Schwupps! Da war das Pferd in den Brunnen gefallen

Pferdebesitzerin Steffi Dahnke kletterte aus lauter Panik hinterher, als Alegre in den Brunnen stürzte.
Pferdebesitzerin Steffi Dahnke kletterte aus lauter Panik hinterher, als Alegre in den Brunnen stürzte.  © TNN

Freyburg - Am Montagmittag musste die Feuerwehr zu einem besonders ungewöhnlichen Einsatz ausrücken. Ein Pferd war in einen Brunnen gestürzt.

Da war das Pferd in den Brunnen gefallen! Als ihre Stute "Alegre" 1,60 Meter tief stürzte, reagierte ihre Besitzerin, Steffi Dahnke, sofort und alarmierte um 9.39 Uhr die örtliche Feuerwehr.

"Meine Pferdestute Alegre war am Grasen, da ist sie mit dem Hinterbein in die Abdeckung geraten und in den Brunnen gefallen. Ich bin hinterher geklettert und habe geschaut, ob ich Alegre irgendwie befreien kann. Ich hatte höllische Angst, dass Alegre etwas passiert ist", so die aufgebrachte Pferdebesitzerin. "Ich habe dann versucht, die Abdeckung wegzuräumen, aber das ging nicht. Auch der Hofbesitzer wollte mir helfen - ohne Erfolg."

Als die Kameraden der Feuerwehr und die Tierrettung auf dem Hof anrückten, war es auch für sie eine Premiere, ein Pferd aus einem Brunnen retten zu müssen. Zuerst einmal musste das richtige Equipment gefunden werden. Dann wurde das 26 Jahre alte Warmblut von einem Tierarzt beruhigt.

"Wir konnten das Tier dann mit einem Trecker rausziehen", erzählt Axel Schilling von der Freiwilligen Feuerwehr Freyburg-Unstrut. "Der Einsatz verlief reibungslos und wir freuen uns, dass wir Schlimmeres verhindern konnten. So einen Einsatz hatten wir noch nie!"

Dahnke ist einfach nur froh, ihre Stute wieder in Freiheit zu wissen. "Ich bin auf jeden Fall sehr glücklich über die Rettung. Alegre ist auch nichts Schlimmes passiert, außer ein paar Schürwunden."

Die Feuerwehr konnte das Tier sicher bergen. Alegre geht es - abgesehen von ein paar Schürwunden - gut.
Die Feuerwehr konnte das Tier sicher bergen. Alegre geht es - abgesehen von ein paar Schürwunden - gut.  © TNN

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0