Ausschuss empfiehlt Aufhebung der Immunität Frauke Petrys

Top

Haben AfD-Funktionäre Kontakte zu einem russischen Spion?

Neu

Video: Baby Logan ist platt. Was haut den Kleinen hier so um?

Neu

Das ging fix! Air-Berlin-Auflösung schon nächste Woche?

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

46.338
Anzeige
977

Friedel 54 durch Polizei geräumt! Innensenator Geisel lobt Vorgehen der Beamten

Es ging schon in den frühen Morgenstunden los. #Berlin #Friedel54
Demonstranten reden vor dem Friedel 54 auf die Polizisten ein.
Demonstranten reden vor dem Friedel 54 auf die Polizisten ein.

Berlin – Trotz zahlreicher Blockadeversuche hat die Berliner Polizei den linken Kiezladen "Friedel 54" in Neukölln am Donnerstag weitgehend geräumt. Weil die Türen zu den Räumen im Erdgeschoss des Hauses von innen massiv verbarrikadiert waren, setzte die Polizei Kettensägen, eine Motorflex und Vorschlaghammer ein, drang aber trotzdem nur Stück für Stück vor.

Der Einsatz zog sich über Stunden hin, bis zum Mittag waren noch nicht alle Räume geöffnet. 500 Polizisten waren beteiligt. Einige Blockierer wurden festgenommen.

Die Polizei teilte mit, dass die Besetzer des Ladens einen Türknauf unter Strom gesetzt hätten. "Lebensgefahr für unsere Kollegen. Zum Glück haben wir das vorher geprüft", schrieb die Polizei auf Twitter. Dazu zeigte sie das Foto einer Hinterhof- oder Kellertür. Der Strom im Haus sei abgestellt worden, sagte ein Sprecher.

Ein Anwalt der Ladenbetreiber bezweifelte die Angaben der Polizei. Er sagte, in den verbarrikadierten Räumen hätten sich Menschen angekettet und einbetoniert. Er verwies auf Fotos auf der linksradikalen Internetseite Indymedia, deren Authentizität sich zunächst allerdings nicht sicher feststellen ließ.

Mehrere Anwälte kritisierten zudem, die Polizei sei übermäßig hart gegen die Blockierer auf der Straße und gegen etwa 80 Besetzer im Hinterhof vorgegangen.

16.35 Uhr: Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) hat die Räumung des linken Kiezladens "Friedel 54" in Berlin-Neukölln verteidigt und den Polizeieinsatz gelobt.

Die Polizisten seien "angemessen und besonnen mit der aktuellen Situation vor Ort umgegangen. Die Verhältnismäßigkeit des Einsatzes wurde gewahrt und das geltende Recht durchgesetzt", betonte Geisel am Donnerstag. "In unserem Rechtsstaat gelten für alle die gleichen Regeln. Einen Extraweg für einige wenige, die glauben, sie könnten die Spielregeln des Zusammenlebens einseitig bestimmen, darf es nicht geben."

Die Fragen zu Verdrängung und steigenden Mieten müssten beantwortet werden, dies dürfe aber nur auf friedlichem Wege erfolgen, so Geisel. Er verwies auf die rechtlich wirksame Kündigung des Ladens und auf einen Vergleich, in dem die Betreiber einem Auszug zugestimmt hätten.

13:40 Uhr: Die Polizei meldet, die Räumung ist beendet und Friedel 54 wurde an den Gerichtsvollzieher übergeben.

13:30 Uhr: Offenbar ist die Räumung jetzt vollzogen. Wie auf dem Friedel54-Twitter-Account gemeldet wird, sind die Polizisten im Kiezladen und die Räumung wurde vollzogen. Eine Bestätigung der Polizei steht noch aus.

12:05 Uhr: Der Haupteingang zum Kiezladen ist derart verbarrikadiert, dass die Polizei einen alternativen Eingang suchen muss.

11:32 Uhr: Die Barrikaden im Inneren des Kiezladens scheinen der Polizei einige Probleme zu bereiten. Sie kommen offenbar nur langsam voran.

10:58 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, wurde ein Türknauf im Eingang zum Kiezladen unter Strom gesetzt. Er wurde zum Glück vorher geprüft, so dass kein Polizist dran griff und verletzt wurde.

10:25 Uhr: Auch die Blockade im Hinterhof wurde inzwischen geräumt. Die Teilnehmer wurden weggetragen. Danach wurde die Tür zum Kiezladen offenbar mit einem Rammbock geöffnet.

10 Uhr: Die Polizei hat vor dem Ausgang auf die Friedelstraße Hamburger Gitter aufgestellt und versucht nun offenbar über den Hofeingang in das Haus zu gelangen. Dort sitzen etwa 60 Blockierer, die nun auch weggetragen werden müssen.

09:20 Uhr: Das Gelände vor dem Gebäude ist geräumt. Die Polizei bereitet sich jetzt auf die Öffnung der Tür und die Räumung des Hauses vor.

08:57 Uhr: Beim Wegtragen der Blockierer kommt es offenbar zu heftigen Auseinandersetzungen. Nach Informationen von Friedel-54-Aktivisten würde die Polizei sehr hart gegen die Sitzenden vorgehen. Die Polizei berichtet, dass es heftige Gegenwehr gab und deshalb zu körperlicher Gewalt käme.

08:45 Uhr: Der Gerichtsvollzieher ist vor Ort und will nach Informationen von TAG24 die Räumung auf jeden Fall durchziehen.

08:40 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, sind die Blockierer nicht der Aufforderung nachgekommen, sich zu entfernen. Die Einsatzkräfte beginnen jetzt, die Menschen wegzutragen.

08:30 Uhr: Die Polizei hat die Kreuzungen rund um die Friedelstraße abgesperrt. Es werden nur noch Anwohner mit Ausweis durchgelassen.

7:45 Uhr: Die Polizei bereitet die Räumung vor. Die Blockierer wurden aufgefordert, das Gebiet zu verlassen, es gab Rangeleien zwischen Polizisten und Demonstranten. Laut Aussage der Friedel-54-Aktivisten bei Twitter gab es erste Festnahmen. Polizisten haben auf dem Dach von Friedel 54 und in Nachbarhöfen Stellung bezogen.

7:15 Uhr: "Wir haben den Demonstranten am Morgen einen anderen Ort, den Reuterplatz, zugewiesen", sagte ein Polizeisprecher. Einige hätten sich aber widersetzt. Es habe die eine oder andere Rangelei gegeben, auch hätten Polizisten Personalien überprüft. Möglicherweise habe es auch Festnahmen gegeben. Die Zahl der eingesetzten Polizisten stand zunächst noch nicht fest.

Demonstranten blockieren den Zugang zu dem Haus, das am Donnerstagvormittag geräumt werden soll.
Demonstranten blockieren den Zugang zu dem Haus, das am Donnerstagvormittag geräumt werden soll.

Fotos: Morris Pudwell, DPA

Rudolf-Heß-Gedenkmarsch durch Berlin: Linksextreme wollen Nazi-Demo zerschlagen

Neu

Fans erkennen sie nicht: Daniela Katzenberger schafft ihr Markenzeichen ab

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

44.199
Anzeige

Um im Auto zehn Minuten Ruhe zu haben, zahlen Menschen Geld...

Neu

Mann macht seiner Freundin auf diese ungewöhnliche Weise Antrag

Neu

Polizei ratlos: So umgehen Musliminnen das Burkaverbot in der Schweiz

Neu

Höllen-Qualen! Siebenjährige nach Henna-Tattoo schwer vernarbt

Neu

Todes-Drama: Fußgängerin von Lkw-Fahrer übersehen und überrollt

Neu

Handwerker schießt sich Nagel in die Brust und fährt sich selbst ins Krankenhaus

Neu

So krass hat sich Transgender-Model Melina verändert

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

5.107
Anzeige

Bundestagswahl und Tegel-Volksentscheid: Obdachlose dürfen wählen

Neu

Lena eröffnet eigenen Shop, doch nach zwei Stunden ist alles vorbei

Neu

Mann geht mit Messer auf Polizisten los: Schüsse fallen

Neu

Autounfall kappt Stromversorgung für mehrere Stunden

1.005

Zweijähriger in Hitze-Auto gestorben: Mutter ließ ihn mit Absicht zurück

15.088

Polizei rätselt! Wer zerstörte die sechs Streifenwagen?

1.619

Bagger stürzt von Brücke in die Tiefe: Fahrer schwer verletzt

5.003

Spur verliert sich in Flüchtlings-Heim: Gastronom mit Nacktbildern erpresst

2.795

Biologe deckt auf: Klausuren um 8 Uhr sind viel zu früh!

329

Tränen und Mobbing: Sarah Knappik erhält unerwartet Unterstützung

1.048

Wieso serviert Easy Jet zehn Jahre alten Toast?!

1.524

Tierheim Berlin: Mit dem nächsten Regen droht der Abriss

664

Nach drei Vollsperrungen: Endlich wieder freie Fahrt in Richtung Ostsee?

3.888

Geiselnahme! Polizei riegelt Rundfunk-Gebäude ab

4.241
Update

Mit 5,0 Promille: Auto beschädigt und Polizisten angegriffen

1.404

Nach 39 Jahren in Gefangenschaft: Orca eingeschläfert

1.462

Ernährungsexpertin enthüllt: Diese Fehler beim Frühstück machen dick

3.934

Wie bitte? Nico Schwanz und seine Ex Saskia hatten Sex auf Friedhof

2.735

Hier steckt ein Polizist im Schlamassel

3.236

Schulz kritisiert Merkel: Doppeltes Spiel im Wahlkampf?

653

USA entwickeln neuen Kampfjet, doch der birgt eine tödliche Gefahr für die Piloten

4.757

Trennung! GZSZ-Sternchen Valentina Pahde ist wieder solo unterwegs

3.807

Verhandlungen laufen: Diese Drei sollen sich die insolvente Air Berlin teilen

835

"Keiner will ihren schlaffen Penis sehen": Richter geigt Entblößer die Meinung

3.136

Angela Merkel drückt sich um Wahlkampf in Hessens großen Städten

179

Kaum einer darf es! Doch diese Frau hat es geschafft

1.984

Verfolgungsjagd mit Polizei endet auf Intensiv-Station

2.009

Schock bei Dreharbeiten mit Tom Cruise! Alles abgebrochen

2.786

Wo ist Tanja? Polizei durchsucht Grundstück

2.417

In Deutschland gibt es jetzt einen Strand nur für Babys

1.911

Feuerwehr findet toten Mann in brennender Wohnung

517

37 Menschen sterben bei Gefängnis-Stürmung

978

So soll Großstadtlärm in Zukunft bekämpft werden

626

Tegel-Schließung? Dobrindt will das nochmal genau prüfen

496

Mit dieser Schnapsidee veränderte Aaron Troschke sein Leben

2.662

Hauptsache vegan! Dieser TV-Star schwört jetzt auf fleischloses Essen

1.591

Flüchtling droht anderem mit dem Tod: Behörden reagieren kaum

273

Liebeskrise bei Melli und Mike? Die Sängerin fühlt sich allein

1.396

42.000 Kilometer in 28 Jahren: Doch dieser Mann hat sein Ziel noch nicht erreicht

997

Wird Zukunft für Billigflieger in Frankfurt jetzt Realität?

174

Naddel wird ausgeraubt: Dann hat der Täter Mitleid!

6.902

Wildpinkler bespuckt Bahnmitarbeiter: Der fand's "zum Kotzen"

3.054

Dann klingeln bei BTN-Anne Wünsche die Hochzeitsglocken

2.194