Tag des offenen Weinkellers: 50 Winzer sind dabei

Die Winzer an Saale und Unstrut öffnen an diesem Wochenende ihre Weinkeller.
Die Winzer an Saale und Unstrut öffnen an diesem Wochenende ihre Weinkeller.  © DPA

Freyburg/Bad Kösen/Bad Sulza - Ein guter Wein braucht seine Zeit. Was noch alles dazu gehört, wollen die Winzer an Saale und Unstrut von Samstag (13.00 Uhr) an Besuchern berichten. Dazu öffnen sie bis Sonntag ihre Heiligtümer, die Weinkeller.

Rund 50 Winzer an den Hängen von Saale und Unstrut und das Landesweingut Kloster Pforta in Bad Kösen (Burgenlandkreis) beteiligen sich, wie ein Sprecher mitteilte.

Bei Kellerführungen erzählen Weinbauern, wie aus Trauben ein guter Tropfen entsteht. Sie werben auch um Nachwuchs für den Beruf. Zudem gibt es Wanderungen durch die Landschaft mit ihren Terrassenweinbergen in Sachsen-Anhalt und Thüringen, Musik und Tanz sowie Kulinarisches.

Die "Tage der offenen Weinkeller" gibt es jedes Jahr am ersten Augustwochenende. Deutschland hat nach Angaben des Deutschen Weininstituts (DWI/Mainz) 13 Anbaugebiete von Qualitätswein. Saale-Unstrut gehört zu den kleinen Weinregionen, allerdings mit 50 Rebsorten.

Zu den bekanntesten Weinen aus der mehr als 1000 Jahre alten Kulturlandschaft gehören Müller-Thurgau, Weiß- und Grauburgunder, Silvaner, Riesling, Dornfelder und Portugieser.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0