Herzinfarkt: Vize-Regierungssprecher Michael Leonbacher tot

München - Es ist ein Schock: Völlig überraschend ist der stellvertretende Regierungssprecher Michael Leonbacher gestorben. Der 57-Jährige von den Freien Wählern war bereits am Dienstag einem Herzversagen erlegen.

Michael Leonard (5.v.l.) ist im Alter von 57 Jahren einem Herzversagen erlegen.
Michael Leonard (5.v.l.) ist im Alter von 57 Jahren einem Herzversagen erlegen.  © imago images / Future Image

Dies teilte seine Partei am Donnerstag in München mit. "Er war ein wunderbarer Freund und großartiger Mensch", sagte Parteichef Hubert Aiwanger (48). Auch Ministerpräsident Markus Söder (52, CSU) reagierte bestürzt auf die Nachricht.

Leonbacher sei ein überaus geschätzter Mitarbeiter und eine verlässliche und anerkannte Persönlichkeit gewesen. "Ich bin schockiert. Es ist kaum vorstellbar, dass so etwas passiert", sagte Söder am Rande seiner Reise nach Südosteuropa.

Leonbacher wurde 1961 in FW-Fraktionschef Florian Streibl (56) äußerte sich betroffen: "Für uns ist es unfassbar, dass er viel zu früh im Alter von nur 57 Jahren aus dem Leben gerissen wurde." Die Fraktion stehe unter Schock.

Der Parteichef der Freien Wähler, Hubert Aiwanger, lobte Michael Leonbacher in den höchsten Tönen.
Der Parteichef der Freien Wähler, Hubert Aiwanger, lobte Michael Leonbacher in den höchsten Tönen.  © DPA

Titelfoto: imago images / Future Image

Mehr zum Thema München Politik: