"Fridays for Future" will Frankfurter Zeil am "Black Friday" lahmlegen

Frankfurt am Main - Die Bewegung Fridays for Future will am Freitag symbolisch die Haupteinkaufstraße Zeil in Frankfurt blockieren.

Auch am sogenannten "Black Friday" wollen die Klimaaktivisten von "Fridays for Future" auf die Straße gehen.
Auch am sogenannten "Black Friday" wollen die Klimaaktivisten von "Fridays for Future" auf die Straße gehen.  © dpa/Boris Rössler

Die Klimaschützer planen "kreative Aktionen", um auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen. Der Tag soll der bisher am "stärksten aktionistisch geprägte von Fridays for Future Frankfurt" sein, hatte die Gruppe angekündigt.

Geplant sind unter anderem zwei Demonstrationszüge (12 Uhr). Einer startet an der Bockenheimer Warte, der andere am Zoo.

Erwartet werden laut Veranstalter mehrere Tausend Menschen. Die Kundgebungen stehen unter dem Slogan "Climate Justice! Global Justice!".

Sie sollen unter anderem bestehende Wirtschaftsformen hinterfragen.

Titelfoto: dpa/Boris Rössler

Mehr zum Thema Fridays for Future:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0