Gerettet! Beißer Paco zieht auf den Gnadenhof

Freital - Paco muss nicht sterben!

Dank großzügiger Spenden muss Paco nicht eingeschläfert werden.
Dank großzügiger Spenden muss Paco nicht eingeschläfert werden.  © Eric Münch

Der bissige, nicht zu vermittelnde Hund aus dem Tierheim Freital hat ein neues Zuhause gefunden. Der Vierbeiner zieht im Frühjahr auf den neuen Gnadenhof von "Hundeflüsterer" Ignaz von Burnyze.

Möglich machen es die Spenden vieler Tierfreunde.

"Insgesamt 4200 Euro kamen beim Vortrag von Ingaz von Burnyze in den Ballsälen Coßmannsdorf zusammen", sagt Tierheim-Chefin Regina Barthel-Marr (58) erfreut.

Multi-Unternehmer Wolle Förster (63) holte im Oktober selbst einen Hund aus dem Tierheim, steuerte weitere 2000 Euro bei.

Insgesamt werden für die Unterbringung Pacos auf Lebenszeit 7000 Euro benötigt. "Damit wird ein großes Freigehege mit Sicherheitszaun, Grabeschutz und Unterstand mit Schleusen gebaut", erklärt Ignaz von Burnyze.

"Lebt Paco nicht mehr, wird die Anlage für weitere Hunde verwendet, die vor der Einschläferung stehen." Die noch verbleibenden 800 Euro "trudeln gerade als Kleinspenden bei uns ein", sagt die Tierheimchefin.

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0