paar verhaftet 1.183 Bauer sucht Frau: Soo süße News bei Anna und Gerald 20.589 Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 153.094 Anzeige Geschlagen und begrapscht? Sex-Angriff war frei erfunden 2.395 Nach Suff in Dubai: Bikini-Anwältinnen droht Knast 4.390 Tödlicher Segelflugzeug-Absturz: Experten geben Hinweise zum Unfall 170 Sex-Workshop an Uni: Studentinnen lernen Selbstbefriedigung 6.372 "Ich musste oft weinen!" Welche Rolle spielt Pietro auf Sarahs neuem Album? 2.584 Polizei liefert sich hollywood-reife Verfolgungsjagd mit Autodieb 113 So süss! Vier Wanderfalken-Babys geschlüpft 152 Essen wir bald alle Insekten und Würmer? 498 Gigantische Rauchsäule über Zürich: UBS-Bank steht in Flammen! 2.342 Pegida-Aktivist hetzte gegen kriminelle Ausländer: Jetzt ist er selbst einer 723 Vorsicht Schusswaffe! Er soll zwei Bandidos niedergeschossen haben 3.100 Schon wieder Neugeborenes ausgesetzt: Diese Decke soll zur Mutter führen 5.504 Kanye West verliert nach Trump-Aussage zehn Millionen Fans 2.900 CDU-Politiker fordert: Kein Hartz IV für Empfänger unter 50 Jahren! 5.699 Wegen diesem Video ermittelt nun die Polizei 10.230 NSU-Mordserie: Hamburg hängt bei Aufklärung noch hinterher 65 Fans drehen durch! Matthias Schweighöfer splitternackt auf Instagram 2.658 Absurd: Dieser Verkauf kostet Steuerzahler zehn Milliarden Euro! 765 Kann sie noch tanzen? Ekaterina beim "Let's Dance"-Training verletzt 3.331 Sorge um NRW-Polizeigesetz: Innenminister will bei WhatsApp mitlesen 142 Wie darf das Alter von jungen Flüchtlingen festgestellt werden? 1.803 Verliebte Frühlingsfest-Besuchern sucht ihr Herzblatt: Einen Polizisten 902 Frau mit 9 Kilo Schokolade unter dem Rock erwischt 3.087 16 Jahre nach Schulmassaker: Gutenberg-Gymnasium gedenkt den Opfern 1.579 Horror-Unfall auf der A1: Nichte von SPD-Politiker totgerast! 6.894 Kult-Serie endlich im Free-TV! 3. Staffel von "Babylon Berlin" bekommt mega Geld-Spritze 1.525 Ganz offiziell! Prinz William wird Harrys Trauzeuge 1.065 Nach Parkplatz-Streit! Mann (22) wegen Davidstern und Kippa antisemitisch beleidigt 1.377 Dieb fährt mit geklautem Mercedes davon: Dann wird er überrascht 2.661 "Systematisch überfordert": Tausende Asylbescheide werden überprüft 948 Kein Duell: Boateng-Brüder fallen für Bundesliga-Kracher aus 150 Update Vier Meter! 62-Jähriger stürzt von Stalldach 797 Amokfahrt in Münster: Weiteres Opfer stirbt an Verletzungen 1.497 Seit Anfang März vermisst! Jugendliche (16) aus Zirkus verschwunden 1.009 Köln-Bekenntnis: Torwart Timo Horn geht mit in die zweite Liga! 99 Sie ist keine Unbekannte! Tom Kaulitz mit anderer Frau gesichtet 142.427 Frau tot in "City-Gate"-Baustelle entdeckt: Leiche identifiziert! 432