Merz und Amthor wollen an die CDU-Spitze: Treffen zum Heringsessen am Rosenmontag

Berlin/Ueckermünde - Mit Friedrich Merz und Philipp Amthor verleihen zwei überaus ambitionierte Unions-Politiker dem Rosenmontags-Heringsessen der CDU in Ueckermünde (Landkreis Vorpommern-Greifswald) überregionale Aufmerksamkeit.

Philipp Amthor, CDU-Bundestagsabgeordneter, spricht vor dem Beginn des traditionellen Neujahrsempfang des CDU-Kreisverband Vorpommern-Greifswald mit Medienvertretern.
Philipp Amthor, CDU-Bundestagsabgeordneter, spricht vor dem Beginn des traditionellen Neujahrsempfang des CDU-Kreisverband Vorpommern-Greifswald mit Medienvertretern.  © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Merz gilt als einer der aussichtsreichsten Bewerber um den CDU-Bundesvorsitz. Amthor, der seit 2017 für das südliche Vorpommern im Bundestag sitzt, kandidiert für den CDU-Landesvorsitz.

Wie ein Sprecher Amthors am Donnerstag sagte, werden zu dem traditionellen Treffen am 24. Februar in dessen Heimatstadt etwa 120 Gäste erwartet. Die "Ostsee-Zeitung" hatte zuvor über die prominente Rednerliste berichtet.

Die Zusage des früheren CDU-Fraktionschefs im Bundestag, Friedrich Merz, kann als Unterstützung Amthors für dessen Pläne gewertet werden, CDU-Landeschef Vincent Kokert im Amt zu beerben.

Berlin: Knapp 30 Schüsse vor Berliner Shisha-Bar! Staatsanwaltschaft: "Es ist alles im Dunkeln"
Berlin Crime Knapp 30 Schüsse vor Berliner Shisha-Bar! Staatsanwaltschaft: "Es ist alles im Dunkeln"

Kokert hatte Ende Januar überraschend seinen Rückzug von allen politischen Ämtern angekündigt.

Neben Amthor, der wie Merz die CDU wieder mehr auf konservative Werte verpflichten will, strebt Justizministerin Katy Hoffmeister noch an die Spitze der Landespartei.

Die als gemäßigt geltende CDU-Politikerin hatte im Gegensatz zu Amthor aber bereit angekündigt, zur Landtagswahl 2021 auch als Spitzenkandidatin der Union antreten zu wollen. Ihr 27-jähriger Konkurrent ließ bislang offen, ob er weiter in der Bundespolitik aktiv sein oder in die Landespolitik wechseln will.

Am 22. Februar berät der erweiterte CDU-Landesvorstand in Güstrow das weitere Vorgehen für die Wahl eines neuen Vorsitzenden. Wann der dazu nötige Sonderparteitag stattfinden soll, ist noch offen.

Am Aschermittwoch (26. Februar) wird erneut CDU-Prominenz in Vorpommern erwartet. Ungeachtet der jüngsten Entwicklungen geht die Landespartei davon aus, dass die scheidende CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer zum Politischen Aschermittwoch nach Demmin kommt. An dem Traditionstreffen will auch Amthor teilnehmen.

Friedrich Merz, früherer CDU/CSU-Fraktionschef,hält bei der CDU-Regionalkonferenz die Losnummer eins.
Friedrich Merz, früherer CDU/CSU-Fraktionschef,hält bei der CDU-Regionalkonferenz die Losnummer eins.  © arifoto UG/dpa

Mehr zum Thema Berlin Politik: