Fünf Männer gehen auf Iraner los und treten auf ihn an

Berlin - Zwei Männer sind in Berlin-Lichtenberg von einer fünfköpfigen Gruppe fremdenfeindlich beleidigt und angegriffen worden.

Wie die Polizei mitteilte, hat es am Mittwochmorgen einen fremdenfeindlichen Übergriff in Berlin-Lichtenberg gegeben (Symbolbild).
Wie die Polizei mitteilte, hat es am Mittwochmorgen einen fremdenfeindlichen Übergriff in Berlin-Lichtenberg gegeben (Symbolbild).  © 123RF

Dabei wurde ein 31 Jahre alter Iraner am Knie verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die Gruppe sei am frühen Mittwochmorgen an einer Bushaltestelle in der Weitlingstraße zu den Männern gekommen und habe den 31-Jährigen und seinen 28 Jahre iranischen alten Begleiter angepöbelt.

Außerdem riefen die Männer "Deutschland den Deutschen". Dabei schubste einer aus der Gruppe den 31-Jährigen und trat auf ihn ein. Die Angreifer flüchteten.

Der Staatsschutz ermittelt wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Fünf Männer waren auf zwei Iraner losgegangen (Symbolbild).
Fünf Männer waren auf zwei Iraner losgegangen (Symbolbild).  © 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0