Fridays for Future: "Klimanotstand" ruft Tausende auf die Straßen

München - Für mehr Klimaschutz sind am Freitag bayernweit wieder Tausende Menschen auf die Straße gegangen.

Teilnehmer der Fridays for Future Demonstration halten am Königsplatz ihre Banner in die Höhe.
Teilnehmer der Fridays for Future Demonstration halten am Königsplatz ihre Banner in die Höhe.  © Matthias Balk/dpa

Die "Fridays for Future"-Bewegung hatte zu globalen Kundgebungen aufgerufen. Am Donnerstag hatte das Europaparlament den "Klimanotstand" ausgerufen (TAG24 berichtete).

In vielen Städten waren Protestzüge geplant, die Polizei hatte im Vorhinein vor möglichen Verkehrsbehinderungen gewarnt.

In mehreren großen Städten im Freistaat beteiligten sich überwiegend junge Menschen an den Demonstrationen. Allein in München nahmen 18.000 Menschen teil, wie die Polizei mitteilte. Die Veranstalter sprechen von 33.000 Teilnehmern.

Auch in Augsburg, Regensburg und Nürnberg waren Proteste geplant.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema Fridays for Future:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0