Fremder Mann würgt Baby in Leipziger Straßenbahn, Mutter wehrt sich

Leipzig - Dieser Fall sorgt für Entsetzen in der Messestadt!

In einer neuen XL-Tram der Linie 4 Richtung Stötteritz hat ein Unbekannter in den Kinderwagen einer fremden Frau gegriffen und ihr Baby am Hals gewürgt.
In einer neuen XL-Tram der Linie 4 Richtung Stötteritz hat ein Unbekannter in den Kinderwagen einer fremden Frau gegriffen und ihr Baby am Hals gewürgt.  © DPA

Ein bislang noch unbekannter Mann hat laut Polizei in einer Leipziger Straßenbahn in den Kinderwagen einer ihm offenbar fremden Frau gegriffen und ihr sechs Monate altes Mädchen gewürgt. Der Fall soll sich bereits am 30. Mai gegen 20 Uhr ereignet haben, erst jetzt wurde er öffentlich.

Der Angriff im Detail: Die 29-jährige Mutter, die an diesem Tag blonde, zum Zopf gebundene Haare und ein weißes Oberteil trug, stieg gegen 19.40 Uhr oder 19.50 Uhr mit ihrem im Kinderwagen liegenden Baby am Hauptbahnhof in eine neue XL-Tram der Linie 4 in Richtung Stötteritz ein.

Etwa 15 Minuten später betrat ein unbekannter Mann an der Haltestelle Stötteritzer Straße/Riebeckstraße die Straßenbahn. Der Täter soll die im hinteren Bereich vor ihrem Kinderwagen stehende 29-Jährige kurz angeschaut haben und ging dann unvermittelt zum Kinderwagen. "Der unbekannte Tatverdächtige griff mit seiner linken Hand in den Kinderwagen, an den Hals des Babys und würgte es", beschreibt Polizeisprecher Uwe Voigt die unfassbare Szene.

Die Mutter wollte seine Hand wegschlagen, schaffte dies aber nicht. Voigt: "Daraufhin zog sie ein Tierabwehrspray aus der Tasche und sprühte dies dem Unbekannten ins Gesicht. Dieser taumelte daraufhin zurück und fiel hin."

An der Haltestelle Stötteritzer Bahnhof verließ die Mutter die Tram. Ein Notarzt untersuchte das Baby, konnte aber keinerlei Verletzungen feststellen. Die alarmierte Polizei konnte den Täter trotz sofort eingeleiteter Suchmaßnahmen nicht ausfindig machen.

Er wird wie folgt beschrieben:

  • südländischer Typ
  • zwischen 40 und 50 Jahre alt
  • schwarzer Vollbart, schwarzes Oberteil
  • ungepflegtes Äußeres

Die Kriminalpolizei sucht Fahrgäste/Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können. Diese werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Zentrum, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. 034196634224 oder 034196634100 zu melden.

Mehr zum Thema Leipzig Crime: