Diese Posse bringt einen Hobby-Gärtner auf die Palme

Freital - Sie sollten eigentlich für etwas tropisches Flair im Dresdner Arnhold-Bad sorgen. Doch stattdessen stehen drei exotische Dattelpalmen auf dem Parkplatz einer Gärtnerei in Freital, blockieren dort Stellflächen.

Pflanzenfreund Olaf Winkler (57) hat kein Verständnis dafür, dass die transportfertigen Palmen monatelang nicht abholt werden.
Pflanzenfreund Olaf Winkler (57) hat kein Verständnis dafür, dass die transportfertigen Palmen monatelang nicht abholt werden.  © Ove Landgraf

Und das seit nunmehr vier Monaten! Die Bad-Betreiber holen sie nämlich einfach nicht ab.

Das bringt Hobby-Gärtner Olaf Winkler (57) so richtig auf die Palme. Denn er hatte eben jene Pflanzen mehr als 20 Jahre im heimischen Garten gehegt und gepflegt.

Anfang April verkaufte er sie an die Dresdner Bäder GmbH. Zum Spottpreis von insgesamt 300 Euro. Dabei muss man für eine ausgewachsene Dattelpalme gut und gerne mal 2000 Euro hinblättern. "Jeder andere hätte sich über so ein Schnäppchen gefreut", so Winkler, der hauptberuflich Malermeister ist. "Doch die Palmen wurden einfach zu groß für mich."

Deshalb brachte er die drei Pflanzen (fünf Meter hoch) zum Überwintern in eine Gärtnerei um die Ecke. Und jetzt stehen sie dort auf dem Kundenparkplatz - im wahrsten Sinne wie bestellt und nicht abgeholt.

Gärtnerei-Chef Andy Nietzold (39) hat die Faxen dicke: "Durch die Hitze kommen wir mit dem Gießen eh schon kaum hinterher. Und jetzt müssen wir auch noch täglich die Palmen wässern!"

Eine Erklärung der zuständigen Bäder GmbH zur Palmen-Posse bleibt vorerst aus. Eine Mitarbeiterin: "Der zuständige Herr ist derzeit im Urlaub."

Die riesigen Palmen werden nicht abgeholt.
Die riesigen Palmen werden nicht abgeholt.  © Ove Landgraf

Titelfoto: Ove Landgraf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0