Massen-Crash auf der A5: Rettungs-Hubschrauber muss landen

Friedberg - Gegen 11 Uhr kam es auf der A5 in Richtung Frankfurt kurz hinter der Abfahrt Friedberg zu einer Massen-Karambolage.

Die Polizei geht bei dem Massen-Crash von einem Haupt- und vier Folgeunfällen aus.
Die Polizei geht bei dem Massen-Crash von einem Haupt- und vier Folgeunfällen aus.  © Keutz TV-News/Skander Essadi

Den eingesetzten Polizisten und Rettungskräften habe sich zunächst ein "unübersichtliches Bild" geboten, teilte die mittelhessische Polizei mit.

Zunächst sei man davon ausgegangen, dass Personen in ihren Autos eingeklemmt wurden. Deshalb wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Allerdings traf dies nicht zu. Auch wurde keine Person bei dem Unfall schwer verletzt, sodass der Hubschrauber wieder zurückflog.

Die Polizei spricht davon, dass es einen Hauptunfall gegeben habe, der dann zu insgesamt vier Folgeunfälle führte.

Die A5 wurde zwischen der Abfahrt Friedberg und dem Bad Homburger Kreuz voll gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet.

Über Unfallursachen und Anzahl der Beteiligten und verletzten Personen will die Polizei in Mittelhessen noch informieren.

Nach Informationen des Hessischen Rundfunks waren 18 Fahrzeuge an der Unfall-Serie beteiligt. Der Sender spricht von neun verletzten Personen.

Der Massen-Unfall passierte kurz hinter der Ausfahrt Friedberg in Fahrtrichtung Frankfurt.
Der Massen-Unfall passierte kurz hinter der Ausfahrt Friedberg in Fahrtrichtung Frankfurt.  © Screenshot Googöe Maps

Titelfoto: Keutz TV-News/Skander Essadi

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0